Lade Inhalt...

Prävalenz atherosklerotischer Veränderungen der Halsschlagader

Ergebnisse einer systematischen Analyse von ScreeningpatientInnen

Bachelorarbeit 2015 52 Seiten

Gesundheit - Sonstiges

Zusammenfassung

Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, in einem Kollektiv von 50 TeilnehmerInnen zu evaluieren, ob die Trefferquote bei erstmalig untersuchten PatientInnen mit Verdacht auf eine Verengung der Arteria carotis dem Vorhersagewert von 30% entspricht.

Es handelt sich um eine prospektive Beobachtungsstudie mit 50 TeilnehmerInnen. Davon sind 29 Männer und 21 Frauen. Alle TeilnehmerInnen sind über 18 Jahre alt. Sie haben keine bereits diagnostizierte Carotisstenose und waren zum ersten Mal zur Untersuchung der Karotis im Allgemeinen Krankenhaus. Der Überweisungsgrund war die Verdachtsdiagnose einer Carotisstenose.
Die Standarduntersuchung der bildgebenden Diagnostik der Carotisstenose ist die farbkodierte Duplexsonographie, sie ermöglicht ein nicht invasives Auffinden der Gefäße und eine Differenzierung der Stenose anhand der Strömungsverhältnisse.

Details

Seiten
52
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668618749
ISBN (Buch)
9783668618756
Dateigröße
1.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v387342
Institution / Hochschule
FH Campus Wien
Note
2
Schlagworte
prävalenz veränderungen halsschlagader ergebnisse analyse screeningpatientinnen arteriosklerose

Autor

Zurück

Titel: Prävalenz atherosklerotischer Veränderungen der Halsschlagader