Lade Inhalt...

Abfahrtskontrolle für den Gabelstapler (Unterweisung Fachkraft für Lagerlogistik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2007 11 Seiten

AdA Verkehrsberufe / Flugverkehr / Logistik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Allgemeine Angaben

II. Inhaltliche und methodische Struktur des Unterweisungsablaufs
1. Einordnen des Themas in den Gesamtstoffplan der Ausbildungsordnung
2. Erforderliche fachliche Voraussetzungen für den Auszubildenden
2.1 Adressatenbeschreibung des Auszubildenden
2.1.1 Analyse des Auszubildenden
2.1.2 Analyse der Ausgangslage
2.1.3 Angenommene Ausgangslage
3. Didaktische und Methodische Überlegungen
3.1 Didaktische Überlegungen
3.2 Methodische Überlegungen
4. Unterweisung in der Vier-Stufen-Methode
4.1 Vorbereitung (1 Stufe)
4.1.1 Heranführen des Auszubildenden an die Aufgabe
4.1.2 Vorstellen und persönlichen Kontakt herstellen
4.1.3 Thema und Lernziel nennen
4.1.4 Motivieren und Anknüpfungspunkte herstellen
4.2 Vormachen und Erklären (2 Stufe)
4.3 Nachmachen und Erklären lassen (3 Stufe )
4.3.1 Nachmachen und erklären lassen
4.3.2 Fehlerkorrektur
4.3.3 Lob aussprechen, Sicherheit gegeben
4.4 Selbstständiges Anwenden lassen, Lernerfolgskontrolle (4. Stufe )
4.4 Verabschiedung
5. Checkliste

I. Allgemeine Angaben

Bezeichnung

der zuständigen Stelle: IHK

Kennziffer: 94

Name und Anschrift: Max Mustermann

Musterstrasse 36

88991 Musterhausen

Tag der Unterweisung: 14.11.2007

Thema der Unterweisung: Abfahrtskontrolle für den Gabelstapler

Ziel der Unterweisung: Selbstständiges durchführen der Arbeiten, unter Beachtung der Sicherheitsbestimmungen, gemäß der UVV

Lernort (Ausbildungsplatz): U-Raum

Ausbildungsberuf: Fachkraft für Lagerlogistik

Auszubildende: ein(e) Auszubildende(r) im ersten Ausbildungsjahr

Ausbildungsjahr und -monat: Der Auszubildende befindet sich im 8. Ausbildungsmonat des 1. Ausbildungsjahres

Unterweisungszeit: 20 min

Methode: 4-Stufen-Methode

Ausbildungsmittel: ­- Model Gabelstapler

- Betriebsanleitung Gabelstapler

- Vorschriften der Berufsgenossenschaft

Erklärung des Prüfungsteilnehmers:

Die nachfolgende Unterweisung umfasst 10 Seiten und 8 Anhänge.

Ich erkläre, dass ich diesen Unterweisungsentwurf selbstständig erstellt habe.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

II. Inhaltliche und methodische Struktur des Unterweisungsablaufs

1. Einordnen des Themas in den Gesamtstoffplan der Ausbildungsordnung

Verordnung über die Berufsausbildung für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik

§ 11 Ausbildungsrahmenplan / Anlage 2 / Nr. 7 d

2. Erforderliche fachliche Voraussetzungen für den Auszubildenden

2.1 Adressatenbeschreibung des Auszubildenden

2.1.1 Analyse des Auszubildenden

Für diese Unterweisung werden allgemeine Kenntnisse und Fertigkeiten erwartet, die man üblicherweise von einem Haupt- oder Realschüler erwarten

kann.

2.1.2 Analyse der Ausgangslage

Der Auszubildende befindet sich im 8. Ausbildungsmonat des

ersten Ausbildungsjahres.

Er wurde die letzten 7 Monate in folgenden Themenbereichen im Lager ausgebildet.

- Güter annehmen und kontrollieren
- Güter lagern
- Güter bearbeiten

Weitere Angaben zu berufsspezifischen Kenntnissen und Fertigkeiten sind

nicht möglich, da mir der Auszubildende nicht bekannt ist. Möglicherweise verfügt er bereits über Kenntnisse des zu vermittelnden Stoffs aus einem

Praktikum, schulischen oder durch Erfahrungen aus dem Privaten Bereich.

2.1.3 Angenommene Ausgangslage

Im Rahmen der Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik durchläuft der Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr die Warenannahme.

Das Thema fällt in den Lernbereich 7 „Einsatz von Arbeitsmitteln“. Hier wird er im Unterpunkt d) Arbeits- und Fördermittel pflegen, sowie deren Funktionsfähigkeit und Einsatzbereitschaft kontrollieren, ferner Beseitigungen von Beeinträchtigungen veranlassen, ausgebildet.

3. Didaktische / Methodische Überlegungen

3.1 Didaktische Überlegungen

Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik

Richtlernziel Ausbildungsordnung §11 Nr. 7

Einsatz von Arbeitsmitteln

Groblernziel Ausbildungsordnung §11 Nr. 7d

Arbeitsmittel und Fördermittel pflegen, sowie deren

Funktionsfähigkeit und Einsatzbereitschaft kontrollieren; Beseitigung von Beeinträchtigungen veranlassen.

Feinlernziel Abfahrtskontrolle eines Gabelstaplers

Der Auszubildende soll die Abfahrtskontrolle am Gabelstapler selbstständig unter Berücksichtigung der Unfallverhütungsvorschriften durchführen können.

Lernbereiche Umsetzung

kognitiver Bereich Nach der Ausbildungseinheit kann der Auszubildende die Abfahrtskontrolle am Gabelstapler erklären.

psychomotorischer Bereich Nach der Ausbildungseinheit kann der Auszubildende die Abfahrtskontrolle am Gabelstapler selbstständig durchführen.

affektiver Bereich Nach der Ausbildungseinheit kann der Auszubildende die Abfahrtskontrolle am Gabelstapler unter Beachtung und Anwendung der Betriebsanleitung und der

Unfallverhütungsvorschriften durchführen.

Motivation

In der Lagerlogistik gehört der Umgang mit dem Gabelstapler zum Alltag.

Die richtige Durchführung der Abfahrtskontrolle mit dem nötigen Ernst muss selbstverständlich sein beim täglichen Umgang mit diesen Arbeitsmitteln, um Vermögensschäden und Schäden am Menschen

zu verhindern.

[...]

Details

Seiten
11
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783638015219
Dateigröße
526 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v84695
Schlagworte
Abfahrtskontrolle Gabelstapler Fachkraft Lagerlogistik)

Autor

Zurück

Titel: Abfahrtskontrolle für den Gabelstapler (Unterweisung Fachkraft für Lagerlogistik)