Lade Inhalt...

Stundennachbereitung im Sportunterricht

Seminararbeit 2006 14 Seiten

Didaktik - Sport, Sportpädagogik

Leseprobe

1. Inhaltsverzeichnis

2. Einleitung

3. Perspektivenunabhängige Einführung

4. Unterrichtsauswertung durch den Lehrer

5. Schüler – Feedback

6. Fazit

7. Literaturverzeichnis

2. Einleitung

Unterrichtsauswertung, Unterrichtsevaluation oder Unterrichtsnachbereitung; diese Begriffe sind in Zeiten der PISA-Studien des Öfteren in Fachkreisen zu hören und zu lesen. Es geht darum die Qualität des Unterrichts und der Lehre nachhaltig zu verbessern. Eine Selbstverständlichkeit in jedem Unternehmen zur Steigerung der Produktivität, nämlich Arbeitskontrollen und Feedbackgespräche, soll nun auch nach und nach in den Schulen etabliert werden.

In dieser Seminararbeit soll dieses aktuelle Thema fächerübergreifend vorgestellt werden und Beispiele speziell zum Schüler-Feedback anhand des Sportunterrichts aufgearbeitet werden. Hierzu wird in Kapitel 3 zuerst eine Definition für Unterrichtsauswertung gegeben. Anschließend werden in diesem Kapitel noch weitere allgemeingültige Aussagen und Hinweise zur Unterrichtsauswertung dargestellt.

Im vierten Kapitel werden Besonderheiten bzw. Eigenheiten der Unterrichtsauswertung durch den beteiligten Lehrer herausgearbeitet gefolgt von Kapitel 5, indem das Schüler-Feedback als Instrument der Unterrichtsauswertung vorgestellt wird und dessen Vor- und Nachteile aufgezeigt werden.

Auf eine Darstellung der Unterrichtsauswertung durch einen neutralen Beobachter wurde in dieser Seminararbeit verzichtet, da dies mit dem Unterrichtsbesuch und dessen Vor- und Nachbereitung im Rahmen des Proseminars bereits abgedeckt ist.

3. Perspektivenunabhängige Einführung

In dieser Seminararbeit versteh ich, in enger Anlehnung an die Definition von Karin Martin (2000, S.105), unter Unterrichtsauswertung oder Unterrichtsevaluation eine rückblickende, strukturierte und wertende Betrachtung der Unterrichtsdurchführung. Während dieser Betrachtung werden wichtige Abschnitte des Sportunterrichts, wie z.B. Unterrichtsergebnisse, Lernfortschritt, Lehrerverhalten oder Schülerhandlungen und Schülerverhalten besonders reflektiert. In diesem Reflektionsprozess spielt die Wahrnehmung des Unterrichts, dessen Deutung und Bewertung eine herausragende Rolle, d.h. „es geht darum, die Unterrichtswirklichkeit als Verlauf und Ergebnis angemessen zu erfassen und zu beschreiben“ um sie besser zu verstehen (vgl. Balz, 1993, S.186).

Abzugrenzen ist eine Unterrichtsauswertung dabei gegenüber einer Lernzielkontrolle. Bei einer Lernzielkontrolle geht es ausschließlich um einen SOLL – IST – Vergleich, also um eine Überprüfung der Effektivität des Unterrichts. Eine Unterrichtsauswertung geht darüber hinaus und fragt sich ob ein „Unterricht seine pädagogische Aufgabe (…) geleistet hat“ und setzt sich rückblickend mit dem Lehrer und den Schülern auseinander (vgl. Peterßen, 2000, S.28).

Grundsätzlich kann man perspektivenunabhängig sagen, dass eine Unterrichtsauswertung gerechtfertigt und sinnvoll ist, da sie zusammen mit der Unterrichtsplanung und der Unterrichtrealisation ein gemeinsames Ganzes bildet (vgl. Heyman, Leue, 2003, S.73). „Ohne Auswertung wird Sportunterricht brüchig“, denn die Planung und Durchführung auszuwerten bedeutet im Sinne eines immer wiederkehrenden Kreislaufes neue Einsichten für eine veränderte Planung und neue Ideen für die Durchführung zu gewinnen (vgl. Balz, 1993, S.186 - 187).

Auswertung im Sportunterricht ist zudem vielschichtig; man unterscheidet zwischen einer internen Komponente und einer externen Komponente. Bei der internen Komponente geht es um eine rückblickende Betrachtung der Unterrichtsvorbereitung, Unterrichtsdurchführung und dem Unterrichtserfolg aus Sicht des Lehrers. Bei der externen Komponente fragt man sich dagegen durch welches Ereignis der Unterricht eine Auswertung erforderlich macht. Dabei muss man allerdings folgende drei Punkte beachten (vgl. Martin, 2000, S.106):

Wer wertet aus?

Was soll ausgewertet werden?

Wozu soll ausgewertet werden?

[...]

Details

Seiten
14
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783638504133
Dateigröße
383 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v55476
Institution / Hochschule
Universität Karlsruhe (TH) – Sport- und Sportwissenschaft Karlsruhe
Note
2,0
Schlagworte
Stundennachbereitung Sportunterricht Prosemniar Sportpädagogik

Autor

Zurück

Titel: Stundennachbereitung im Sportunterricht