Lade Inhalt...

Das Abitur im Fach Geographie unter fachdidaktischen Gesichtspunkten

von Andreas Stadler (Autor)

Präsentation 2016 10 Seiten

Geowissenschaften / Geographie - Sonstiges

Leseprobe

GLIEDERUNG

1. Das Abitur in Baden-Württemberg

2. Geographie als Fach im Abitur

3. Das schriftliche Abitur in Geographie

4. Die Präsentationsprüfung in Geographie

5. Mündliche Zusatzprüfung in Geographie

6. Quellenverzeichnis

1. DAS ABITUR IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Das Abitur (von lateinisch abire ,davon gehen4, aus Abiturium\ V. neulat, abiturire ,abgehen wollen4 )[บ2] bezeichnet den höchsten Schulabschluss in der Bundesrepublik Deutschland und damit die allgemeine Hochschulreife. Mit ihm wird die Befähigung zum Studium an Universitäten und sonstigen Hochschulen nachgewiesen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Quelle : https : //de. Wikipedia. org/wiki/Abitur

1. DAS ABITUR IN в ADEN-WÜRTTEMBERG

Wissen, Werte, Kompetenzen

- umfangreiche fachliche, methodische, soziale und personale Kompetenzen
- eigenverantwortliches, selbstständiges und lebenslanges Lernen
- abstraktes und problemlösendes Denken
- Bereitschaft, sich auf Neues und Fremdes einzulassen und daraus zu lernen
- Vermitteln von historischen, künstlerischen und geistigen Traditionen unserer Kultur.
- Das Gymnasium gibt jedem Kind Raum, bis zum Abitur seine Begabungen und seine Persönlichkeit zu entwickeln.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Quelle: http://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/Gymnasium

1. DAS ABITUR IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Fähigkeiten und Fertigkeiten

- Ausbildung auf hohem Niveau in mehreren sprachen, in Natur- und Geisteswissenschaften sowie im musisch-ästhetischen Bereich
- theoretische Erkenntnisse nachvollziehen, komplexe Zusammenhänge kreativ durchdenken, ordnen und verständlich darstellen
- Gruppen- und Partnerarbeit, Umgang mit neuen Medien und moderne Präsentationstechniken
- fächerübergreifendes und eigenständiges Lernen und vertiefte Methoden- und Sozialkompetenz
- Fähigkeit, selbstständig, projektorientiert und interdisziplinär zu urteilen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Quelle: http://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/Gymnasium

2. GEOGRAPHIE ALS FACH IM ABITUR

Welche Rolle im Abitur spielt nun die Geographie?
(kurze Diskussion, Meinungsbild)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. GEOGRAPHIE ALS FACH IM ABITUR

Verbindliche Fächer im Abitur in Baden-Württemberg

- Deutsch, eine Fremdsprache und Mathematik werden mit vier Wochenstunden unterrichtet. Sie sind Teil der schriftlichen Abiturprüfung.
- Geschichte, Musik oder Kunst, Religionslehre oder Ethik und Sport - sofern sie nicht Wahlkemfach sind - über vier Halbjahre zweistündig
- Gemeinschaftskunde und Geographie in der Regel zwei Halbjahre zweistündig
- Zwei Naturwissenschaften sind für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich.

Geographie ist weder als schriftliche, noch als mündliche Präsentationsprüfung verpflichtend. Die Mindestanforderung im Fach Geographie sind 2 belegte Kurshalbjahre.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Dennoch kann eine schriftliche Abiturprüfung im Fach Geographie abgelegt werden, wenn Geographie als vierstündiges Fach gewählt wurde.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

By the way: 2002 hieß das heutige Schulfach Geographie auch im Abitur noch Erdkunde.

Schwerpunktthemen (Abitur 2017)

- Themenfeld: Reliefsphäre
- Themenfeld: Atmosphäre
- Themenfeld: Wirtschaftliches Handeln und dessen Raumwirksamkeit ausgehend von der lokalen Ebene
- Themenfeld: Wirtschaftsstrukturen und Wirtschaftsprozesse auf regionaler und globaler Ebene
- Themenfeld: Ausgewähltes globales Problemfeld (Verstädterung) und Handlungsansätze für nachhaltige Entwicklungen

Gruppenarbeit: Findet mithilfe des Bildungsplans die erstrebten Schülerkompetenzen der einzelnen Themenfelder heraus und sucht in den vorhandenen Abiturklausuren passende Beispielaufgaben und präsentiert diese.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Fachspezifische Methoden:

- Informationen aus Karten, Texten, Graphiken, Diagrammen, Statistiken, Karikaturen, Bildern und Satellitenbildern entnehmen, analysieren, beurteilen, dokumentieren und darstellen

- Strukturen und Prozesse in Form von Fließschemata, Wirkungsgefügen darstellen
- Darstellungsformen für die gestalterische Umsetzung von Rauminformationen können sein:
- Analysespinne
- Profil

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4. DIE PRÄSENATIONSPRÜFUNG IN GEOGRAPHIE

Allgemeines

- Zählt als fünftes Prüfungsfach wie eine schriftliche Abiturprüfung
- Kann durch eine besondere Lemleistung (Seminarkurs) ersetzt werden
- Dauer: 10 Minuten Vortrag +10 Minuten Kolloquium
- Kann von den Schülern abgelegt werden, die in Geographie nicht die schriftliche Abiturprüfung abgelegt haben

4. DIE PRÄSENATIONSPRÜFUNG IN GEOGRAPHIE

Ziele und Inhalte

- Fachliches Wissen
- Fähigkeit zum Präsentieren
- selbstständigen Recherche und die Fähigkeit zur Aufbereitung von Materialien
- Fähigkeit zur Problemlösung
- Kommunikationsfähigkeit und Methodenkompetenz
- 4 Themen werden vom Schüler selbst eingereicht (nach Absprache mit Lehrkraft), wovon eines von der Prüfungskommision bestimmt wird

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Quelle: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Abt7/Ref75/Fachberater/Documents/Abitur%202017%20Schwerpunktthemen.pdf

[...]

Details

Seiten
10
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668699946
Dateigröße
1006 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v423981
Institution / Hochschule
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Note
2,0
Schlagworte
abitur fach geographie gesichtspunkten

Autor

  • Andreas Stadler (Autor)

    21 Titel veröffentlicht

Teilen

Zurück

Titel: Das Abitur im Fach Geographie unter fachdidaktischen Gesichtspunkten