Lade Inhalt...

Leadership im digitalen Zeitalter. Reflexion neuer Führungsansätze

Essay 2019 9 Seiten

Führung und Personal - Personalführung

Leseprobe

ESSAY

Die Aufgabenstellung:

Reflexion neuer Führungsansätze

Kurzbeschreibung Leadership-Methoden werden in Zeiten der digitalen Transformation häufig neu gedacht. Im Rahmen dieser Hausarbeit gilt es, sich mit klassischen Sichtweisen des Leaderships sowie mit neuartigen Perspektiven intensiv zu beschäftigen. Sie erarbeiten zunächst eine literaturgestützte Basis und argumentieren anschließend verschiedene Führungsansätze. Anhand Ihrer Ausarbeitung gewinnen Sie ein umfassendes Verständnis betreffend der Leadership- Thematik in Theorie und Praxis.

Yvonne Allinger

Wien, 20.7.2019

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf der Homepage darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

Einleitung:

Zu Beginn wird im ersten Essay auf die traditionelle Form von Leadership eingegangen. Es werden Methoden der klassischen Führung beschrieben. Dabei wird der theoretische Ansatz erwähnt. Außerdem werden auch praktische Beispiele von traditionellen Führungsansätzen aufgezeigt.

Hauptteil:

Bezogen auf traditionelle Führungsstile sind Max Weber und Kurt Lewin als wichtige Vertreter zu erwähnen. Max Weber (1864 – 1920) beschreibt drei traditionelle Führungsstile. Zuerst wird auf den autokratischen bzw. patriarchischen Führungsstil eingegangen. Dieser steht für die Alleinherrschaft der Führungskraft, die ihre Mitarbeiter in Entscheidungen nicht miteinbezieht. Die Führungsebenen sind streng hierarchisch angesiedelt. Vorteile bei diesem Führungsstil sind, dass der Vorgesetzte sehr rasch Entscheidungen treffen kann. Die Verantwortung liegt klar bei ihm.1 Besonders in Krisenzeiten kann es wichtig sein, dass das oberste Management schnell handelt. Als Beispiel kann hier die globale Finanzkrise ab dem Jahr 2007 herangezogen werden. Auch österreichische Banken waren betroffen. Der Vorstand der Erste Group hat im Jahr 2009 rasch entschieden, sogenanntes Partizipationskapital aufzunehmen. Das Geld der Republik Österreich bzw. der österreichischen Steuerzahler, half der Bank, die 2019 ihr 200-jähriges Jubiläum feiert, die Krise gut zu überstehen.2 Bei dieser Entscheidung war es wichtig, dass der Vorstand schnell handelt. Ein breites Einbinden der Mitarbeiter wäre weder sinnvoll noch hilfreich gewesen. Als zweiten Führungsstil von Weber wird der charismatische Führungsstil erwähnt. Er beschreibt einen Vorgesetzten mit starker persönlicher Ausstrahlung.3 Der ehemalige Apple Chef Steve Jobs kann als Beispiel für eine charismatische Führungskraft genannt werden. Er verstand es ausgezeichnet, durch herausragende Inszenierung, seine Kunden für die die Apple Produkte zu begeistern. Er leistete mit seinem Charisma einen wesentlichen Beitrag zum großen Erfolg des Technologieunternehmens,4 Der dritte Führungsstil von Max Weber ist der bürokratische Führungsstil. Diese Funktion ist aber nicht an eine Person gebunden. Hier geht es um Regelungen und Gesetze, an die sich sowohl die Mitarbeiter als auch der Vorgesetzte zu halten hat.5 Als Praxisbeispiel kann heute die Datenschutzgrundverordnung genannt werden. Sie besagt, dass Daten von natürlichen Personen geschützt werden sollen. Diese Verordnung ist gesetzlich geregelt und kann auch nicht von einem Vorgesetzten ignoriert werden.6 Die bereits zu Beginn erwähnte zweite Person, welche die klassischen Führungsstile wesentlich prägte, war Kurt Lewin (1890 – 1947). Lewin spricht zuerst von einem autoritären Führungsstil. Ähnlich wie bei Max Weber ist der Vorgesetzte in der Rolle des Entscheiders. Der Mitarbeiter führt, die von der Führungskraft weitergegebenen Aufträge, aus. Ein Vorteil bei diesem Führungsstil ist, dass sämtliche Kompetenzen der einzelnen Personen sehr übersichtlich sind. Der Vorgesetzte hat eine gute Kontrolle über die Arbeitsprozesse. Oft besitzen Führungskräfte, die den autoritären Führungsstil leben, eine hohe fachliche Kompetenz. In der Praxis kann das von Vorteil sein, da der Mitarbeiter sich auch bei fachlichen Fragen an den Vorgesetzten wenden kann. Außerdem nehmen Mitarbeiter, die selbst keine Entscheidungen treffen wollen bzw. auch nicht eingebunden werden möchten, ihren autoritären Vorgesetzten nahezu‚ väterlich‘ wahr und empfinden diesen Führungsstil sehr positiv.7 Als nächstes wird der kooperative Führungsstil von Lewin beschrieben. Dieser unterscheidet sich zum autoritären Führungsstil darin, dass die Mitarbeiter in Entscheidungen miteingebunden werden. Dieser Stil erlaubt es Aufgaben vom Vorgesetzten an die Mitarbeiter zu delegieren. Außerdem lässt er dem Mitarbeiter Freiheiten, die ihm aufgetragenen Aufgaben selbst zu kontrollieren. Mögliche große Vorteile bei dem kooperativen Führungsstil sind, dass die Mitarbeiter stärker motiviert sind, da sie Zusammenhänge besser verstehen und ihre eigenen Ideen miteinbringen können. Für den Vorgesetzten ist es wiederum von Vorteil, dass er von Aufgaben freigespielt wird und sich zum Beispiel vermehrt auf das Coaching der Mitarbeiter konzentrieren kann. Das Einbinden der Mitarbeiter in Aufgaben kann zu besseren Ergebnissen führen.8 Als praktisches Beispiel kann, aus eigener Erfahrung, die Organisation der Zusammenarbeit in einer Bankfiliale herangezogen werden. Es wird daher von Vorteil sein, dass die Filialleiter bei der Planung und Organisation der Teams, auch die eigenen Mitarbeiter miteinbeziehen. Das kann zum Beispiel umgesetzt werden, indem Mitarbeiter als Botschafter der jeweiligen Teams fungieren und bei den Besprechungen mit den Filialleitern die Ideen ihrer Kollegen miteinbringen. Dabei wird die Organisation gemeinsam mit den Vorgesetzten erarbeitet und anschließend in den Teams kommuniziert. Der große Vorteil liegt hier darin, dass die Mitarbeiter durch die Entsendung der Botschafter, eine wichtige Stimme haben, um an einer guten Zusammenarbeit in der Filiale mitzuwirken und somit die Zukunft mitzugestalten. Am Ende des Tages sollte der Kunde die bessere Organisation spüren und zufriedener mit dem Service seiner Bank sein. Als dritten Führungsstil zeigt Lewin den Laissez-Faire Stil auf. Das Wort Laissez-Faire kommt aus dem Französischen und bedeutet ‚einfach laufen lassen‘. Bei diesem Führungsstil hat der Mitarbeiter einen großen Spielraum und kann seine Arbeit selbst gestalten. Der Vorgesetzte mischt sich wenig ein. Der Mitarbeiter kann seine Stärken einbringen und bestimmt die Erledigung seiner Aufgaben größten Teils selbst. Es sind ihm hinsichtlich seiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.9 Wie kann ein Vorgesetzter, aus den vorhin erwähnten und bewährten traditionellen Führungsstilen, nun die besten Methoden für seine Mitarbeiter auswählen? Die Antwort liegt möglicherweise im situativen Führungsstil. Dieser Stil beschreibt, dass nicht nur einer der vorhin erwähnten Führungsstile anzuwenden ist, sondern der Vorgesetzte, je nach Bedürfnis des Mitarbeiters, unterschiedliche Stile anwenden kann. Erwartet ein Mitarbeiter zum Beispiel von seiner Führungskraft eine hohe fachliche Kompetenz und eine rasche Entscheidungshilfe, kann der Vorgesetzte den autoritären Führungsstil anwenden. Verlangen die Mitarbeiter bei einem Projekt mehr Mitspracherecht, dann wird die Führungskraft eher den kooperativen Führungsstil vertreten.

Zusammenfassung:

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass jeder erwähnte traditionelle Führungsstil seine Vorteile hat. Um die klassischen Führungsstile bei den Mitarbeitern situativ anzuwenden, bedarf es einen Vorgesetzten, der offen für alle Führungsstile ist.

[...]


1 http://www.ibim.de/management/3-2.htm (abgefragt am 20.7.2019 18:12)

2 https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/partizipationskapital-erste-group-zahlt-staatshilfen- zurueck/8612330.html?ticket=ST-12185842-X2qj3nfBDVM9eGZ2Jplc-ap3 (abgefragt am 20.7.2019 18:22)

3 http://www.ibim.de/management/3-2.htm (abgefragt am 20.7.2019 18:30)

4 https://www.onpulson.de/1767/charismatischer-fuehrungsstil-mit-charisma-mitarbeiter-fuehren-wie-steve-jobs/(abgefragt am 20.7.2019 18:32)

5 http://www.wirtschaftslexikon24.com/e/führungsstil-typologien/führungsstil-typologien.htm (abgefragt am 20.7.2019 18:34)

6 https://www.dsb.gv.at/gesetze-in-osterreich (abgefragt am 20.7.2019 18:39)

7 https://www.berufsstrategie.de/bewerbung-karriere-soft-skills/fuehrung-autoritaerer-fuehrungsstil.php (abgefragt am 20.7.2019 18:53)

8 http://www.ibim.de/management/3-2.htm (abgefragt am 20.7.2019 19:02)

9 http://www.ibim.de/management/3-2.htm (abgefragt am 20.7.2019 19:18)

Details

Seiten
9
Jahr
2019
ISBN (eBook)
9783346088536
ISBN (Buch)
9783346088543
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v511942
Note
1,0
Schlagworte
leadership zeitalter reflexion führungsansätze

Autor

Zurück

Titel: Leadership im digitalen Zeitalter. Reflexion neuer Führungsansätze