Lade Inhalt...

Winddichte Installation einer Steckdose in einer Leichtbauwand (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2005 7 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
- Was wird gezeigt?
- Welche Lernziele werden verfolgt?

Stufe 1: Vorbereiten

Stufe 2: Erklären und Vormachen

Stufe 3: Ausführungsversuche machen lassen

Stufe 4: Nachbereitung

Anhang
- Gliederung der Arbeitsschritte
-Auszug aus dem Ausbildungsrahmenplan

Einleitung

Was wird gezeigt?

In der folgenden Unterweisung möchte ich einem Auszubildenden das winddichte Installieren einer Steckdose in einer Leichtbauwand näher bringen.

Der Lehrling hat seine Ausbildung vor drei Wochen begonnen und lernte mittlerweile den Betrieb sämtliche Mitarbeiter und den Umgang mit dem Werkzeug kennen. Des Weiteren wurden ihm die fünf Sicherheitsregeln und die Unfallverhütungsvorschriften näher gebracht. Ich frage ihn nach seinem Befinden und schaffe durch ein kurzes, lockeres Gespräch eine angenehme Atmosphäre.

Dann erkläre ich ihm, was er heute lernen wird und betone, dass ich in der nächsten Stunde

ausschließlich für ihn da bin, er also alles mit Ruhe und Sorgfalt ausführen kann.

Das Installieren und Montieren ist ein wichtiger Bereich der Elektrotechnik und sollte laut Ausbildungsrahmenplan (§4 Abs.1 Nr.9) ca.8 Wochen des ersten Lehrjahres praktiziert werden. Die Steckdose ist das meist installierte Betriebsmittel in der Gebäudetechnik.

Und die vorteile der Winddichten Installation sprechen für sich:

-Reduzierung des Heizenergie-Verbrauchs
-Verbesserung des Schallschutzes
-Einhaltung von Hygiene-Anforderungen

Wie es folgende Bilder beweisen:

Konventionelle Winddichte

Installation Installation

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ich versuche den Auszubildenden zu motivieren, indem ich ihm erkläre, wie wichtig und verantwortungsvoll seine Aufgabe ist.

Welche Lernziele werden verfolgt?

Das kurzfristige Ziel ist es die selbstständige Installation von Steckdosen in den nächsten Tagen.

Mittelfristig soll der Auszubildende die ganze Bandbreite der Installation kennen lernen und eigenständig arbeiten, sowie entscheiden welche Installationsmaterialien verwendet werden.

Langfristig, am Ende seiner Ausbildung muss er nicht nur den gesamten Bereich der Elektrotechnik sicher beherrschen und die Prüfung erfolgreich ablegen, sondern auch teamfähig, zuverlässig, verantwortungsbewusst und selbstständig sein.

1. Vorbereiten

Als Zeitpunkt für die Arbeitsunterweisung habe ich den Vormittag gewählt, weil in dieser Zeit die Leistungsfähigkeit und Lernbereitschaft am größten ist.

Die Arbeitsutensilien werden von mir auf einem Arbeitstisch zurechtgelegt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Danach begrüße ich den Auszubildenden, stelle mich ihm vor, frage nach seinem Befinden und schaffe durch ein kurzes, lockeres Gespräch eine angenehme Atmosphäre.

Nun stelle ich das Thema vor und erkläre worum es sich handelt.

Dann erläutere ich ihm das Ziel der Übung und worauf er dabei achten sollte,

damit will ich sein Interesse wecken und seine Motivation fördern.

[...]

Details

Seiten
7
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783638408394
Dateigröße
481 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v42928
Note
1
Schlagworte
Winddichte Installation Steckdose Leichtbauwand Elektroniker Fachrichtung Energie- Gebäudetechnik) Ausbildereignungsprüfung Teil

Autor

Zurück

Titel: Winddichte Installation einer Steckdose in einer Leichtbauwand (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik)