Lade Inhalt...

Marketing. Von der Positionierung am Markt bis hin zur Gestaltung der Werbemaßnahmen eines Fitnessstudios

Hausarbeit 2018 16 Seiten

Gesundheit - Sport - Sportökonomie, Sportmanagement

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.1 Teilaufgabe 1.1
1.2 Teilaufgabe 1.2
1.3 Teilaufgabe 1.3
1.4 Teilaufgabe 1.4
1.5 Teilaufgabe 1.5

2.1 Teilaufgabe 2.1
2.2 Teilaufgabe 2.2
2.3 Teilaufgabe 2.3
2.4 Teilaufgabe 2.4
2.5 Teilaufgabe 2.5

3 Teilaufgabe 3

4 Teilaufgabe 4

5 Teilaufgabe 5
5.1 Teilaufgabe 5.1
5.2 Teilaufgabe 5.2

Teilaufgabe 1.1

Da wir uns mit unserem Produkt im Premiumsegment befinden und uns hochpreisig am Markt positionieren, sollte die Zielgruppe primär ausreichend Kaufkraft mit sich bringen. Fortschreitend wollen wir potenzielle Kunden ansprechen, die Rücken- oder Nacken Schmerzen haben, die Fett verlieren wollen oder Muskeln mit geringem Trainingsaufwand aufbauen möchten. Da die Trainingsform nur einmal pro Woche für 20 Minuten ausgeübt wird, liegt es Nahe Menschen zu akquirieren die wenig Zeit haben um Sport zu treiben.

In Anbetracht der marketingpolitischen Instrumente bieten wir den Kunden, durch die Produktpolitik ein für jeden einzelnen individualisiertes EMS- Training, sowie eine im Preis enthaltene Ernährungsberatung und einer Auswahl von Nahrungsergänzungsmitteln. Zusätzlich erhält jedes Mitglied Zugang zu unserem kleinen Wellnessbereich, bestehend aus einer Sauna, einem Eisbecken und Wasserfallduschen. Der Grundnutze für die Konsumenten liegt darin, ein hoch effektives Trainings mit minimalem Aufwand zu gestalten.

Die hohe Preisbildung setzt sich unter Anderem aus der modernen Einrichtung, dem qualifizierten Personal und dem hochwertigen Trainingsequipment zusammen. Unterstrichen durch diese genannten Punkte unterscheiden wir uns vom Wettbewerb. Des Weiteren herrscht ein sehr hoher Hygienestandard sowie eine Zertifizierung durch den TÜV, welche es ebenfalls klar von den Wettbewerbern zu differenzieren gilt.

Letztlich befassen wir uns mit der Distributionspolitik, bei der zunächst einmal festzustellen ist, dass wir bei unserem Produkt beziehungsweise Dienstleistung das Uno-Actu Prinzip vorfinden. Dieses besagt, dass sowohl die Produktion als auch der Konsum zeitlich zusammen geschehen. Somit können wir mit unserer Dienstleistung als EMS Training, die Marketinglogistik weitestgehend unberührt lassen.

Teilaufgabe 1.2

Wie bereits erläutert positionieren wir uns mit unserer Dienstleistung hoch am Markt und suchen uns deshalb einen Stadtteil, indem wir eine höhere Kaufkraft vorfinden. Mein ausgewählter Standort für das EMS Studio ist an der Wittbräuckerstr 370 in 44267 Dortmund. Das Objekt wurde erst vor ca. 4 Monaten errichtet, liegt unmittelbar an der Hauptstraße und bietet trotz alledem genügend Parkplätze für die Kunden. Im Hinblick auf die Erreichbarkeit haben wir zum einen 3 Bushaltestellen in direkter Nähe, sodass die Filiale über mehrere Buslinien anzusteuern ist. Zum anderen besteht die Möglichkeit mit einer maximalen Fahrzeit von 6 Minuten (siehe Openrouteservice) auf eine der Beiden Autobahnen zu gelangen. Die Wohngegend im Stadtteil Höchsten begrenzt sich größtenteils auf Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen, was unserer festgelegten Zielgruppe sehr entgegen kommt und es uns erleichtert die Dienstleistung an den Konsumenten zu bringen. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass die Filiale einen zusätzlichen Attraktivitätsbonus erhalten wird, da der Gebäudekomplex wie bereits erwähnt erst wenige Monate besteht und die Menschen sich dadurch angezogen fühlen dort hinzu gelangen. Letzteres finden wir sowohl im selben Komplex als auch rings herum Lebensmittelgeschäfte sowie eine Sparkasse vor, wodurch täglich für eine hohe Anzahl an Laufkundschaft vor der Filiale gesorgt ist.

Teilaufgabe 1.3

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Figure 1: Karte der Marktgebiete, Wettbewerbern und eigener StandortAbbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Wie der Karte zu entnehmen ist, sind drei Standorte markiert. Die Nummer 2 zeigt unseren Standort für das EMS Studio und die Markierungen 3 und 4 zeigen jeweils die Objekte der Wettbewerber. Die beiden Marktgebiete sind wie vorgegeben nach der Zeit- Distanz Methode begrenzt worden, welche sich auf 6 Minuten beim ersten und 12 Minuten beim zweiten Gebiet belaufen.

Teilaufgabe 1.4

Der Reihenfolge nach beginnen wir mit dem Kaufkraftindex (Stand 2017) für die Stadt Dortmund, der bei 91,8 liegt. Dem entsprechend landen wir unter dem Normwert von 100, was bedeutet, dass es schwieriger wird Kunden zu finden mit einer ausreichenden Kaufkraft. Aufgrund dessen haben wir uns für unsere Filiale einen Stadtteil ausgesucht, in dem die Einwohner ein überdurchschnittliches Jahreseinkommen haben.

Im Blick auf die Arbeitslosenquote ordnet sich Dortmund mit einem Wert von 10,6% ein (Stand Mai 2018).

Tabelle 1 : Arbeitslosenquote von Dortmund im Vergleich

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Anhand der Tabelle lässt sich sagen, dass Dortmund im Vergleich zu den anderen Großstädten in NRW in der Mitte ein zu ordnen ist.

In Betracht der Altersverteilung in Dortmund spiegelt sich der allgemeine demographische Wandel wieder.

Tabelle 2 : Altersverteilung in Dortmund

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Aufgrund der Altersbeschränkung von EMS Training ab 18 Jahren sind die jüngeren Altersstufen nicht aufgelistet. Auch ohne die übrigen prozentualen Verteilungen ist klar ersichtlich, dass in Dortmund ein deutlicher Überschuss an älteren Bürgern herrscht. Diese Altersverteilung kommt unserem Unternehmenstypen sehr entgegen, da unsere im Vorfeld bestimmte Zielgruppe genügend Kaufkraft oder altersbedingte Symptome mit sich bringen muss. Genau diese Merkmale findet man oft bei Menschen im mittleren bis höherem Alter vor. Ausnahmen sind beispielsweise junge Menschen die ein erhöhtes Einkommen besitzen, oder jobbedingte Rücken- oder Nackenschmerzen aufweisen.

Nachdem wir die Kaufkraft, die Arbeitslosenquote sowie die Altersverteilung der Stadt Dortmund ermittelt haben, widmen wir uns nun der Einwohnerzahlen in unseren Marktgebieten. Diese sind aufgeschlüsselt nach dem jeweiligen Stadtteil und Marktgebiet.

Tabelle 3 : Marktgebiet 1

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 4 : Marktgebiet 2

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Nachdem die Einwohnerzahlen von beiden Markgebieten bestimmt wurde (siehe Tab.3 und Tab.4), gehen wir wie vorgegeben bei dem zweiten Markgebiet von einer Gewichtung von 70% aus. Somit haben wir für das erste Marktgebiet eine Einwohnerzahl von 44.037 und für das zweite Marktgebiet 58.212. Durch die Addition der beiden Gebiete erhalten wir somit eine Gesamteinwohnerzahl von 102.249. Von dieser Summe ausgehend, rechnen wir weiter mit einem Marktpotenzial von 12 %. Nachdem wir auch diesen Schritt berechnet haben, ergibt sich ein Gesamtmarktpotenzial von aufgerundeten 12.270 möglichen Kunden.

Teilaufgabe 1.5

Beginnen wir mit dem konventionellen Fitnessstudio McFit in Dortmund Aplerbeck. Die Produktpolitik dieses Studios basiert auf einer einmaligen Einweisung der Ausdauer- und Kraftgeräte. Darauf aufbauend besteht die Möglichkeit Kurse zu belegen, die in einem regelmäßigen Zyklus Woche für Woche wiederholt werden. Zusätzlich bietet dieses Studio in dafür vorgesehen Automaten Nahrungsergänzungsmittel allerdings gegen Aufpreis. Letzteres befindet sich innerhalb des Studios ein extra Raum für Hobbyboxer, welcher mit Boxequipment wie beispielsweise Boxsäcken etc. ausgestattet ist.

Die Positionierung dieser Fitnesseinrichtung lässt sich im niedrigen Preissegment wiederfinden und misst sich somit mit anderen konventionellen Fitnessstudios in derselben Preiskategorie.

In Anbetracht der Fakten, ist vorweg zu widerholen, dass es sich um ein konventionelles Studio handelt und somit nicht in den Direkten Vergleich gezogen werden kann. Trotzdem etabliert sich McFit durch günstige Mitgliedsbeiträge und einer sehr großen Auswahl an Trainingsgeräten. Direkte Schwächen sind primär die fehlende 1 zu1 Betreuung, da aufgrund der hohen Besucherzahl pro Tag, keine ausreichende Betreuung für jeden Kunde zu gewährleisten ist. Die zweite Schwäche leitet sich aus den günstigen Mitgliedsbeiträgen ab, da an nahezu jeder Uhrzeit eine Überfüllung des Studios vorhanden ist und somit viele Sportler lieber auf eine andere Fitnesseinrichtung ausweichen.

Der zweite Wettbewerber (BeBody) bewegt sich genau wie wir auch auf dem EMS Markt und ist somit ein direkter Konkurrent. BeBody bietet ebenfalls EMS Training sowie Ernährungsberatung. Im Vergleich zu anderen EMS Studios positioniert sich BeBody im unteren bis mittleren Preissegment, da sie beispielsweise auch 10er Karten oder diverse andere Angebote aufführen. Direkte Stärken sind wie schon erwähnt die verhältnismäßig günstigen Beiträge sowie das Komplettparket aus Training und Ernährungsberatung.

Zwei zentrale Schwächen sind beispielsweise das oftmals unqualifizierte Personal, sowie Trainingsgeräte, welche nicht vom qualitativ hochwertigen Marktführer (miha Bodytec) sind. Im direkten Vergleich haben wir Überschneidungen beim Training an sich, sowie bei der Ernährungsberatung. Dazu anknüpfend ist aber klar zu differenzieren, dass wir ausschließlich qualifiziertes und geschultes Personal einsetzen. Des Weiteren bieten wir den Kunden eine qualitativ hochwertige und vielfältige Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln vor Ort, sowie regelmäßige externe Events mit bzw. für die Kunden. Beispiele dafür wären Sommer/ Winterfeste oder zusätzlich angesetzte Ernährungsabende. Letzteres ist zu erwähnen, dass wir sämtliches Trainingsequipment sowie Trainingsgeräte nur vom Marktführer (mihaBodytec) benutzen und somit zu 100% immer ein hochwertiges Training garantiert ist.

Teilaufgabe 2.1

Beschäftigen wir uns nun mit der Marketingplanung und der damit einhergehenden Budgetplanung. Starten wir mit der Berechnung der Marketingkosten pro Neukunde. Da es sich speziell bei unserem Unternehmenstypen um ein komplett neues Studio handelt, kalkulieren wir mit den vorgegebenen Werten aus der Aufgabenstellung. Somit belaufen sich die Marketingkosten pro Neukunde auf ca. 100€. Diese Zahl multipliziert man mit der geplanten Mitgliederzahl (entnommen aus der Aufgabenstellung) nach dem ersten Geschäftsjahr und man erhält eine Summe von 9000€ für das Jahresmarketingbudget.

[...]

Details

Seiten
16
Jahr
2018
ISBN (eBook)
9783668821613
ISBN (Buch)
9783668821620
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v445220
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
2,0
Schlagworte
Marketing Hausarbeit Umsatz Start Up

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Marketing. Von der Positionierung am Markt bis hin zur Gestaltung der Werbemaßnahmen eines Fitnessstudios