Lade Inhalt...

Lüften von Rotwein - Präsentieren und Öffnen einer Rotweinflasche am Tisch des Gastes (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2006 17 Seiten

AdA Gastronomie / Hotellerie / Tourismus

Leseprobe

Inhaltsübersicht

1 Adressatenanalyse
1.1 Die Ausbilderin - Unterweisungsstil
1.2 Die Auszubildende

2 Beschreibung der Lernziele
2.1 Groblernziel
2.2 Feinlernziele
2.2.1 Kognitive Lernziele (Kenntnisse)
2.2.2 Affektive Lernziele (Interesse, Emotionen)
2.2.3 Psychomotorische Lernziele

3 Planung und Durchführung der Ausbildungseinheit
3.1 Ort der Unterweisung
3.2 Lernzeit
3.3 Unterweisungsmittel
3.4 Methodenanalyse Vier-Stufen-Methode
3.5 Durchführung / Ablauf der Unterweisung
3.5.1 1. Stufe: Vorbereiten durch die Ausbilderin
3.5.2 2. Stufe: Vormachen und Erklären durch die Ausbilderin
3.5.3 3. Stufe: Nachmachen und Erklären durch die Auszubildende
3.5.4 4. Stufe: Selbstständiges Üben/Anwenden durch die Auszubildende

4 Pädagogische Prinzipien
4.1 Prinzip der Aktivität
4.2 Prinzip der Anschauung
4.3 Prinzip der Praxisnähe
4.4 Prinzip der Entwicklungsgemäßheit
4.5 Prinzip der sachlichen Richtigkeit
4.6 Prinzip der Erfolgsicherung

5 Schlüsselqualifikationen

6 Abschließende Lernerfolgskontrollen
6.1 Offene Fragen
6.2 Übung

7 Anhang

1 Adressatenanalyse

1.1 Die Ausbilderin - Unterweisungsstil

Mein Name ist Renate Müller, ich bin 26 Jahre alt und von Beruf Hotelfachfrau. In meinem Beruf bin ich seit 4 Jahren tätig. Ich bevorzuge einen partnerschaftlich-kooperativen Führungsstil, bei dem der Schwerpunkt auf der Motivation des Auszubildenden liegt. Durch diesen Führungsstil sollen sowohl fachliche Kompetenzen als auch Schlüsselqualifikationen gefördert werden. Ich beziehe die Auszubildende möglichst oft in Entscheidungsprozesse mit ein, berücksichtige ihre Vorstellungen und setze möglichst oft aufgabenorientierte Lernmethoden („Learning by doing“) ein. Ich bin bestrebt, ein freundliches Arbeitsklima und ein gutes, persönliches Verhältnis zu schaffen, da sich dies positiv auf die Motivation der Auszubildenden auswirkt. In pädagogischer Hinsicht lege ich besonders wert auf Lob, Anerkennung, Respekt und Akzeptanz da dies die Auszubildende zusätzlich motiviert und ihre Eigeninitiative im Lernprozess fördert.

1.2 Die Auszubildende

Die Auszubildende, Frau Jenny Walter, ist 31 Jahre alt, hat die Realschule besucht und mit der mittleren Reife und guten Noten abgeschlossen. Sie besitzt schon eine Ausbildung zur technischen Zeichnerin.

Frau Walter befindet sich zurzeit im 1. Ausbildungsjahr der Ausbildung zur Hotelfachfrau.

Vorkenntnisse

Folgende Fertigkeiten und Kenntnisse wurden bisher vermittelt:

1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
4. Umweltschutz
5. Umgang mit Gästen, Beratung, Verkauf
6. Grundkenntnisse Hygiene
7. Grundkenntnisse im Servicebereich

Soziale Rahmenbedingungen

Sie verfügt über eine rasche Auffassungsgabe und lernt schnell dazu. Neu erworbenes Wissen setzt sie unmittelbar in die Praxis um. Ihren Aufgaben widmet Sie sich engagiert und mit Begeisterung und Ausdauer. An Ihrem Ausbildungsberuf zeigt Sie Freude und Interesse. Frau Walter hat sich in das Team sehr gut eingefügt. Sie versteht sich gut mit Ihren Kollegen und geht offen und interessiert auf diese zu, um sich Informationen und Anregungen zu beschaffen. Wegen ihrer hilfsbereiten Art und ihres kooperativen Verhaltens wird Frau Walter von Ihren Mitarbeitern sehr geschätzt.

Frau Walter begeistert sich in Ihrer Freizeit für Pferde und das Reiten.

Betriebliche Rahmenbedingungen

Die Auszubildende durchläuft im Moment den Ausbildungsteil Service im Bankettbereich. Sie besitzt bereits Grundkenntnisse im Servicebereich wie z.B. das Auflegen von Tischdecken und das Servieren von Speisen und Soft-Getränken. Sie soll in einer Woche vom Bankettservice in den á-la-carte Service in das Restaurant wechseln um das Lüften von Rotwein am Tisch des Gastes zu erlernen.

2 Beschreibung der Lernziele

2.1 Groblernziel

Die Auszubildende soll nach der Unterweisung in der Lage sein, fachgerecht Rotwein zu servieren.

2.2 Feinlernziele

2.2.1 Kognitive Lernziele (Kenntnisse)

Die Auszubildende soll:

1. 3 Hilfsmittel beim Rotweinservice nennen und erklären können

2. die Effekte des Lüftens erklären können

2.2.2 Affektive Lernziele (Interesse, Emotionen)

1. Die Auszubildende ist bereit das Lüften von Rotwein exakt und gewissenhaft durchzuführen.
2. Die Auszubildende sieht ein, dass sie immer freundlich und höflich gegenüber den Gästen zu sein hat.
3. Die Auszubildende verinnerlicht, dass sie die Hilfsmittel pfleglich zu behandeln hat und den Arbeitsplatz sauber hinterlassen muss. Sie lernt den Sinn und Zweck der Unterweisung und zwar, dass man gewisse Schritte auf den Weißweinservice übertragen kann.

2.2.3 Psychomotorische Lernziele (Verhaltensweisen mit motorischen Fähigkeiten)

Die Ausbildende soll:

1. das fachgerechte Lüften von Rotwein selbstständig und sicher durchführen können

3 Planung und Durchführung der Ausbildungseinheit

3.1 Ort der Unterweisung

In dem romantischen Weinbaudorf Maikammer steht die pittoreske Villa Rassiga, ein stilechtes Renaissancehaus. Hier habe ich als Ausbilderin die besten Voraussetzungen (Lehrküche und Lehrrestaurant mit modernster Technik), um die Auszubildende in ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau in einer Einzelunterweisung fit zu machen.

Der Rassiga – Keller hat eine angenehme Raumtemperatur (ca.20 ˚C) mit ausreichend Sauerstoff und bietet die nötige Ruhe für effektives Lernen.

3.2 Lernzeit

Die Einzelunterweisung wird in den Vormittagsstunden zwischen 10.00 und 11.00 Uhr durchgeführt, hier ist die Leistungs- und Auffassungsbereitschaft der Auszubildenden am höchsten. Dies ist also eine günstige Lernzeit um die Lernaufgabe „Lüften von Rotwein“ mit der Auszubildenden Frau Walter zu berarbeietn.

3.3 Unterweisungsmittel

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
17
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783638540452
ISBN (Buch)
9783638598842
Dateigröße
499 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v60342
Note
1,0
Schlagworte
Lüften Rotwein Präsentieren Rotweinflasche Tisch Gastes Hotelfachmann
Zurück

Titel: Lüften von Rotwein - Präsentieren und Öffnen einer Rotweinflasche am Tisch des Gastes (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)