Lade Inhalt...

Herstellung eines Patchkabels für die Vernetzung von Computersystemen (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2001 12 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe

Leseprobe

Didaktische Analyse

1.

1.1 Angaben zum Auszubildenden

Allgemeine schulische Bildung: Realschulabschluss 10. Klasse

Berufliche Vorbildung: zweiwöchiges Praktikum während der Realschulzeit

Ausbildungsberuf: Elektroniker FR Energie & Gebäudetechnik

Ausbildungszeit: 3 ½ Jahre

Ausbildungsjahr: 2. Ausbildungsjahr

Alter: 18 Jahre

1.2 Voraussetzungen des Auszubildenden

Der Auszubildende hat die Realschule mit durchschnittlicher Leistung absolviert und befindet sich nun im 3. Monat des 2. Ausbildungsjahres.

Er hat eine gute Auffassungsgabe und ist korrekt im Umgang mit Kollegen.

In seiner bisherigen Ausbildungszeit hat er die meisten anfallenden Arbeitsfelder seines Gewerkes kennengelernt.

Er verfügt über fundierte Grundkenntisse der Netzwerktechnik, außerdem ist er in der Lage Komponenten und Leitungen zu montieren b. z. w. zu installieren.

Diese Kenntnisse basieren auf bereits selbstgetätigten Arbeiten im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule sowie aus der überbetrieblichen Ausbildung.

Die notwendigen Materialen und Werkzeuge sind ihm wohlbekannt und vertraut.

Die vorhergehenden Unterweisungen verfolgte er aufmerksam und mit großem Interesse.

1.3 Angaben zum Ausbilder

Name: Florian Koschik

Erlernter Beruf: Elektroinstallateur

Alter: 24 Jahre

1.4 Einordnung in den Ausbildungsrahmenplan

Gemäß § 5 der Verordnung für die Berufsausbildung zum Elektroniker / zur Elektronikerin

Abschnitt 2 der Gemeinsamen Fachausbildung unter laufender Nummer 5

§ 4 Abs. 1 Nr. 10a - Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken

1.

1.5 Allgemeine Unterweisungsvoraussetzung

Die Ausbildung erfolgt praxisbezogen in den Räumen der Handwerkskammer Flensburg.

Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Unterweisung sind:

- ein sauberer und ausreichend beleuchteter Arbeitsplatz
- eine möglichst ruhige Umgebung, sowie kein Zeitdruck

1.6 Dauer der Unterweisung

Die Dauer der Unterweisung beträgt ca. 18-22 min.

1.7 Erforderliche Maschinen, Werkzeuge, Geräte und sonstige Materialien

Maschinen, Werkzeuge, Geräte:

- Gliedermaßstab
- Seitenschneider, groß
- Elektronik Seitenschneider
- Messer
- Schraubendrehersatz
- Crimp-Zange
- Flachzange
- Prüfgerät

Materialien:

- 8 m Kabel ORY 5 4PR 24 A
- 16 RJ 45 Stecker
- 16 Knickschutzhüllen

1.8 Zu beachtende Vorschriften

Beim Arbeiten an elektrischen Anlagen/Bauteilen und Betriebsmitteln sind die VDE-Vorschriften (VDE0100) sowie die allgemeinen Unfallverhütungsvorschriften zu beachten (Arbeitsbekleidung und Arbeitsschutzschuhe).

Besonderes Augenmerk ist hier auf die Handhabung der verschiedenen Quetsch- und Schneidewerkzeuge zu richten (Verletzungsgefahr durch Quetsch- oder Schnittwunden).

Lernziel

Der Auszubildende soll nach der Unterweisung selbständig in der Lage sein, ein Patchkabel herzustellen und dieses zu überprüfen.

2.

2.1 Kognitiver Bereich

Der Auszubildende soll:

- sich vor Beginn der Arbeit die Verwendung und den Einsatzbereich eines Patchkabel ins Gedächtnis rufen
- die zur Herstellung eines Patchkabels verwendeten Elektromaterialien, Handwerkzeuge und Prüfgeräte erkennen und benennen
- die Bezeichnung der einzelnen „Anschlussklemmen“ benennen
- die benannten „Anschlussklemmen“ den farblich markierten Adern des Kabels zuordnen
- die einzelnen Arbeitsschritte unter Beachtung sämtlicher Vorschriften beschreiben
- mögliche Fehlerquellen vorher erkennen und vermeiden

2.2 Psychomotorischer Bereich

Der Auszubildende soll:

- die geforderte Leitungsmenge abmessen und zuschneiden
- die beiden Enden des Kabels fachgerecht abmanteln
- die Schirmung und die einzelnen Adern für das aufcrimpen vorbereiten
- die Stecker fachgerecht aufcrimpen und korrekt zusammensetzen
- die angefertigte Leitung überprüfen

2.3 Affektiver Bereich

- verantwortungsvoller Umgang mit Werkzeug und Material
- selbständige Durchführung der Arbeit
- exakt, sauber und gewissenhaft zu arbeiten
- seine eigene Leistung zu kontrollieren / zu beurteilen
- Unfallgefahren berücksichtigen und dementsprechend arbeiten
- Umweltschutz berücksichtigen
- Konzentration

Unterweisungsschema

3.

3.1 Methode

Die erstellte systematische Arbeitsunterweisungsmethode basiert auf der 4-Stufen-Methode, diese hat sich in der Praxis aufgrund ihrer vielen Vorteile bewährt (Steigerung des Lerninteresses, Einschränkung der Unfallgefahr, gründliches und rationelles Lernen und Genauigkeit der Arbeit bzw. der Leistung)

3.2 Verlaufsplan

1. Stufe – Vorbereiten des Auszubildenden Zeit: 2-3 min.

Kontaktaufnahme, Vorkenntnisse erfragen, Thema und Lernziel vorstellen

- Der Auszubildende wird freundlich begrüßt und nach seinem Befinden gefragt
(Ziel: Hemmungen beseitigen, Berührungsängste nehmen, Entspannung schaffen)
- Den Auszubildenden nach bereits durchgeführten Arbeiten/Arbeitsabschnitten fragen, die er zum heutigen Thema evtl. schon gemacht hat.
(Ziel: Auffrischen des Wissensstandes, Anknüpfen an aufgebautem Wissensstand und verdeutlichen, was der Auszubildende schon alles kann -> Motivation)
- Das heutige Lernziel vorstellen und die Aufnahmebereitschaft wecken, Beispiel für den privaten Gebrauch aufzeigen.

(Ziel: Den Grund und das Ziel der heutigen Unterweisung verdeutlichen; Interesse wecken, dass er am Ende selbständig und fachgerecht die Arbeit selber durchführen kann.)

2. Stufe – Vormachen und Erklären Zeit: 5 min.

Arbeitsschutz einbeziehen, die Arbeit vorführen und auf Fragen des Auszubildenden eingehen

- Aspekte der Arbeitssicherheit erklären und Einhaltung kontrollieren

(Ziel: Sensibilisierung der Auszubildenden, Sicherheitsschuh/Arbeitskombi angezogen, keine Ringe, Uhren, etc.), Gefahren im Umgang mit Werkzeug

- Verständliches Vorführen der zu erlernenden Arbeit und Erläuterungen zu den einzelnen Arbeitsschritten, Begründungen zur Vorgehensweise

(Ziel: Dem Auszubildenden die Arbeitsschritte, das Arbeitstempo und den Umgang mit der auszuführenden Arbeit zu zeigen, damit er die betonten Kernpunkte versteht und die Reihenfolge für logisch anerkennt)

[...]

Details

Seiten
12
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783638512565
ISBN (Buch)
9783638598712
Dateigröße
666 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v56617
Note
1,32
Schlagworte
Herstellung Patchkabels Vernetzung Computersystemen Elektroniker Fachrichtung Energie- Gebäudetechnik) Meister Teil

Teilen

Zurück

Titel: Herstellung eines Patchkabels für die Vernetzung  von Computersystemen (Unterweisung Elektroniker / -in,  Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik)