Lade Inhalt...

Unterrichtsentwurf für das Fach Englisch in einer 12. Klasse des Gymnasiums

Making the 'global village' work. Ways to a more sustainable world

Unterrichtsentwurf 2018 13 Seiten

Didaktik - Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft

Leseprobe

Inhalt

Thematik

I. Methodisch-didaktische Schwerpunktsetzung

II. Einbettung in die Reihenplanung

III. Lernziele und tabellarischer Unterrichtsverlauf

Tabellarischer Unterrichtsverlauf:

IV. Literaturverzeichnis

V. Materialanhang

Thematik

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

A) Imagine you were a politician attending the Climate Change Conference in Katowice (Poland) in December. Draft a short speech in which you discuss and prioritize a number of global challenges. Use the knowledge you have gained about the Ice Ages and global warming as a starting point and include aspects discussed in class.

B) Imagine you are a student participant at a UNESCO International Environment conference on the rising of the sea level and its impact on society and the climate. You are invited to state your views on the subject in a workshop that brings together students, educators, and politicians from all over the world. Draft a short speech outlining your ideas and opinion on the topic. Make your speech convincing and appealing to your audience.

I. Methodisch-didaktische Schwerpunktsetzung

Das Thema der Unterrichtsreihe und der im Detail ausgeplanten Unterrichtsstunde (bzw. Doppelstunde) legitimiert sich aus dem Kernlehrplan für die Sekundarstufe II des Gymnasiums in NRW. In der Klassenstufe Q2 im zweiten Halbjahr ist das Thema: Making the 'global village' work: ways to a more sustainable world1 explizit angegeben und mehrere Kompetenzen, die in der Reihe und Stunde geschult werden sollen, verankert. Besonders die interkulturelle kommunikative Kompetenz im Bezug auf das Orientierungswissen soll bei der vorgestellten Unterrichtseinheit systematisch entwickelt werden. Des Weiteren wird die funktionale kommunikative Kompetenz (Leseverstehen, zusammenhängendes Sprechen, Schreiben, Sprachmittlung), die Text- und Medienkompetenz (analytisch-interpretierend) und die Sprachlernkompetenz erweitert und verbessert.2

Der Schwerpunkt der Unterrichtsstunde liegt in der Erweiterung des Orientierungswissens zu Erderwärmung und dem Steigen des Meeresspiegels. Dazu werden Themen aus dem Physikunterricht und dem Englischunterricht interdisziplinär vermischt, was sich aufgrund meines Zweitfachs (Physik) besonders anbietet.

Im Einstieg werden in einer kurzen Murmelphase die Ergebnisse der letzten Stunde zusammengefasst und mit Hilfe einer Mindmap das Vorwissen aktiviert. Die Durchführung eines Experiments, das normalerweise im Physikunterricht stattfinden würde, soll nun den Effekt von schmelzendem Eis in den Weltmeeren verdeutlichen und die Sprachlernkompetenz der Schülerinnen und Schüler3 schulen. Die Einbeziehung der SuS in die Auswertung und eine erste Einschätzung zum Ergebnis des Experiments sollen dabei Interesse und Motivation wecken und zeigen, dass Englisch als Arbeitssprache für interdisziplinäre Sachverhalte verwendet werden kann. Außerdem fördert das interdisziplinäre Unterrichten nach dem CLIL (Content and Language Integrated Learning) nicht nur Fachwissen, sondern auch die Sprache.4 In der ersten Erarbeitungsphase werden Sachtexte zur Medieval Warm Period (MWP), Little Ice Age (LIA) und dem Vergleich der Temperaturschwankungen der MWP zur heutigen Zeit mit Rücksicht auf die Altersgemäßheit ausgewählt, so dass der kognitive Entwicklungsstand berücksichtigt wird und keine Langeweile durch Unterforderung bei den SuS auftritt.5 Die Texte schärfen das Orientierungswissen und geben einen ersten Einblick in historische Temperaturunterschiede. In einem Transfer des neuen Wissens sollen die SuS daraufhin herausarbeiten und diskutieren, ob die Temperaturschwankungen vom Menschen ausgelöst werden oder einem normalen Zyklus von warmen und kalten Perioden entsprechen. Außerdem wird das Leseverstehen durch die Arbeitsblätter gefördert und in Partnerarbeit bzw. im Unterrichtsgespräch das Sprechen und die Sprachmittlung geschult. Damit die Sachtexte den größten Lernerfolg bringen, wurde im Unterrichtseinstieg zunächst die Mindmap mit Hintergrundwissen erstellt (s.o.), was in diesem Fall der Pre-reading Phase entspricht. In den While-reading Phasen haben die SuS verschiedene Aufgabenstellungen, worauf sie im Text besonders achten sollen und in den Post-reading Phasen werden die Ergebnisse besprochen und am Smartboard zusammengestellt.6 Diese Post-reading Phase ist zugleich die erste Ergebnissicherung, wobei die Erkenntnisse, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der MWP und LIA in einer Tabelle zur besseren Übersicht gegenübergestellt werden. Außerdem soll ein Graph die historischen Temperaturschwankungen verdeutlichen und zeigen wie groß der Unterschied zwischen den zwei Wärmeperioden tatsächlich war. Das Ergebnis, nämlich dass ein Unterschied der mittleren Temperatur von nur 1-2° C einen so großen Unterschied (Wärmeperiode gegenüber Eiszeit) ausmachen, soll die SuS weiter verblüffen und motivieren, mehr zum Thema zu lernen. Gleichzeitig soll es die Wahrnehmung der SuS dafür schärfen, dass eine weitere Erwärmung der Erde schwerwiegende Folgen für das alltägliche Leben hätte und die Text- und Medienkompetenz fördern.

Im zweiten Teil der Doppelstunde wird zunächst das Experiment ausgewertet und mit der vorherigen Einschätzung abgeglichen. Da das Schmelzen des Eis etwas Zeit in Anspruch nimmt, kann nicht direkt nach der Vorstellung des Experiments mit der Auswertung begonnen werden. Nun wird durch die Betrachtung von zwei Youtube-Videos das Hörsehverstehen gefördert, um das Verständnis der Thematik zu erleichtern und weiter die Text- und Medienkompetenz zu fördern. Hierbei werden die physikalischen Phänomene des Experiments und der thermalen Expansion erklärt, welche hauptsächlich für das Steigen des Meeresspiegels verantwortlich ist. Nach einer Murmelphase werden die Ergebnisse im Plenum gesammelt. In der zweiten Erarbeitungsphase (das Betrachten des zweiten Videos ist bereits Teil dieser Erarbeitungsphase) wird das nächste Arbeitsblatt mit Informationen zum Golfstrom bearbeitet. Auch hier gibt es While-reading Aufgaben. In der Post-reading Phase werden die Ergebnisse gesichert und im Plenum gesammelt. Dieses Unterrichtsgespräch fungiert auch als Ergebnissicherung.

Als letzter geplanter Teil der Doppelstunde wird die Hausaufgabe gestellt. Die SuS sollen eine Rede schreiben, dabei denn Inhalt der Doppelstunde ansprechen und adressatengerecht arbeiten. Hierbei wird die Schreibkompetenz gefördert. Damit eine erfolgreiche Bearbeitung der Aufgabe möglich ist, wird zunächst das Vorwissen zu effektiven Reden aktiviert und als Scaffoldinghilfe ein Arbeitsblatt mit den Kriterien einer gelungenen Rede ausgeteilt. Als didaktische Reserve bzw. Eventualphase könnten die SuS bereits mit dem Schreiben der Rede beginnen, falls am Ende der Stunde noch Zeit übrig sein sollte.

II. Einbettung in die Reihenplanung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

III. Lernziele und tabellarischer Unterrichtsverlauf

Hauptlernziel der Stunde:

Interkulturelle kommunikative Kompetenz:

Die SuS sollen ihr vertieftes soziokulturelles Orientierungswissen nach Bedarf selbstständig festigen und gezielt erweitern, indem sie ihre Wissensbestände vielfältig vernetzen und sich neues Wissen aus englischsprachigen Quellen aneignen, indem sie die zur Verfügung gestellten Quellen nach Informationen abscannen und diese reflektieren und vortragen. (Orientierungswissen)

Teilziele:

Funktionale kommunikative Kompetenz:

Die SuS sollen einem Hör- bzw. Hörsehtext die Hauptaussagen oder Einzelinformationen entsprechend der Hör- bzw. Sehabsicht entnehmen, indem sie die gezeigten Youtube-Videos auf ihre Hauptaussage hin untersuchen, verstehen und darüber diskutieren. (Hörsehverstehen)

Die SuS sollen selbstständig umfangreichen und komplexen Sachtexten Hauptaussagen und Einzelinformationen entnehmen und diese Informationen in den Kontext der Gesamtaussage einordnen, indem sie Texte zu verschiedenen Klimaentwicklungen lesen und Rückschlüsse auf die aktuelle Entwicklung des Klimas ziehen. (Leseverstehen)

Die SuS sollen Sachverhalte bezogen auf ein breites Spektrum von anspruchsvollen Themen aktuellen, persönlichen, fachlichen und kulturellen Interesses differenziert darstellen, problematisieren und kommentieren, indem sie die erlernten Informationen angemessen wiedergeben und diskutieren. (Sprechen: zusammenhängendes Sprechen)

Die SuS sollen Informationen und Argumente aus verschiedenen Quellen in die eigene Texterstellung sachgerecht einbeziehen und Standpunkte differenziert begründen und belegen, widerlegen und gegeneinander abwägen, indem sie eine überzeugende Rede adressatengerecht schreiben. (Schreiben)

Die SuS sollen einen differenzierten allgemeinen und thematischen Wortschatz sowie einen differenzierten Funktions- und Interpretationswortschatz funktional nutzen und die englische Sprache durchgängig, auch in der Auseinandersetzung mit komplexen Sachverhalten, als Arbeitssprache verwenden, indem sie sowohl in Partnerarbeit, als auch im Unterrichtsgespräch Englisch als Arbeitssprache verwenden. (Sprachmittlung)

Text und Medienkompetenz:

Die SuS sollen Texte in Bezug auf Aussageabsicht, Darstellungsform und Wirkung differenziert deuten und vergleichen; dazu berücksichtigen sie das Zusammenspiel von Inhalt und strukturellen, sprachlichen, grafischen, akustischen und filmischen Mitteln, indem sie bei der Betrachtung des Graphen, aber auch beim Anschauen verschiedener thematisch relevanter Videos die essentiellen Informationen herausarbeiten und interpretieren.

Sprachlernkompetenz:

Die SuS sollen fachliche Kenntnisse und Methoden auch im Rahmen fachübergreifender Frage und Aufgabenstellungen nutzen, indem sie interdisziplinär arbeiten und das Experiment aus dem Physikunterricht beobachten, einschätzen, auswerten und einordnen.

[...]


1 Vgl. Schulentwicklung NRW – Lehrplannavigator.

2 Vgl. Kernlehrplan für die Sekundarstufe II. S. 37-44.

3 Im Folgenden mit SuS abgekürzt.

4 Vgl. Thaler 2012: S. 140.

5 Vgl. Doff und Klippel 2007: S. 137.

6 Ebd.: S.140.

Details

Seiten
13
Jahr
2018
ISBN (eBook)
9783668927292
ISBN (Buch)
9783668927308
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v463603
Institution / Hochschule
Universität zu Köln – Englisches Institut
Note
1,7
Schlagworte
Unterrichtsentwurf Englisch Q2 12. Klasse Gymnasium Unterrichtsreihe Making the global village work sustainable

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Unterrichtsentwurf für das Fach Englisch in einer 12. Klasse des Gymnasiums