Lade Inhalt...

Brechen einer Mundserviette: Die Jakobinermütze (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2004 6 Seiten

AdA Gastronomie / Hotellerie / Tourismus

Leseprobe

Unterweisungsentwurf zur Ausbilder-Eignungsprüfung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Unterweisungsablauf

Ausgangssituation:

Der/ die Auszubildende soll in einer Woche vom Empfang in den á-la-carte Service in das Restaurant wechseln.

1. Stufe:

Vorbereitung, Einstimmung, Heranführen des/der Auszubildenden an das Unterweisungsthema, Motivation

Vorbereitung

- am sauberen und hygienischen Lernort befinden sich mehrere Mundservietten, sonst nichts, was den Auszubildenden in seiner Konzentration beeinträchtigen könnte

Kontaktaufnahme und Befangenheitsnahme

- Auszubildenden freundlich begrüßen, direkt mit Namen ansprechen und ihm dabei in die Augen sehen, um eine gelockerte Atmosphäre zu schaffen
- Auszubildenden über den bisherigen Arbeitstag fragen, z.B. welche Tätigkeiten er wo ausführte, dies nimmt seine/ ihre Befangenheit und so gewinnt er/ sie Selbstsicherheit

Lernziel der Unterweisung nennen und in den organisatorischen Zusammenhang setzen

- selbständiges und fachgerechtes Brechen einer Mundserviette in der Form der Jakobinermütze
- Zusammenhang: Bei der letzten Unterweisung in der vergangenen Woche wurde das korrekte Eindecken eines Menügedeckes geübt und nun soll weiter auf die Vorbereitungsarbeiten im Restaurant eingegangen werden

Motivationshilfen geben

- Mundservietten sind sehr leicht zu formen
- auf der festlich eingedeckten Tafel nehmen dekorativ gestaltete Mundservietten einen zentralen Punkt im Blickfeld der Gäste ein
- die Dekoration der Tafel bekommt so einen persönlichen Touch, der Gast honoriert dies und fühlt sich willkommener
- der Auszubildende soll nicht zögern, bei Fragen auf mich zuzukommen

Sinn und Zweck der Unterweisung

- Der Auszubildende wird in einer Woche die Abteilung wechseln und selbständig das Restaurant vorbereiten
- bei festlichen Anlässen und im á-la-carte Service werden Mundservietten in verschiedenen Formen eingedeckt
- in den nächsten Unterweisungen wird der Auszubildende weitere Serviettenformen (Bügelform, Krone, Tafelspitz) kennen lernen

2. Stufe:

Vormachen und Erklären

Einführung

- Mundservietten dienen dem Schutz der Kleidung des Gastes und zum Abwischen des Mundes während und nach dem Essen
- dementsprechend sollen sie möglichst hygienisch sein, deshalb setzen sich in den letzten Jahren einfachere Serviettenformen, wie z.B. die Jakobinermütze, durch
- aus Gründen der Hygiene dürfen Mundservietten nie als Putztücher oder auf andere Weise zweckentfremdet werden
- aus diesem Grund müssen sich vor dem Brechen von Mundservietten die Hände gewaschen werden; es darf nur auf einer sauberen Arbeitsfläche gearbeitet werden
- der Stoff für Mundservietten ist meist Baumwolle, sie ist reiß- und nassfest, saugfähig und kochecht, d.h. sie kann bei 95°C gewaschen werden

Vorführung

- langsam und deutlich werden die einzelnen Arbeitsschritte unter strenger Beachtung und Betonung des Was - Wie - Warum vorgeführt:
- WAS wird gemacht?
- WIE wird es gemacht?
- WARUM wird es gemacht?

[...]

Details

Seiten
6
Jahr
2004
ISBN (eBook)
9783638380744
ISBN (Buch)
9783668105386
Dateigröße
365 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v39249
Schlagworte
Brechen Mundserviette Jakobinermütze Hotelfachmann

Autor

Zurück

Titel: Brechen einer Mundserviette: Die Jakobinermütze (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)