Lade Inhalt...

Adrian Drockur

2 Titel veröffentlicht

Biographie

Fragen der Wirtschaftssysteme begannen den heute aktiven Autor und Diplom-Volkswirt bereits in seinen Abiturvorbereitungen, im Leistungskurs Politik, zu interessieren. Nach seinem Abitur reiste er auf eigene Faust in die DDR, um so kurz vor deren Untergang noch live die Stimmung und das Leben im real existierenden Kommunismus hautnah zu erleben. Bis heute erinnert er sich an die Banner-Werbung wie "Plaste und Elaste aus Schkopau", die Überwachung durch die Stasi und die anderen Segnungen des Regimes von Erich Honecker. Diese Erfahrung machte den Autor zu einem Gegner der kommunistischen, staatlichen Wirtschaft- und Gesellschaftslenkung und legte den Grundstein für sein Eintreten zum Erhalt der sozialen Marktwirtschaft. Ludwig Ehrhard ist sein Vorbild. Adrian Drockur, im Mai 1969 im Saarland geboren, bestand 1988 in den Fächern Politik, Chemie, Englisch und Geographie seine Abiturprüfung mit der Note 1,6. Er studierte nach dem Abitur, und seinem 20 Monate dauernden Ersatzdienst, Geographie und Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes. Nach dem Prädikatsexamen in VWL, war er in verschiedenen Sektoren der deutschen Wirtschaft im Controlling, in der Revision und als Vertriebsmanager im Bereich Firmenkunden tägig. Geprägt hat ihn seine Zeit im Bankensektor. Dort war er sowohl im Controlling, dem IT-Projektmanagement, der Gesamtbanksteuerung, als auch im Vertrieb von Derivaten (Swaps sowie Calls und Puts zur Steuerung der Zinsrisiken in Bilanz und GuV) tätig.