Lade Inhalt...

Das korrekte Ausfüllen eines Überweisungsträgers (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2007 11 Seiten

AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Ausbildungsberuf

2. Thema der Unterweisung

3. Begründung des Themas

4. Ausbildungsort

5. Adressatenanalyse
5.1. Ausbildungsjahr
5.2. schulische Vorbildung / berufliche Vorkenntnisse
5.3. Lern-, Leistung-, Arbeitsverhalten

6. Entscheidung zur Didaktik
6.1 Einordnen des Themas in den Ausbildungsplan
6.1.1. Vorausgegangene Voraussetzungen
6.1.2. nachfolgende Unterweisung
6.2. Sachanalyse
6.2.1. Bedeutung des Themas
6.2.2. zu vermittelnde Kompetenzen
- Fachkompetenz
- Methodenkompetenz
- Sozialkompetenz

7. Lernziel
7.1. Richtziel
7.2. Groblernziel
7.3. Feinziel
7.3.1. Kognitive Feinlernziele
7.3.2. psychomotorische Lernziele
7.3.3. Affektive Lernziele

8. Entscheidung zur Methodik
8.1. Methodenauswahl
8.2. Darstellung der Methode
8.3. Unterweisungsform

9. Lernerfolgskontrolle

10. Unterweisungsmittel

11. Verlauf der Unterweisung

Anlage:
- Überweisungsvordruck
- Rechnung

1. Ausbildungsberuf

Bürokauffrau/-mann

2. Thema der Unterweisung

Bearbeitung von Rechnungsbezahlung per Überweisung an Hand eines Überweisungsträgers

3. Begründung des Themas

Der Auszubildende wurde bisher in der Abteilung Lager und zuletzt im Kundenservice eingesetzt. Da das Zahlungswesen im Kundenservice eine wichtige Funktion einnimmt, besitzt der Auszubildende Grundkenntnisse im Bedienen der Kasse und des Electronic Cash Systems. Daher scheint es sinnvoll das Zahlungswesen, konkreter das Überweisungswesen, zu vertiefen. In diesem Falle soll dem Auszubildenden die Bearbeitung von Rechnungszahlungen an Hand einer Überweisung (Vordruck) erklärt werden.

4. Ausbildungsort

Damit der Auszubildende die Unterweisung praxisnah (didaktisches Prinzip der Praxisnähe) erleben kann, wurde der Kundenservicebereich des Autohauses gewählt. Hier kann der Auszubildende, das erlernte Verfahren bei Bedarf direkt umsetzten.

5. Adressatenanalyse

Der Auszubildende ist 17 Jahre alt.

5.1 Ausbildungsjahr

Der Auszubildende befindet sich im 7. Monat in der Ausbildung zum/zur Bürokaufmann/ -frau.

5.2 Vorkenntnisse

5.2.1 schulische Vorkenntnisse

Er hat die Realschule besucht und diese mit einem guten Abschluss der mittleren Reife beendet.

5.2.2 berufliche Vorkenntnisse

Der Auszubildende befindet sich in der Erstausbildung und hat daher nur die Kenntnisse aus den vergangenen 6 Monaten dieser Ausbildung.

5.3 Lern-, Leistungs- und Arbeitsverhalten

Der Auszubildende ist fleißig, überaus lernwillig und zeigt großes Interesse am Berufsbild Bürokaufmann/ -frau. Dies zeigt das hohe Maß an Eigenmotivation (intrinsische Motivation). Seine Stärken liegen im psychomotorischen Bereich und in einer guten Auffassungsgabe.

6. Entscheidung zur Didaktik

Durch die didaktische Analyse wird der Kenntnisstand des Auszubildenden ermittelt. In diesem Fall wird der Auszubildende gefragt, ob er denn einen Überweisungsträger kennt und wenn JA, ob er mit diesem schon einmal gearbeitet hat.

6.1 Einordnung des Themas in den Ausbildungsplan

6.1.1 vorausgegangene Unterweisung

- Zahlungsverkehr mit Bargeld und Electronic Cash System

- Theorievermittlung zum Thema Formulare / Bürowesen in der Berufsschule durch das Fach Rechnungswesen

6.1.2 nachfolgende Unterweisung

Demnächst ist eine Einweisung in das Abschließen von Reparaturaufträgen und der Rechnungserstellung sowie den Kassenabschluss geplant um den Wissensstand im Bereich des Kundenservices auszubauen.

6.2 Sachanalyse

6.2.1 Bedeutung des Themas

Da das Bürowesen, konkreter das Zahlungswesen, im Beruf eines Bürokaufmannes/einer Bürokauffrau eine wichtige Funktion einnimmt, ist es wichtig dieses zu vertiefen.

6.2.2 zu vermittelnde Kompetenzen

- Fachkompetenz (FK)

- Methodenkompetenz (MK)

- Sozialkompetenz (SK)

7. Lernziele

7.1 Richtziel

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Bürokaufmann/ Bürokauffrau vom 13. Februar 1991 § 4 Abs. 2 / § 3 Ausbildungsberufsbild Ziffer 8. Auftrags- und Rechnungsbearbeitung, Lagerhaltung

7.2 Groblernziel (gemäß Ausbildungsrahmenplan Bürokaufmann/-frau Ziffer 8.1 auf Seite 12

h) Zahlungsmittel unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange wirtschaftlich einsetzen

7.3 Feinlernziel

Der Auszubildende ist nach meiner Unterweisung in der Lage, einen Überweisungsbeleg selbstständig unterschriftsreif vorzubereiten.

7.3.1 kognitive Feinlernziele (FK)

Inhalt / Aufbau eines Überweisungsträgers

7.3.2 psychomotorische Lernziele (MK)

Problemlösungsfähigkeit

Prozessdenken

7.3.3 affektive Lernziele (SK)

Selbständigkeit

Sauberkeit

8. Entscheidung zur Methodik

8.1 Methodenauswahl mit Begründung

Lehrgespräch fragend entwickelnd

Diese Methodik erweist sich bei Unterweisungen am Arbeitsplatz als beste, da es insbesondere um das Erlernen von Fertigkeiten/Techniken und das Einüben von Arbeitsabläufen geht. Durch die Praxis am Arbeitsplatz ist meist eine selbstständige Problemlösung erforderlich, dieses spricht zudem für diese Methode.

[...]

Details

Seiten
11
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783638805230
ISBN (Buch)
9783640301119
Dateigröße
764 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v76306
Note
1,6
Schlagworte
Ausfüllen Bürokaufmann

Autor

Zurück

Titel: Das korrekte Ausfüllen eines Überweisungsträgers (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau)