Lade Inhalt...

Migranten im deutschen Bildungssystem

Essay 2006 8 Seiten

Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik

Leseprobe

Inhaltsverzeichis

1 Das Migrantenkonzept

2 Verteilung der Migranten im Schulsystem und institutionelle Ungleichbehandlung von Migranten

3 Seiteneinsteiger

4 Förder- und Integrationsmaßnahmen

Literaturverzeichnis

1 Das Migrantenkonzept

Jahrelang wurde das Ausmaß des Integrationsbedarfs von Migranten in das deutsche Bildungssystem unterschätzt. Fielen bis 2005 in die amtlichen Statistiken nur Migranten mit ausländischer Staatsbürgerschaft, die 8,9% der Gesamtbevölkerung stellten, so wird seit dem Mikrozensus 2005 des Statistischen Bundesamtes das Migrationskonzept angewendet. Dieses umfasst weiterhin Personen mit Migrationshintergrund. Das sind neben den o.g. Ausländern Spätaussiedler, Eingebürgerte, Deutsche mit einseitigem Migrationshintergrund und die Kinder von Ausländern, die sich seit acht Jahren in Deutschland aufhalten und somit Anspruch auf die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Demnach betrug der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund 2005 18,6% an der Gesamtbevölkerung (vgl. Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 139f.). Bei den unter 25jährigen ist der Anteil der Migranten noch höher und tendenziell steigend (0-6 Jahre: 32,5%; 6-10 Jahre: 29,2%; 10-16 Jahre: 26,7%; 16-25 Jahre: 24,3%), was eine Neugestaltung des Umgangs mit Migration im Bildungswesen notwendig macht (vgl. Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 143).

Die Gruppe der Migranten ist sehr heterogen. Man unterscheidet Arbeitsmigranten (und deren Kinder und Enkel/2. und 3. Generation), Asylberechtigte und Flüchtlinge (darunter De-facto-Flüchtlinge, Bürgerkriegsflüchtlinge, Konventions- und Kontingentsflüchtlinge, heimatlose Ausländer), (Spät-)Aussiedler (welche die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen) und Personen aus EU-Mitgliedsländern. Jede Gruppe und Untergruppe besitzt einen unterschiedlichen rechtlichen Status und verschiedene Migrationserfahrungen und bedarf unterschiedlicher Konzepte zur Integration in die Gesellschaft und das Bildungssystem (vgl. Herwartz-Emden 2005, S. 661 f., Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 139).

2 Verteilung der Migranten im Schulsystem und institutionelle Ungleichbehandlung von Migranten

Die Chancen für Migranten im Bildungssystem eine höhere Bildung zu genießen, hängen stark vom Bildungsstand der Eltern ab. Ist dieser niedrig, so schlagen ihre Kinder einen ungünstigeren Weg ein. Dies fängt mit dem Besuch des Kindergartens an. Migrantenkinder mit Eltern mit geringem Bildungsstand besuchen nicht in dem Ausmaß den Kindergarten wie Migrantenkinder, deren Eltern einen hohen Bildungsstand haben (vgl. Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 150). Dementsprechend ist der Anteil an verspäteten Einschulungen unter den Migranten höher als unter Nicht-Migranten. Gerade im Kindergarten werden wichtige Sozialisations- und Integrationsleistungen erbracht und Sprachkenntnisse vermittelt, die diesen Kindern fehlen.

Eine ungünstige Gelenkstelle im Bildungssystem ist der Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe. Migranten werden bei der Schullaufbahnempfehlung überproportional auf Hauptschulen und unterproportional auf Gymnasien gestuft. Die Chance für Kinder, deren Eltern in Deutschland geboren ist, eine Gymnasialempfehlung zu bekommen, ist bei gleichem Leistungsstand 1,66-mal höher (vgl. Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 165).

Viele Hauptschulen, besonders in den großen Städten, in denen der Migrantenanteil an der Bevölkerung am höchsten ist, haben große Probleme, wenn der Migrantenanteil sehr hoch ist. Diese Schulen liegen zumeist in sozialen Brennpunkten. Hier sind die Leseleistungen besonders gering (vgl. Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 164) und in Folge dessen auch die weiteren Schulleistungen (vgl. Stanat 2003, S. 256). Dagegen besteht dieses Problem in den neuen Bundesländern nicht, da hier der Migrantenanteil aufgrund der historischen Vergangenheit gering ist (vgl. Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 153).

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783638835534
Dateigröße
395 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v78762
Institution / Hochschule
Ruhr-Universität Bochum
Note
2,0
Schlagworte
Migranten Bildungssystem Bildungsreform

Autor

Zurück

Titel: Migranten im deutschen Bildungssystem