Lade Inhalt...

Der digitale Währungsmarkt als Weg in die Selbstständigkeit

Eine Risiko- und Potentialanalyse

von Martin R. (Autor)

Forschungsarbeit 2018 57 Seiten

BWL - Sonstiges

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichni

1 Einleitung
1.1 Ausgangslage
1.2 Zielsetzung und wissenschaftliche Fragestellung
1.3 V orgehenswei se
1.4 Ein- und Ausgrenzung

2 Das Ziel: Die Selbstständigkeit
2.1 Rahmenbedingungen
2.2 Geschäftsidee
2.3 Anforderungsprofil
2.4 Geschäftsfelder
2.4.1 Online-Kurse, Autor, Berater
2.4.2 Investor

3 Der digitale Währungsmarkt
3.1 Die Entstehung des Bitcoin und der Blockchain-Technologie
3.2 Die Entstehung von Ethereum und den Smart Contracts
3.3 Die Entwicklung des digitalen Währungsmarktes

4 Risiko- und Potential-Analyse
4.1 Einflüsse auf den digitalen Währungsmarkt
4.2 Einflussfaktoren und deren Werte
4.2.1 Festlegung der Risiken und Potentiale
4.2.2 Ermittlung der Einflusswerte
4.2.3 Schätzen der Eintrittswahrscheinlichkeiten
4.3 Kombinationstabelle und Szenarienbildung
4.4 Szenarienanalyse

5 Fazit

Anhangverzeichnis

Literaturverzeichnis

InternetverzeichniS

Videoverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 : Beispiel der Hebelwirkung einer Investition

Abbildung 2: Bekanntheit der Einsatzmöglichkeiten der

Blockchain

Abbildung 3: Entwicklung des digitalen Währungsmarktes

seit April 2013

Abbildung 4: Einflussfaktoren auf den digitalen Währungsmarkt

Abbildung 5: Kombinationsweg eines Szenarios

Abbildung 6: Aufsteigende Prognosewerte und kumulierte

Eintrittswahrscheinlichkeiten III

Abbildung 7: Streubereich der Prognosewerte III

Abbildung 8 : Darstellung der Normalverteilung

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1 : Vergleich der Kursentwicklung: Bären- VS. Bullenmarkt

Tabelle 2: Verbot Mining: Szeanrien 2 - 25, Eintrittswahrscheinlichkeiten

Tabelle 3: Verbot Bitcoin: Szeanrien 26-49, Eintrittswahrscheinlichkeiten

Tabelle 4: Alternative zu Gold: Szeanrien 50 - 73, Eintrittswahrscheinlichkeiten

Tabelle 5: Stromkosten: Szeanrien 74-97, Eintrittswahrscheinlichkeiten

Tabelle 6: Bitcoin neutral: Szeanrien 98 - 121, Eintrittswahrscheinlichkeiten

Tabelle 7: Verbot Mining: Szeanrien 2 - 25, Prognosewerte

Tabelle 8: Verbot Bitcoin: Szeanrien 26 - 49, Prognosewerte

Tabelle 9: Alternative zu Gold: Szeanrien 50 - 73, Prognosewerte

Tabelle 10: Stromkosten: Szeanrien 74 - 97, Prognosewerte

Tabelle 11: Bitcoin neutral: Szeanrien 98 - 121, Prognosewerte

Tabelle 12: Berechnungen in Verbindung mit der Normalverteilung

1 Einleitung

1.1 Ausgangstage

Bei der Prognose der Entwicklung des digitalen Währungsmarktes unterscheiden sich die Aussagen von Experten stark. Allein die Betrachtung des Bitcoin verdeutlicht diese Einstimmigkeit. Laut Fondsmanager Hendrik Leber ist Bitcoin „eine Alternative zum Gold“1. Geht es nach VKB- Generaldirektor Christoph Wurm hat der Bitcoin „keinen inneren Wert“ und ist aus seiner Sicht „eine klassische Blase“2.

Der Markt für digitale Währungen hat in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung erlebt. Der Hype um den Bitcoin wurde immer größer und erlebte Ende 2017 seinen Höhepunkt, indem das gesamte in den digitalen Währungsmarkt investierte Kapital um das fast 40fache im Vergleich zum Jahresbeginn anwuchs.

Aber nicht nur der Hype spielt bei der Entwicklung eine Rolle. Viele unterschiedliche Faktoren haben einen Einfluss. Unter anderem sind Kryptowährungen nicht nur virtuelles Geld, sondern enthalten eine vielversprechende Technologie. Viele Fachleute sehen in der sogenannten Blockchain, ohne die der Bitcoin nicht funktionieren würde, „das neue große Ding nach dem Internet“3.

1.2 Zielsetzung und wissenschaftliche Fragestellung

Diese Arbeit hat das Ziel, herauszuflnden, ob der Markt der digitalen Währungen die Gelegenheit bietet in die Selbstständigkeit zu gehen. Sollte das Interesse der Menschen weiter wachsen, besteht die Möglichkeit, Literatur zu diesem Thema zu verfassen und Online-Kurse zu geben. Neben der digitalen Währung, als mögliches zukünftiges Zahlungsmittel, bietet die dahinter befindliche Technologie unzählige Bereiche, welche der Bevölkerung näher erläutert werden können. Darunter zählen beispielsweise die Blockchain und die Smart Contracts. Einen weiteren Zweig nimmt die Investition in Kryptowährungen, vergleichbar mit dem Aktienhandel, ein. Neben den oben aufgeführten Punkten kann Neueinsteigern der Ablauf einer Transaktion von realem in digitales Geld, die Nutzung einer Wallet oder Hebelwirkungen beim Handeln aufgezeigt werden. Des Weiteren bietet die eigene Investition in Kryptowährungen, bei positiver Entwicklung des Marktes, einen interessanten Bereich.

Bei der Entscheidungsfindung für oder gegen eine Selbstständigkeit, sollen bis zum Ende dieser Arbeit die folgenden wissenschaftlichen Fragestellungen beantwortet werden:

- Welche Faktoren haben einen Einfluss auf die zukünftige Entwicklung des digitalen Währungsmarktes?
- Welche Szenarien zeigt der Markt der digitalen Währungen für die Zukunft, unter Verwendung der festgelegten Einflussfaktoren, auf?
- Bieten die aus der Analyse erhaltenen Ergebnisse ausreichend Potential, um eine Selbstständigkeit begründbar zu machen?

1.3 Vorgehensweise

Nachdem die Rahmenbedingungen und Geschäftsfelder der Selbstständigkeit abgehandelt wurden, erfolgt für die bessere Verständlichkeit des digitalen Währungsmarktes eine Charakterisierung. Hierbei werden der Bitcoin mit seiner Blockchain und Ethereum mit seinem Smart Contract genauer beleuch­tet.

Um bei der anschließenden Risiko- und Potential-Analyse die zukünftige Entwicklung des digitalen Währungsmarktes zu prognostizieren, werden mögliche Einflüsse festgelegt. Neben der Politik und den Investoren spielt die

Technologie hinter den Kryptowährungen eine Rolle. Des Weiteren ist die bisherige Entwicklung des digitalen Währungsmarktes Untersuchungsgegenstand. Im Anschluss daran werden, auf Grundlage der Einflüsse, Risiken und Potentiale mit den dazugehörigen Eintrittswahrscheinlichkeiten und Prognosewerten ermittelt. Anhand einer Kombinationstabelle können daraus Szenarien erstellt werden. In der anschließenden Szenarioanalyse wird untersucht, welche Entwicklung der digitale Währungsmarkt nimmt. Aus den Ergebnissen werden Aussagen zur Realisierbarkeit der Selbstständigkeit getroffen und eine Roadmap4 vorgestellt.

1.4 Ein- und Ausgrenzung

Aufgrund des begrenzten Umfangs dieser Arbeit und der Komplexität des Themas kann keine Vertiefung bis ins Detail erfolgen. Hauptgegenstand der Untersuchung ist die sogenannte Marktkapitalisierung, also das gesamte, im digitalen Währungsmarkt befindliche Kapital. Mit Ausnahme des Bitcoin und Ethereums finden andere Kryprowährungen nur in Beispielen Erwähnung. Ebenso werden die Einflussfaktoren und die sich daraus ergebenden Szenarien auf eine bestimmte Menge begrenzt. Die Aktualität dieses Themas bringt täglich neue Entwicklungen zum Vorschein. Der Bereich der Selbstständigkeit limitiert sich auf die Rahmenbedingungen und die Geschäftsfelder. Eine ausführliche Kostenaufstellung findet dabei keine Beachtung. Die Erläuterung der mathematischen Methoden, wie Normalverteilung, gewogener Mittelwert oder Standardabweichung, erfolgt nur in Auszügen. Alle Szenarien und die in der Analyse errechneten Werte sind in Tabellenform im Anhang enthalten.

2 Das Ziel: Die Selbstständigkeit

2.1 Rahmenbedingungen

Um die Tätigkeit als Selbstständiger aufnehmen zu können, muss vorab geklärt werden um welche Rechtsform es sich in diesem Fall handelt. Eine Person wird automatisch zum Einzelunternehmer, wenn sie eine selbstständige Tätigkeit als alleiniger Inhaber aufnimmt.5 Im Zuge einer Einzeluntemehmerschaft gilt es zwischen freiberuflicher oder gewerblicher Selbstständigkeit zu unterscheiden. Der Freiberufler muss, anders als ein Gewerbetreibender, keine Gewerbesteuer zahlen.6 Er kann seinen Jahresabschluss in der einfachen Einnahmen-Überschuss-Rechnung anfertigen und sich seine Arbeitszeiten selbst einteilen.7 Sollte die Tätigkeit nicht eindeutig dem Gesetz zuzuordnen sein, trifft das Finanzamt die Entscheidung, ob die Rechtsform Freiberufler möglich ist.8 Die in dieser Arbeit angedachten Geschäftsfelder als Selbstständiger zielen auf schriftstellerische und unterrichtende Tätigkeiten ab. Laut Paragraph 18 des Einkommenssteuergesetzes fallen diese in die Arbeit eines Freiberuflers. Von Vorteil ist dabei, dass ein Einzeluntemehmer keinerlei Vorschriften bezüglich eines Mindestkapitals unterliegt. Er haftet jedoch unbeschränkt mit dem gesamten Privat- und Geschäftsvermögen.9 Ein freiberuflicher Existenzgründer muss somit kein Eigenkapital aufbringen. Im Hinblick auf die Kosten fallen in den Anfängen der Selbstständigkeit neben der Anschaffung eines Laptops und kostengünstigem Zubehör keine größeren Investitionen an.

2.2 Geschäftsidee

Seit dem letzten großen Anstieg des Bitcoin auf 20.000 $ Mitte Dezember 2017 und dem dahinter befindlichen Hype, befasst sich der Autor mit dem digitalen Währungsmarkt. Mit einer Investition in Höhe von 1000 € wird das Verhalten des Marktes unter realen Bedingungen untersucht. Um möglichst gute Erträge zu generieren, erfolgt die Recherche nach relevanten Informationen zu Einflussfaktoren auf den Kursverlauf einer Kryptowährung. Zu Beginn richtete der Autor sein Augenmerk ausschließlich auf das Investment. Im Verlauf der Betrachtung wurde ersichtlich, dass zunächst der aktuelle Trend des Bitcoin herangezogen werden muss, bis schlussendlich deutlich wurde, dass die Höhe des im digitale Währungsmarktes befindliche Kapital einer der wichtigsten Faktoren für die positive Entwicklung einer Kryptowährung ist.

Wie in jedem Markt wird auch der digitale Währungsmarkt von Angebot (A) und Nachfrage (N) bestimmt. Dies bedeutet, dass der Angebotspreis eines Gutes, in diesem Fall einer Kryptowährung, einen höheren Wert einnimmt, als die Nachfrageseite bereit ist zu zahlen. Diese Werte nähern sich an und bilden in einem bestimmten Preisniveau ein Gleichgewicht, in dem der Angebotspreis gleich dem Nachfragepreis ist. Durch unterschiedliche Einflussfaktoren verschiebt sich der Preis nach oben (N > A) oder unten (A > N).10 Der digitale Währungsmarkt ist, wie der Aktienmarkt, sehr zukunftsorientiert.11 Das bedeutet, Investoren treffen ihre Kaufentscheidung aufgrund von Spekulationen zur Entwicklung eines Unternehmens, in der Hoffnung auf eine stärkere Nachfrage und damit einen steigenden Kurs.12 Die Anleger lassen sich somit stark von aktuellen Nachrichten beeinflussen.13 Mögliche Einflussfaktoren des digitalen Währungsmarktes werden in Kapitel

4.2 genauer betrachtet.

Vitalik Buterin, Schöpfer der Kryptowährung Ethereum, beschreibt den digitalen Währungsmarkt Anfang 2018 mit den Worten: „neu, sehr volatil und damit ein Risiko alles zu verlieren“14 Viele Neuinvestoren müssen sich diesen Risikos bewusst sein und sich eingehend informieren, bevor sie ihr Geld platzieren.

All diese Erkenntnisse sind Bausteine einer Geschäftsidee. Der Network Marketing Profi Eric Worre schilderte in seinem Buch „Go Pro“, dass es nicht erforderlich ist, sich an Experten auf einem bestimmten Gebiet zu halten und auf sein Glück zu verlassen, sondern dass vielmehr jeder selbst den Grundstein zum Erfolg legen kann. Dazu ist es notwendig, reichlich Interesse und Wissensbegierde mitzubringen. In der Folge werden die speziellen Fähigkeiten erlernt, welche für ein bestimmtes Gebiet notwendig sind.

Der Autor entwickelte ein großes Interesse an dem digitalen Währungsmarkt und der dazugehörigen Blockchain. Recherchen, Analysen und die Informationsgewinnung nahmen viel Zeit in Anspruch. Es wurde der Entschluss gefasst, das Potential dieses Marktes zu erforschen und nach Möglichkeiten zu suchen, das erlangte Wissen für ein Einkommen zu nutzen. Die Ergebnisse werden in dieser Arbeit vorgestellt.

2.3 Anforderungsprofll

Der Verfasser dieser betriebswirtschaftlichen Arbeit sammelte als studentische Hilfskraft Erfahrungen in dem Bereich der Marktforschung. Dabei gehörte das Erstellen und Auswerten von Fragebögen, sowie das Veranschaulichen und Interpretieren von Statistiken zu seinen Hauptaufgaben. Als Einzelhandelskaufmann lernte er anschließend den Umgang mit dem Kunden und erwarb Führungsqualitäten als Schichtleiter. Während einer Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt eignete er sich unter anderem Kenntnisse im Controlling, der Volkswirtschaftslehre und dem Marketing an. Logisches Denken, Analysieren, Erstellen von Statistiken und Verstehen von Zusammenhängen, in Verbindung mit Zahlen, wurden autodidaktisch, durch den ständigen Umgang damit in der Freizeit erlernt. Das Interesse an dem digitalen Währungsmarkt und der dahinter befindlichen Technologie entstand ursprünglich aus der Recherche nach, dem in den Medien vermehrt auftretenden Begriff, Bitcoin. Unzählige Stunden der Informationsgewinnung und das damit verbundene Erkennen bestimmter Zusammenhänge waren die Folge.

2.4 Geschäftsfelder

2.4.1 Online-Kurse, Autor, Berater

Durch die Entstehung des Internet gestaltet sich die Informationsgewinnung immer einfacher und schneller. Videos dienen dabei häufig der Veranschaulichung für Z.B. Problemlösungen in den unterschiedlichsten Bereichen. Sogenannte Influencer machen sich diese Entwicklung zu Nutze. Auf Youtube laden diese regelmäßig Videos hoch und erhalten ab einer bestimmten Klick- und Viewerzahl Geld. Der durchschnittliche Verdienst liegt bei ein bis zwei Euro pro 1000 Aufrufen. Dieser Wert kann durch Affilate Marketing, Produkt-Sponsoring und Spenden gesteigert werden.15

Auf Twitch finden Liveübertragungen statt. Die Zuschauer zahlen auf freiwilliger Basis eine monatliche Gebühr, um den Kanalinhaber zu unterstützen. Für jedes abgeschlossene Abonnement erhält der Betreiber monatlich 2,50 S. Auf den ersten Blick bringt Twitch den größeren Ertrag. Jedoch handelt es sich bei Twitch um eine Gaming-Plattform. Erst seit kurzem können Inhalte wie Online-Kurse und Seminare in der Kategorie „Spielt nicht“ angeboten werden. Diese Bereiche werden nur für Abonnenten und Follower, jedoch nicht in den offiziellen Inhaltskategorien angezeigt.16

Aufgrund dessen ist es unmöglich einen Kundenstamm aufzubauen. Die besseren Aussichten finden sich bei Youtube. Das Ziel besteht in der Eröffnung eines Kanals und im Generieren von Abonnenten, wodurch die Viewer- und Klickzahlen ansteigen. Die daraus entstehenden Einnahmen werden durch das Schalten von Werbung und dem Auffordern zum Spenden, als Unterstützung, erhöht. Wöchentliche Videos sollen die Zielgruppe der Kryptoinvestoren ansprechen. Inhalte sind Online-Seminare mit dem Thema digitaler Währungsmarkt und dessen Technologie, beginnend mit dem ganzen Markt und seinen Merkmalen, bis hin zur Durchleuchtung einzelner Projekte. Des Weiteren werden Themen, die in Verbindung zum Traden von Kryptowährungen Stehen, aufgegriffen. Mit Wallets, Handelsbörsen, dem Tausch von realem Geld in digitales, Hebelwirkungen, News und Chartanalysen sind nur einige Bereiche für die Informationenbereitstellung genannt.

Der digitale Währungsmarkt bietet viele Ansatzpunkte für das Verfassen von Literatur. Aufbauend auf diese Arbeit besteht bei dem Autor das Bestreben, die vorgenommene Szenarioanalyse zu vertiefen. Des Weiteren erfolgt die Erstellung eines Grundkonzeptes zur Risiko-Potential-Analyse einer Kryptowährung. Die daraus erhaltenen Ergebnisse einzelner Währungen werden in Arbeiten präsentiert und zum Kauf angeboten. Neueinsteigern in den digitalen Währungsmarkt dient ein informativer Ratgeber zur Orientierung. Inhalte sind unter anderem die Definition von Fachbegriffen, das Umwandeln von realem in digitales Geld, der Umgang mit Handelsmärkten oder die Analyse eines Charts.

Eine weitere Geschäftsidee für die Selbstständigkeit ist die Beratungsfunktion für Investoren im digitalen Währungsmarkt. Diese reicht über Hilfestellungen und Anregungen, welches Tradingverhalten in bestimmten Phasen Risiken verkleinert, bis hin zu einer in Auftrag gegebenen Analyseerstellung bestimmter Kryptowährungen.

2.4.2 Investor

Als Investor besteht bei einem weiteren Wachstum des digitalen Währungsmarktes die Aussicht, hohe Rendite zu erzielen. Dazu gilt es, alle Eigenheiten im Umgang mit Kyprtowähmngen zu verstehen, um Risiken zu minimieren. Im Folgenden werden einige grundlegende Gesetzmäßigkeiten des digitalen Währungsmarktes aufgezeigt. Zunächst muss angemerkt werden, dass jede Kryptowährung einen bestimmen Bitcoinwert enthält. Aufgrund dieses Wertes erfolgt die Umrechnung in reales Geld/ Fiat17. Das bedeutet, selbst wenn eine Währung großen Wertzuwachs in Bitcoin erlebt, kann bei gleichzeitigem Wertverlust des Bitcoin der Kurs dieser Währung in Fiat abnehmen.

Des Weiteren muss zwischen einem Bullen- und einem Bärenmarkt unterschieden werden. In einem rückläufigen, abnehmenden Markt (Bärenmarkt)18 ergreifen erfahrene Investoren die Flucht in den sogenannten Tether, welcher sich als eine der wenigen Kryptowährungen nicht an dem Bitcoinwert orientiert, sondern einem Dollar entspricht19. Die Volatilität des digitalen Währungsmarktes hat keinen Einfluss auf Tether.

Tabelle 1: Vergleich der Kursentwicklung: Bären- US. Bullenmarkt

Abbildung in dieser leseprobe nicht enthalten

Quelle: Daten von coinmarketcap.com, eigene Berechnung

In einem Bullenmarkt, bei dem der gesamte Markt einen stetigen Anstieg erlebt, profitieren vor allem die kleineren Währungen.20 Die folgende Tabelle belegt diese Aussagen. Deutlich zu erkennen ist der Bullenmarkt vom 18.10.2017 bis 07.01.2018. Der Gesamtmarkt von 163 Mrd. $ stieg auf 830 Mrd. $ an. In der zweiten Periode zwischen Januar und April, als der Bärenmarkt vorherrschte, fiel der Wert auf 260 Mrd. S. Obwohl sich Cardano unter den 10 stärksten Kryptowährungen befindet, machen sich die unterschiedlichen Märkte in dessen Kursentwicklung extrem bemerkbar.

Beim Bitcoin sind diese Effekte ebenso vorhanden, jedoch nicht in diesem Ausmaß. Dieser stieg um das 3,6-fache und fiel anschließend um fast 65 %.

Auch gilt es bestimmte Hebel Wirkungen bei den jeweiligen Kursen zu beachten. Denn das reale Geld muss in eine der digitalen Hauptwährungen umgewandelt und anschließend damit die Investition getätigt werden. Die hohe Volatilität des Marktes kommt dadurch doppelt zum Tragen. Ein Beispiel: Um einen möglichst großen Anteil eines Bitcoin (acht Dezimalstellen) für 1000 € zu erhalten ist ein niedriger Kurs von Vorteil. Anschließend wird der erworbene Anteil Bitcoin für den Kauf der bevorzugten Währungen genutzt. Erfolgt der Einstieg zu den falschen Zeitpunkten, kann das Einstiegskapital schnell viel weniger Wert sein. Zur Verdeutlichung findet sich auf Abbildung l21 ein Beispiel.

Neben diesen Zusammenhängen gibt es viele weitere Indikatoren, auf die Investoren achten müssen. Hierzu zählen unter anderem das Order Book, in dem die Vorbestellungen der Anbieter und Nachfrager einer digitalen Währung aufgelistet werden22 oder das Handelsvolumen, welches den wertmäßigen Betrag der Käufe und Verkäufe einer Kryptowähung, in Fiat, über einen bestimmten Zeitraum angibt23. Alle in diesem Unterkapitel dargestellten Zusammenhänge werden auch als Inhalte des Online-Kurses behandelt.

3 Der digitale Währungsmarkt

3.1 Die Entstehung des Bitcoin und der Blockchain-Technologie

Der Ursprung des digitalen Währungsmarktes findet sich im Jahr 1998, als Wie Dai und Nick Szabo die Idee einer kryptographischen Währung veröffentlichten. Zehn Jahre später gab die Weltwirtschaftskrise den Ausschlag für die Entstehung des Bitcoin. Die Bevölkerung verlor das Vertrauen in die Regierung und die Instanzen der Finanzwirtschaft mit deren Fähigkeiten, das Wirtschafts- und Finanzsystem zu kontrollieren und zu steuern.24 Satoshi Nakamoto entwickelte die Bitcoin-Technologie und stellte deren Konzept in einem Whitepaper vor.25

Es handelt sich bei Bitcoins „nicht um Geld, sondern um Verrechnungseinheiten“26. Ziel war es ein Transaktionssystem zu erschaffen, welches unabhängig von zentralisierten Dritten agiert und somit keinerlei Steuerung und Kontrolle unterliegt. Die dezentrale Datenverarbeitung wird über ein Peer-to-Peer-Netzwerk gesteuert.27 Dabei kommunizieren Computer untereinander, sind gleichberechtigt und stellen einen gewissen Teil ihrer Rechenleistung zur Verfügung. Die Dezentralität hat den Vorteil, Transaktionen sicher und kostengünstig abwickeln zu können, da alle Netzwerkteilnehmer diese automatisch auf ihre Richtigkeit überprüfen und kein zentrales Einflussorgan existiert.28 Die Transaktionen werden in der dezentralen Datenbank, der Blockchain29, in einer stetig wachsenden Liste, welche sich chronologisch linear erweitert, festgehalten. Jeder neu entstandene Block weist die Prüfsumme des vorherigen aus. Das bedeutet, ohne diese Blockchain könnte der Bitcoin nicht funktionieren, da neue Bitcoins nur auf Grundlage bereits erzeugter generiert werden und festgehalten wird, was in der Vergangenheit bereits stattgefunden hat.30

Dies ist vergleichbar mit einer Excell-Tabelle, welche in drei Spalten „Nutzer A“, Nutzer „B“ und „Transaktionsmenge“ enthält. Jede stattgefundene Transaktion wird anonymisiert in dieser Liste festgehalten, wobei alle im Netzwerk bereitgestellten Computer gleichzeitig darüber Buch führen und automatisch bestätigen, dass die Transaktion realisierbar war und stattgefunden hat. Da die Ladedauer einer Liste mit ihrer Größe zunimmt, wird sie irgendwann geschlossen, versiegelt und abgelegt. Eine neue wird geöffnet und enthält gleichzeitig den Verweis auf die vorherige. Dadurch können zu jederzeit alle erstellten Listen in dieser Kette zurückverfolgt werden.31

Die im Netzwerk befindlichen Computer sorgen kontinuierlich für Sicherheit, indem sie kpyptographische Aufgaben lösen. Im Gegenzug erhalten diese in einer Art Lotterie alle zehn Minuten eine bestimmte Menge an Bitcoin. Dieser Vorgang nennt sich Minen.32 Da nur höchstens 21 Millionen gemined werden können33, wird die Schwierigkeit dieser Aufgaben weiter erhöht34 und die freigegebene Menge pro abgeschlossenem Block alle vier Jahre halbiert (bis 2012 waren es 50 BTC, momentan bei 12,5 BTC)35. Um Konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Rechner leistungsfähiger sein und bedürfen ständig neuer Kapazitäten. Gleichzeitig stellen immer mehr Personen ihre Ressourcen zur Verfügung und ein harter Wettbewerb um die verbliebene Restmenge entsteht. Dies erklärt den von den Medien häufig kritisierten steigenden Stromverbrauch.36

[...]


1 Deffner (2018).

2 o. V. (2018): VKB-Generaldirektor Christoph Wurm warnt vor der Krypto-Blase.

3 Arab (2018).

4 Synonym für eine Strategie oder einen Projektplan.

5 Vgl. Bartussek (o. J.).

6 Vgl. IWW Institut (2008).

7 Vgl. www.arbeitsvertrag.org (o. J.).

8 Vgl. Mangels (2015).

9 Vgl. Wegmann (2006), S. 108.

10 Vgl. Boringer (2011), S. 16 f.

11 Vgl. Lang (2005), S.76.

12 Vgl. Bofmger (2011), S.20.

13 Vgl. Lang (2005), S.68.

14 Vgl. Buterin (2018), eigene Übersetzung.

15 Vgl. พåndinger (2017).

16 Vgl. Twitch (2017).

17 Vom Staat reguliertes reales Geld, welches zum Tauschen in Kryptowährungen dient.

18 Vgl. Decentralbox (2017).

19 Vgl. NicoElNino (2017).

20 Vgl. Decentralbox (2017).

21 Abbildung 1 : S. III.

22 Vgl. Giese (2017).

23 Vgl. Hosp (2017).

24 Vgl. Prypto (2016), S.8.

25 Vgl. Teich (2013), S.?.

26 Vgl. Brühl (2017): Banking 4.0, S. 10.

27 Vgl. Sixt (2016), S.31.

28 Vgl. Brühl (2017): Bitcoins, Blockchain und Distributed Ledgers, S. 135.

29 Englisch für Blockkette.

30 Vgl. Hülsbömer (2018).

31 Vgl. Perlaki (2017).

32 Vgl. Malmö (2015).

33 Laut coinmarketcap.com sind bereits 16.990.987 BTC generiert (Stand: 21.04.2018).

34 Vgl. Pospiech (2018).

35 Vgl. Memel (2018), S.43.

36 Vgl. Müller (2018).

Autor

  • Martin R. (Autor)

Teilen

Zurück

Titel: Der digitale Währungsmarkt als Weg in die Selbstständigkeit