Lade Inhalt...

Korrosionsarten und Maßnahmen zum Korrosionsschutz

Referat / Aufsatz (Schule) 2000 6 Seiten

Chemie - Materialchemie, Werkstoffchemie

Leseprobe

Inhalt

Referatspunkte:

1. Was versteht man unter Korrosion?
1.1 Oxidationsgleichungen und Chemische Vorgänge
1.2 Was sind Wirkstoffe?

2. Verschiedene Korrosionsarten
2.1 Die gleichmäßige Flächenkorrosion
2.2 Kontaktkorrosion

3. Korrosionsschutz Maßnahmen
3.1 Korrosionsschutz während und nach der Spanenden Fertigung
3.2 Korrosionsschutz von Blanken Stahlteilen
3.3 Korrosionsschutz durch chemische Oberflächenbehandlung
3.4 Katodischer Korrosionsschutz
3.5 Korrosionsschutz von Aluminium Bauteilen

4. Elektrochemische Sauerstoffkorrosion feuchter Stahloberflächen

5. Zusammenfassung
- In diesem Referat werde ich ihnen die am häufigst auftretenden
Korrosionsarten und die gebräuchlichsten Schutzmaß nahmen schildern und anschaulich machen.

6. Anhang: Folien

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Verschiedene Arten der Korrosion

Korrosionsschutz

Ich habe dieses Thema gewählt, weil es für mich Interessant erscheint und ich denke, dass ich in meinem späteren Beruf sehr viel damit zu tun haben werde.

In meinem Referat gehe ich so vor: Zunächst werde ich ihnen erklären was man unter Korrosion versteht Als nächstes werde ich ihnen einige Korrosionsarten Anhand von Folien zeigen und erklären.

Dann gehe ich auf verschiedene Korrosionsschutz Maßnahmen ein und werde sie ihnen anhand von Beispielen erklären.

Schließlich werde ich ihnen anhand eines Versuchs den ich an zwei Werkstücken durchgeführt habe die Elektrochemische Korrosion und eine Schutzmaßnahme erklären.

Ich komme nun zu meinem ersten Punkt: Was versteht man eigentlich unter Korrosion

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Was versteht man unter Korrosion?

Unter Korrosion versteht man den Angriff und die Zerstörung metallischer Werkstoffe durch chemische oder Elektrochemischer Reaktionen mit Wirkstoffen der Umgebung.

1.1 Oxidationsgleichungen und Chemische Vorgänge

Eine Chemische Reaktion, bei der sich ein Stoff mit Sauerstoff verbindet bezeichnet man als Oxidation.

Beispiel: [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]Oxidation von Eisen zu Eisenoxid

Bei der Oxidation gibt der oxidierte Stoff Elektronen ab

Das Eisen ist im Ausgangsstoff elektrisch neutral .Im Endstoff liegt es als [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]Ion vor. Das Eisen hat 3 Elektronen abgegeben und wurde somit zu einem dreifach positiv geladenen Ion:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Man bezeichnet darum alle chemischen Reaktionen, bei denen ein Stoff Elektronen abgibt, als Oxidation.

- Oxidation ist im engeren Sinne die Verbindung eines Stoffes mit Sauerstoff

- Oxidation ist im erweiterten Sinne die Abgabe von Elektronen+

1.2 Was sind Wirkstoffe?

- Stoffe die das Bauteil umgeben
- Auf den Werkstoff einwirken
- Raumluft
- Wasser
- Erdboden
- Chemikalien

2. Verschiedene Korrosionsarten

2.1 Die gleichmäßige Flächenkorrosion

- die Oberfläche wird annähernd gleichmäßig vom Korrosionsangriff abgetragen
- Sie tritt bei ungeschützten Bauteilen auf
- Bei Verzunderten Schmiedeteilen

2.2 Kontaktkorrosion

- liegt vor, wenn zwei Bauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen direkt aneinander liegen und Feuchtigkeit als Elektrolyt vorhanden ist.

- Das unedlere der beiden Elemente wird zerstört

- z.B. bei Gleitlagern, wenn die Lagerbuchse aus einem anderen Werkstoff als das Gehäuse besteht.

3. Korrosionsschutz Maßnahmen

Bauteile können während der Fertigung, im Teilelager oder in der eingebauten Maschine Korrosion erleiden, deshalb ist es nötig sie zu schützen.

3.1 Korrosionsschutz während und nach der Spanenden Fertigung

- während der Fertigung wird die Korrosion durch Inhibitoren verhindert
- Inhibitoren sind passiv wirkende, ölige oder salzartige Stoffe
- Sie bilden für das Auge einen unsichtbaren nur wenig Molekühllagigen Schutzfilm auf dem Werkstoff
- Direkt nach der Fertigung geschieht ein Tauchen in Korrosionsschutz
- Oder durch Überzüge aus Petrowachs oder Klarlack

3.2 Korrosionsschutz von Blanken Stahlteilen

- die Oberfläche vieler Bauteile an Maschinen muss blank bleiben damit sie ihren Zweck erfüllen.
- z.B. Gleitbahnen, Führungen, Hydraulikkolben usw.
- Vorraussetzungen für die Korrosionsbeständigkeit dieser Flächen ist eine geschliffene oder Polierte Oberfläche und das einfetten mit schutzfett.

3.3 Korrosionsschutz durch chemische Oberflächenbehandlung

- das Werkstück wird in ein Behandlungsbad getaucht
- auf der Oberfläche bildet sich durch die Chemische Reaktion einefest mit dem Werkstoff verwachsene, Mikroporige Reaktionsschicht von wenigen µm Dicke.
- Durch einölen werden die Poren geschlossen und das Werkstück ist mit einem Wasser abweichenden Schutzfilm versehen

3.4 Katodischer Korrosionsschutz

- Kat. Korrosionsschutz mit Opfer Anoden
- Das zu schützende Bauteil z.B. ein Kraftstofftank einer Tankstelle wird mit Magnesiumplatten verbunden
- Mit der Bodenfeuchtigkeit entsteht ein Galvanisches Element wobei die unedleren Mg platten (Opfer Anoden) zersetzt werden
- Der Tank ist Katode und damit geschützt

3.5 Korrosionsschutz von Aluminium Bauteilen

- die Natürliche Korrosionsbeständigkeit des Al wird durch Anodische Oxidation zusätzlich verbessert
- dazu wird das Bauteil z.B. Alu Felgen in eine Elektrolyse Zelle gehängt
- auf der Felge bildet sich eine harte Korrosionsbeständige festhaftende Oxidschicht aus [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

4. Elektrochemische Sauerstoffkorrosion feuchter Stahloberflächen

- die Oberfläche von Metall Bauteilen ist in feuchten Räumen oder Witterungen von einem Feuchtigkeitsfilm überzogen
- blanke oder unlegierte Bauteile sind nach wenigen Tagen von Rost flecken übersäht
- diese Vorgänge beruhen auf der Wirkung des Luftsauerstoffs in Verbindung mit dem Wasser auf dem Eisenwerkstoff
- In der Mitte des Tropfens geht Eisen als [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]Ionen in Lösung dieser Werkstoff bereich wirkt wie eine Örtliche Anode
- Im Randbereich des Tropfens reagieren OH- Ionen, die sich aus gelöstem Luftsauerstoff gebildet haben mit den gelösten Eisen Ionen [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] und bilden zuerst Eisenhydroxid FeOH3 und daraus Rost. Er scheidet sich ringförmig am Tropfenrand ab.

Details

Seiten
6
Jahr
2000
Dateigröße
477 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v99112
Note
Schlagworte
Korrosion

Autor

Zurück

Titel: Korrosionsarten und Maßnahmen zum Korrosionsschutz