Lade Inhalt...

Anschluss eines Drehstrommotors (Unterweisung Betriebstechnik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2007 11 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Planung der Ausbildungseinheit
- Vermittlung der Ausbildungseinheit
- Voraussetzungen des Auszubildenden
- Ausbildungsmittel
- Lernort
- Zeitbedarf
- Methode
- Ziel der Unterweisung
- Lernziele: Lernzielbereiche, kognitives Lernziel, psychomotorisches Lernziel, affektives Lernziel

2. Vorbereitungsphase
- Vorstellen des Themas
- Interesse wecken
- Ziel angeben
- Vorkenntnisse ermitteln
- Sicherheitsvorschriften erarbeiten

3. Erarbeitungsphase
- Einstieg und methodische Vorüberlegung
- Arbeitsdurchführung

4. Kontrollphase

5. Übungsphase

Erklärung:
Die folgende Beschreibung des Unterweisungsentwurfes umfasst zehn Seiten.
Hiermit bestätige ich, dass ich diese selbstständig erstellt habe.

1. Planung der Ausbildungseinheit

Vermittlung der Ausbildungseinheit

Der Auszubildende befindet sich im sechsten Monat des ersten Ausbildungsjahres

Voraussetzungen des Auszubildenden

Grundkenntnisse in der Drehstromtechnik und theoretische Kenntnisse zu den Anschlussarten

Stern/ Dreieck müssen nicht vorhanden sein. Der Lehrling sollte aber anhand des Typenschildes

des Motorgehäuses die Anschlussart erkennen können. Auch sollte der richtige Umgang mit den

benötigten Werkzeugen: Seitenschneider, autom. Abisolierzange, Kabelschuhquetschzange,

Steckschlüssel Größe 7 erlernt worden sein.

Ausbildungsmittel

1 Drehstrommotor, 1 Kabelverschraubung, 1 Anschlussleitung 4x1,5mm²,

4x Ringkabelschuhe 1,5mm² x 4mm, 1 Seitenschneider, 1 Abisolierzange, 1 Kabelquetsch-

zange, 1 Kabelmesser, 1 Steckschlüssel Gr. 7, Gabelschlüssel SW 22

Lernort

Elektrowerkstatt der Firma Saueressig

Zeitbedarf

Für die Unterweisung ist eine Zeit von ca. 30 Minuten geplant

Methode

Die Unterweisung erfolgt nach der erarbeitenden Unterweisungsmethode

Lernziele

Groblernziel

Nach Ausbildungsrahmenplan (Zeitrahmen 3) Lfd. Nr. 7

Montieren und Anschließen elektr. Betriebsmittel (Absatz 1 Nr.7 des § 10)

Feinlernziel

Nach der Unterweisung sollte der Auszubildende selbständig einen

Drehstromasynchronmotor durch die korrekten Anwendungen der erforderlichen

Werkzeuge und Materialien: Seitenschneider, autom. Abisolierzange, Kabel-

quetschzange, Kabelmesser, Steckschlüssel, Kabelverschraubung, Ringkabelschuhe und

die Anschlussleitung fachgerecht und nach DIN VDE 0100/610 an einen Drehstrommotor

anschließen können.

Außerdem ist es ein Ziel dieser Unterweisung die Handlungskompetenzen sowie

die Schlüsselqualifikationen des Lehrlings zu fördern.

kognitives Lernziel

Der Auszubildende...

hat die Fähigkeit zu beschreiben, wie er die Arbeit eigenständig durchführt.

kann den Anschluss eines Drehstromasynchronmotors erklären.

kann die Anschlussart des Motors anhand des Typenschildes erklären.

ist in der Lage den Vorgang des Quetschens eines Kabelschuhes auf eine Leitung näher zu erläutern.

psychomotorisches Lernziel

Der Auszubildende
kann die Verschraubung richtig in das Motorgehäuse einsetzen.

ist in der Lage, das Kabel auf die richtige Länge abzuisolieren.

ist in der Lage, das Kabel in die Verschraubung einzuführen und die Verschraubung richtig anzuziehen.

ist in der Lage, die Kabelschuhquetschzange richtig zu bedienen.

kann den Motor richtig und sicher anschließen.

a ffektives Lernziel

Der Auszubildende...
... sollte motiviert sein und Freude an der Arbeit haben.

ist bereit, den Auftrag gewissenhaft auszuführen.

ist bereit, die Sicherheitsvorschriften genauestens zu beachten.

[...]

Details

Seiten
11
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783638805247
Dateigröße
525 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v76430
Note
2,0 / gut
Schlagworte
Anschluss Drehstrommotors Betriebstechnik)

Autor

Zurück

Titel: Anschluss eines Drehstrommotors (Unterweisung Betriebstechnik)