Lade Inhalt...

Fotografie und Literatur. Die Ortlosigkeit von Ellis Island. Zu "Geschichten von Ellis Island oder wie man Amerikaner machte" von George Perec und Robert Bober

Essay 2017 7 Seiten

Geschichte - Amerika

Zusammenfassung

Dieser Text thematisiert die Ortlosigkeit von Ellis Island. Nach dem Buch von dem Franzosen George Perec und Robert Bober 'Geschichten von Ellis Island oder wie man Amerikaner machte', wird Ellis Island historisch, wie auch kulturell auf Perec's These von ihr als den Ort der Ortlosigkeit untersucht. Dabei wird jenes Buch als Textquelle verwendet und in Bezug zu dessen Fotografien von Ellis Island gesetzt. Von Bedeutung ist ebenfalls Perec's persönlicher Hintergrund aus jüdischen Elternhaus. Der Ort der Ortlosigkeit wird in diesem Text um die Nicht-Identität von Juden handeln.
Letztlich soll bewiesen werden, dass Ellis Island trotz seines geschichtsträchtigen Geschehens, nicht als Ort bezeichnet werden kann.

Details

Seiten
7
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668623552
Dateigröße
1.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v387701
Institution / Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München
Note
2,3
Schlagworte
Fotografie Literatur George Perec Ellis Island

Autor

Zurück

Titel: Fotografie und Literatur. Die Ortlosigkeit von Ellis Island. Zu "Geschichten von Ellis Island oder wie man Amerikaner machte" von George Perec und Robert Bober