Lade Inhalt...

Anschließen eines Schuko-Steckers (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2005 9 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe

Leseprobe

Gliederung der Unterweisung

1.0 Anschließen eines Schuko-Steckers
1.1 Angaben zur Fachkraft
1.2 Angaben zum Auszubildenden
1.3 Arbeitsunterweisung nach der erarbeitenden Methode
1.4 Einordnung in den Ausbildungsrahmenplan
1.5 Zum Auszubildenden
1.6 Vorbildung des Auszubildenden
1.7 Der Lernort
1.8 Arbeitssicherheit
1.9 Die Ausbildungsmittel
1.10 Das Lernziel
1.11 Thema der letzten Unterweisung
1.12 Thema der heutigen Unterweisung
1.13 Thema der nächsten Unterweisung

2.0 Methodenwahl
2.1 Beschreibung
2.2 Vorbereitungsphase
2.3 Erarbeitende Phase Gliederung über die erarbeitende Phase

3.0 Kontrollphase
3.1 Sichtkontrolle
3.2 Kontrolle der Montage
3.3 Kontrolle des Gelernten
3.4 Feedback des Ausbilders

4.0 Übungsphase Ausbildereignungsprüfung

1.0 Anschluss eines Schuko-Steckers an ein Verlängerungskabel

1.1 Angaben zur Fachkraft

Name: xxxx xxxxxxx

Geburtsdatum: 09.19.1968

Beruf: Elektroinstallateur

1.2 Angaben zum Auszubildenden

Name: XXXX XXXXXXX

Geburtsdatum: 19.01.1981

Ausbildungsberuf: Elektroniker in der Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik

2. Ausbildungsjahr

1.3 Arbeitsunterweisung nach der „Erarbeitenden Methode“

Dauer der Unterweisung ca. 15 Minuten

1.4 Einordnung in den Ausbildungsrahmenplan

Verordnung über die Berufsausbildung zum Elektroniker/-in. Berufliche Grundbildung

§ 4 Abs. 1 Nr. 13 Warten, Inspizieren und Instandsetzen.

1.5 Zum Auszubildenden

Herr Hans Muster hat seine Ausbildung zum Elektroinstallateur am 01.08.2003 bei der Firma Elektro-Welling in Monheim angetreten und ist nun somit seit ca.1 ½ Jahren bei uns.

Herr Hans Muster ist ein sehr sympathischer junger Mann, der mit beiden Beinen voll im Leben steht und stets die an ihn gestellten Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.

1.6 Zur Vorbildung des Auszubildenden

Dem Auszubildenden wurden grundlegende Dinge der Betriebsorganisation, des Tarif und Arbeitsschutzes vermittelt. Er ist in der Lage, die entsprechenden Werkzeuge und Arbeitsvorgehensweisen für die an Ihn gestellten Aufgaben auszuwählen.

Herr Muster kennt die Gefahren im Umgang mit scharfkantigen Werkzeugen und die des elektrischen Stromes. Der Auszubildende wurde im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften und den VDE-Bestimmungen unterwiesen soweit dies für seinen Ausbildungsstand vorgesehen ist. Er ist in der Lage selbstständig Kabel abzusetzen und diese mit Aderendhülsen zuversehen.

1.7 Der Lernort

Die Ausbildungsunterweisung soll bei uns in der Werkstatt durchgeführt werden.

Meines Erachtens ist sie der beste Ort für diese Unterweisung da wir das gesamte

Material vor Ort haben, der Arbeitsplatz gut ausgeleuchtet ist und der

Auszubildende nicht von anderen Ereignissen gestört werden kann.

1.8 Arbeitssicherheit

Der Auszubildende wurde ausführlich über die Unfallverhütungsvorschriften belehrt. Des weiteren ist der Auszubildende mit den notwendigen Werkzeugen vertraut, die er auch sicher benutzen kann.

1.9 Die Ausbildungsmittel

- Verlängerungskabel (defekt)
- Neuer Schuko-Stecker
- Aderendhülsen 1,5
- Rundabisolierer und Abisolierzange
- Kombizange
- Verschiedene Schraubendreher
- Aderendhülsenpresszange
- Multimeter

[...]

Details

Seiten
9
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783638454384
Dateigröße
423 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v48851
Note
2
Schlagworte
Anschließen Schuko-Steckers Elektroniker Fachrichtung Energie- Gebäudetechnik) Meister Teil

Autor

Zurück

Titel: Anschließen eines Schuko-Steckers (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik)