Lade Inhalt...

Angebotsvergleich - Kennen und Berechnen von Rabatten und Zuschlägen, Berechnen des günstigsten Angebotspreises (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2007 8 Seiten

AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung

Leseprobe

Unterweisungsentwurf Prüfungsteilnehmer:

Unterweisungsentwurf für die praktische Prüfung

Kennen und Berechnen von Rabatten und Zuschlägen, Berechnen des günstigsten Angebotspreises

Unterweisungsentwurf für die praktische Prüfung

A. Prüfungsteilnehmer

xxx

B. Thema der Unterweisung

Kennen und Berechnen von Rabatten und Zuschlägen, Berechnen des günstigsten Angebotspreises

C. Unterweisung

Ausbildungsberuf: Industriekaufmann Anzahl der Auszubildenden: 1 Ausbildungsstand: 1 Monat des 2. Ausbildungsjahres Behandeltes Thema aus dem Ausbildungsrahmenplan:

6.2 Bestelldurchführung § 4 Abs. 1 Nr. 6.2

b. Angebote einholen, prüfen und vergleichen Lernort: Besprechungsraum in der Abteilung Einkauf Versorgung/Montage Zeitdauer: max. 20 Minuten

D. Der Unterweisungsentwurf umfasst 5 Seiten und 2 Lieferantenangebote

Unterweisungsentwurf

1. Kurzanalyse des Auszubildenden und Lernvoraussetzungen

Der Auszubildende ist 21 Jahre alt, hat die Höhere Handelsschule mit der Fachhochschulreife abgeschlossen und befindet sich zurzeit im 2. Ausbildungsjahr, 1. Monat zum Industriekaufmann. Seit 3 Wochen ist der Auszubildende in der Abteilung „Technischer Einkauf“ tätig, die sich u.a. mit dem Einkauf von Bürozubehör beschäftigt. In dieser Zeit hat er ein umfangreiches Bild über die Aufgaben und Tätigkeiten im „Technischer Einkauf“ erhalten. Der Auszubildende erledigt die ihm übertragenden Aufgaben selbstständig und sehr sorgfältig Er ist ein sehr aufgeschlossener und wissbegieriger Typ.

2.1. Thema der letzten Unterweisung

Angebote mit der Anfrage vergleichen

2.2. Thema der Unterweisung

Kennen und Berechnen von Rabatten und Zuschlägen - Berechnen des günstigsten Angebotspreises

2.3. Thema der nachfolgenden Unterweisung

Bestellungen bei Lieferanten vorbereiten, durchführen und nachbereiten

3. Handlungskompetenz der Unterweisung (Ziele) Fachkompetenz:

- Wichtige Daten in Angeboten erkennen und erklären (Rabatt, Skonto, Versand- und Verpackungskosten, Zahlungsbedingungen)
- Rechenschema kennen und verstehen
- Ergebnisse des Angebotsvergleichs verstehen und bewerten Methodenkompetenz:
- Richtige Anwendung des Berechnungsschemas
- eigenständiges Auswerten der Ergebnisse
- Richtigen Lieferanten aufgrund der Ergebnisse des Rechenschemas auswählen (preislich attraktivstes Angebot) Sozialkompetenz:
- Eigenverantwortliches Handeln
- Kommunikation fördern

4. Methodenauswahl

Ich habe mich für einen Methodenmix (Lehrgespräch und Kartenabfrage) entschieden, da ich dem Auszubildenden zum einen theoretisches Wissen, aber auch praktische Anwendungsmöglichkeiten vermitteln möchte.

Unterweisungsentwurf Prüfungsteilnehmer:

Das Gespräch ist eine aktive Lehrmethode um theoretisches Wissen zu vermitteln. Der Auszubildende soll im Laufe des Gesprächs motiviert werden und die einzelnen Schritte für den Vergleich der Angebote selbst erarbeiten.

Durch das gemeinsame Entwickeln des Rechenschemas wird der Auszubildende in den Prozess der Lösungsfindung beteiligt und kann seine bisher gesammelten Kenntnisse und Ideen mit in den Lösungsprozess einbringen.

Da der Auszubildende von Anfang an in diesen Arbeitsprozess mit einbezogen wird, ist diese Lehrmethode wesentlich effektiver als eine passive Lehrmethode, wo sich der Auszubildende nicht dran beteiligen kann. Dies fördert seine Motivation noch mehr.

Außerdem findet durch das selbstständige Erarbeiten der richtigen Lösung ein besserer Lernerfolg statt, da sich so das richtige Ergebnis besser merken lässt. Durch das gemeinsame Erarbeiten des Rechenschemas und das Ausfüllen und Berechnen wird der Auszubildende aktiv am Lernprozess beteiligt. Fehler können so früh erkannt werden. Außerdem ist eine Korrektur bei eventuellen Fehlern schnell möglich. Zum Abschluss der Lernsituation wird der Auszubildende selbstständig anhand von einem Angebot den Angebotsvergleich durchführen. Es ist sogleich die Lernerfolgskontrolle.

Durch die Kartenabfrage kann der Auszubildende selbstständig Lösungen erarbeiten. Es können einzelne Begriffe erkannt und separat ausgewertet werden. Eine Visualisierung ist sehr gut möglich und die Karten können dabei in Ihrer Reihenfolge geändert und strukturiert werden. Dadurch, dass der Auszubildende die Karten selbstständig erstellt, findet ein besserer Lernprozess statt.

5. Motivation/Problembewusstsein

Der Auszubildende soll am Ende der Unterweisung selbstständig die Urlaubsvertretung durchführen. Dazu muss er Angebote vergleichen können und daraufhin auch selbstständig die Entscheidung treffen welches Angebot das preislich attraktivste ist.

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783638586719
Dateigröße
548 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v67935
Note
90 %
Schlagworte
Angebotsvergleich Kennen Berechnen Rabatten Zuschlägen Angebotspreises Industriekaufmann

Autor

Zurück

Titel: Angebotsvergleich - Kennen und Berechnen von Rabatten und Zuschlägen, Berechnen des günstigsten Angebotspreises (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)