Lade Inhalt...

Herstellen einer unlösbaren Verbindung / Blindnietverbindung (Unterweisung Metallbauer / -in, Fachrichtung Konstruktionstechnik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2008 13 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Mechanische Berufe, Metall und Kunststoff

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Ausarbeitung – Planung der Unterweisung bzw. Präsentation
1.1. Allgemeine Vorüberlegungen
1.1.1. Beschreibung des Kenntnisstandes des zu unterweisenden Mitarbeiters
1.1.2. Vorgabe über die verfügbaren Arbeitsmittel
1.1.3. Bedeutung des Themas für den Ausbildungsberuf
1.2. Didaktische Vorüberlegungen
1.2.1. Richtlernziel
1.2.2. Groblernziel/e
1.2.3. Feinlernziele aus dem jeweiligen Lernbereich
1.3. Didaktische Prinzipien und deren Begründung zum Thema
1.4. Überlegungen zur Lernerfolgskontrolle

2. Durchführung der Unterweisung
2.1. Planung der Vorgehensweise nach der 4-Stufenmethode
2.1.1. 1. Stufe -Vorbereitungsphase
2.1.2. 2. Stufe -Erarbeitungsphase
2.2. Arbeitszergliederung (für die Zweite Stufe)
2.2.1. 3. Stufe -Kontrollphase
2.2.2. 4. Stufe -Übungsphase

3. Anlagen

1.Ausarbeitung – Planung der Unterweisung

1.1. Allgemeine Vorüberlegungen

1.1.1. Beschreibung des Kenntnisstandes des zu unterweisenden Mitarbeiters

Der Auszubildende befindet sich im 1. Ausbildungsjahr zum Metallbauer mit der Fachrichtung – Konstruktionstechnik. Er hat bereits einige Erfahrungen in diesen Berufsbild gesammelt, um den fachgerechten Umgang mit Akku– Bohrschrauber bzw. Bohrmaschine zu gewährleisten. Desweiteren verfügt er über Grundkennt- nisse der bei dieser Unterweisung benutzten Werkzeuge und Geräte. Daher sind gewisse Arbeitsschritte wie Anreißen und Bohren nur noch bedingt zu erwähnen.

1.1.2. Vorgaben über die verfügbaren Arbeitsmittel

Der Auszubildende benötigt für diese Aufgabe folgende Werkzeuge:

1 Werkbank mit Schraubstock

1 Paar Aluschutzbacken

1 Akku – Bohrschrauber

1 Bohrer 4,2 mm

1 Bohrer 3,2 mm

2 Schutzbrillen

1 Blindnietzange mit verschiedenen auswechselbaren Führungshülsen

1 Stahllineal

1 Körner

1 Reißnadel

1 Hammer 300-400g

1 Feile ca.30cm Hieb1 & Stück Schleifpapier

Zusätzlich benötigt er auch noch folgende Materialien:

3mm Blindnieten Al, Cu

4mm Blindnieten Al, Cu

Bleche ca. 150mm breit

1.1.3. Bedeutung der Unterweisungsprobe für den Ausbildungsberuf

Da im Metallbau – Handwerk die Fügetechnik eine sehr wichtige Rolle spielt und immer öfter darauf zu achten ist, das man beim Fügen der vielen verschiedenen Werkstoffe den Wärmeeinfluss so gering wie möglich hält ist das Blindnieten dem Auszubildenden von Anfang an zu vermitteln. Außerdem lernt er so auch eine Möglichkeit unterschiedliche Werkstoffarten wie zum Beispiel Metalle und NE-Metalle dauerhaft und unlösbar miteinander zu verbinden.

1.2. Didaktische Vorüberlegungen

Da das Blindnieten in vielen Situationen, wie in der Werkstatt oder auch auf der Baustelle, in diesem Beruf benötigt wird, ist es eine Unterweisung die ganz am Anfang stehen sollte, nachdem der Auszubildende den fachgerechten Umgang mit seinem Werkzeug kennen gelernt hat. Bei dieser Übung kann sich der Auszu- bildende noch intensiver mit seinem Werkzeug und den zu verarbeitenden Werk- stoffen beschäftigen und auseinander setzen.

1.2.1. Richtlernziel

Vermittlung einzelner Grundkenntnisse und praktischen Fähigkeiten an den Aus- zubildenden aus seinem Berufsbild, zum Durchführen einer unlösbaren Verbin- dung durch Blindnieten, sowie die dabei zutreffende UVV. Der Auszubildende bekommt erklärt in welchen Bereichen seines zukünftigen Berufs er mit dem Blindnieten konfrontiert wird.

1.2.2. Groblernziel

Vorbereiten der Bleche für die Blindnietverbindung, durch fachgerechtes An- reißen, Körnen und Bohren, mit fachgerechten Werkzeugen. Anschließendes aneinanderhängen der Bleche.

1.2.3. Feinlernziele aus den jeweiligen Lernbereich

Fachgerechtes Verbinden zweier Bleche, durch- und mit verschiedenen Blindnieten während dabei richtig beachteten Unfallverhütungsvorschriften. kognitives Lernziel Die theoretische Vermittlung von fachbezogenen Kenntnissen und Wissen. Dabei soll der Auszubildende verschiedene Fügearten, die das Verbinden zweier Teile ermöglichen, nennen können und abschließend die ihm nun bekannten Arbeitsschritte und den dabei entstehenden Gefahren, des Bindnietvorgangs, dem Ausbilder verbal wiedergeben. affektives Lernziel Dem Auszubildenden soll während der fachlichen Unter- weisung bewusst werden, wie wichtig der ihm so eben er- läuterte Arbeitsablauf zur Herstellung einer unlösbaren Verbindung ist. Die Verhaltensweise sollte der Unfallver- hütungsvorschrift entsprechen. Der Auszubildende soll seine Aufgabe Interessiert und engagiert durchführen. Außerdem sollte er gewissenhaft mit dem ihm zur Verfügung gestellten Material und Werkzeug arbeiten bzw. umgehen können. psychomotorisches Der Auszubildende soll mit den Werkzeugen und Hilfsmitteln Lernziel eine unlösbare Verbindung durch das Blindnieten fachge- recht herstellen können.

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783638056618
ISBN (Buch)
9783638949347
Dateigröße
2.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v91303
Note
1.3
Schlagworte
Herstellen Verbindung Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik)

Autor

Zurück

Titel: Herstellen einer unlösbaren Verbindung / Blindnietverbindung (Unterweisung Metallbauer / -in, Fachrichtung Konstruktionstechnik)