Lade Inhalt...

Die Berufung Samuels (Sam 3,1-18)

von Karel Joice (Autor) Kalathiparambil Anson (Autor)

Quellenexegese 2016 15 Seiten

Theologie - Biblische Theologie

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Satzgrenzen

3. Abgrenzung des Textes
3.1 Das Thema
3.2 Ort und Zeit

4. Textkritik

5. Aufbau

6. Dynamik des Textes
6.1 Figuren
6.1.2 Samuel
6.1.2 Eli
6.2 Der Tempel

7. Vers-für-Vers-Analyse

8. Schlußwort

9. Abkürzungen

10. Literaturverzeichnis

Primärliteratur

Sekundärliteratur

1. Einleitung

Die berühmte Passage aus dem 1. Buch Samuel beschreibt den Ruf des Propheten Samuel und bezieht sich auf Gottes Offenbarung, die Samuel als eine klassische auditorische Erfahrung erlebt. Er hört die Stimme Gottes aber konnte ihn nicht sehen. Trotzdem wurde seine Erfahrung von seinem Mentor, dem Priester Eli, als eine Vision beschrieben. Diese Offenbarung von V 14-18 sehen manche Bibelwissenschaftler als eine Zusammenfassung der Prophetenrede im 2, 27-36.[1]

Diese Arbeit ist ein Versuch, die Passage 1 Sam 3,1-18 als einen zusammenhängenden Text und in einzelnen Versen zu verstehen. Dafür werden zuerst die einzelnen Verse des Textes nach der Einheitsübersetzung analysiert. Der anschließende Arbeitsabschnitt zählt die Gründe dafür auf, warum diese Arbeit in 18 Versen limitiert ist. Im nun folgenden textkritischen Schritt werden Unterschiede zwischen den einzelnen Texttraditionen bzw. Manuskripten oder Übersetzungen dargestellt. Darauf werden die verschiedenen Möglichkeiten der Strukturen der ganzen Passage erklärt. Die Dynamik des Textes ist besonderes wichtig aufzuzeigen, um den Text historisch zu positionieren. Diese Arbeit ist der Versuch, die Hauptfiguren der Passage des Textes zu rekonstruieren. Endlich werden die einzelnen Versen interpretiert und kommentiert.

2. Satzgrenzen

Bei der exegetischen Arbeit ist wichtig, die einzelnen Sätze zu reflektieren, damit sie zu weiteren Gedanken führen kann. In diesem Abschnitt sind die Sätze in kleinere Abschnitte eingeteilt; jeder Satz enthält nur ein Verb.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Abgrenzung des Textes

Die Passage in 1 Sam 3, 1-18 bezieht sich auf Samuels Berufung als Prophet und seine erste Vision. Sie ist mit 1 Sam 3, 1-18 begrenzt.

3.1 Das Thema

Bei der Abgrenzung des Textes ist das Thema wichtig. Obwohl es in der vorherigen Passage um eine Offenbarung geht (1 Sam 2,27-36), ist das Thema des zu bearbeitenden Abschnitts die Berufung Samuels zum großen Propheten Israels. Ein Wechsel im Charakter der Personen ist beim Themawechsel merkwürdig. Im vorherigen Kapital werden die Söhne Elis beschrieben als Personen, deren Beziehung mit Gott keine gute war. Sie sind Priester Gottes, die Gott schon kennengelernt haben. Aber ,,sie kümmerten sich nicht um den Herrn“ (2, 12). Im Gegensatz dazu wird im Kapital 3 von Samuel erzählt, der in der Nähe Gottes wohnt und ihn doch nicht kannte (3, 7).[2] Aber er wird sich in der Zukunft immer um den Herrn kümmern und Gottes Willen suchen.

3.2 Ort und Zeit

In der Erzählung des Textes spielen Ort und Zeit eine wichtige Rolle. Entsprechend der ersten Worte findet das ganze Ereignis in einer Nacht und am kommenden Morgen im Tempel des Herrn statt. Während die meisten Ereignisse vor dem dritten Kapitel im Tempel stattfinden, passiert die gesamte Handlung in 1 Sam 3,1-18 dort.[3] Die folgenden Texte erklären die Ereignisse außerhalb des Tempels. V 19-21 scheint als Text, der zur Berufung Samuels in enger Beziehung steht. Trotzdem passieren diese Ereignisse in unterschiedlichen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten. Deswegen lässt sich V 19-21 von V 1-18 abtrennen.

[...]


[1] Vgl. HUTZLI, Jürg, Die Erzählung von Hanna und Samuel: Textkritische- und literarische Analyse von 1. Samuel 1-2 unter Berücksichtigung des Kontextes, Zürich 2007 (= Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments 89), 175.

[2] Vgl. Ebd., 196.

[3] Vgl. BAR-EFRAT, Shimon, Das Erste Buch Samuel: Ein narratologisch-philologischer Kommentar, in: Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament, 9 (2007) 16, 96.

Details

Seiten
15
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668716452
ISBN (Buch)
9783668716469
Dateigröße
569 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v427548
Institution / Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München
Note
1,3
Schlagworte
berufung samuels Exegese

Autoren

Teilen

Zurück

Titel: Die Berufung Samuels (Sam 3,1-18)