Lade Inhalt...

Die Entwicklung der Coca-Cola Company auf Kosten von Mensch und Natur

Hausarbeit 2016 17 Seiten

Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Unternehmensgeschichte

3. The Coca Cola Company Heute

4. Coca-Cola Indien

5. Résumé

II. Literaturverzeichnis

III. Anlagenverzeichnis

IV. Anlagen

1. Einleitung

Die Coca-Cola Company ist einer der größten, sowie einer der umstrittensten Getränke Hersteller Weltweit. Unter welchen Bedingungen Coca-Cola hergestellt wird ist meist unbekannt. Vor allem in Entwicklungsländer, wie zum Beispiel in Indien bekommt das Unternehmen starke Kritik ab. Auch Universitäten und Kirchen aus aller Welt kritisierten die Geschehnisse in Indien und boykottierten gegen die Company.[1] Mit rund 500 Marken und 3500 Getränke Sorten ist das Unternehmen in über 200 Länder vertreten, wodurch die Aussage „Coca Cola ist weltweit wahrscheinlich bekannter als der Liebe Gott“[2], zutreffen könnte.[3]

Anfangs wird auf die Unternehmensgeschichte eingegangen, um einen groben Einblick auf die Entwicklung des Unternehmens zu veranschaulichen. Anschließend wird die Finanzielle Lage des Unternehmens analysiert, um anschließend auf die Geschehnisse in Indien einzugehen.

2. Unternehmensgeschichte

„Begonnen hat alles mit einem Zufall“[4]. Am 8. Mai 1886 entwickelt der amerikanische Arzt und Apotheker, John Stith Pemberton in Atlanta einen Sirup, gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen. Vermischt mit Sodawasser, entsteht das heutige „Delicious and Refreshing“[5], Coca-Cola. Den Namen Coca-Cola und den rot- weißen Schriftzug, hat Pemerton seinen Buchhalter Frank M. Robinson zu verdanken.[6]

1886 bietet der Erfinder das Getränk für 5 Cent pro Glass an. Coca Cola wird in Soda-Bars und in der Gesellschaft immer beliebter. 1887 wurden Coupons erfunden um die Marke zu promoten. Im selben Jahr wird das Patent auf die Marke angemeldet. 1888 kauft der Unternehmer Asa G. Candler die Formel und Rechte an Coca-Cola für 2.300 Dollar. 1892 wird die Coca-Cola Company gegründet, zudem stellt Candler ein Budget von 11.000 Dollar für Werbezwecken bereit. Ein Jahr später wird die Schriftart Spencerian patentiert. Bereits 9 Jahre nach Erfindung, verkündet Candler, dass Coca-Cola in allen Staaten in den Vereinigten Staaten verkauft und getrunken wird. 1899 vergibt Candler an anderen Unternehmern wie Benjamin F. Thomas und Joseph B. Whitehead Abfülllizenzen um das Produkt schneller zu vertreiben. Nebenbei wird Werbung für das Unternehmen immer wichtiger. Uhren, Kalender, Urnen, Magazine aber auch berühmte Persönlichkeiten wie Hilda Clark werden als Werbemittel benutz. 1901 wird das Budget für Werbezwecke auf 100000 Dollar erhöht. Ab 1906 beginnt das Unternehmen zu expandieren. Kanada, Kuba und Panama sind die ersten Länder außerhalb der Vereinigten Staaten. 1911 beträgt das Budget für Werbung 1 Millionen Dollar. 1912 wird der Markt nach Asien durch Abfüllbetriebe in Philippinen eröffnet. 1913 verteilt sich das Unternehmen in 2,300 Großhändler und 415,000 Einzelhändler. Die Beispiele für Immens betriebene Werbekosten sind 259,499 Dollar für Werbeplakate, 11,011 Dollar für Stifte und 5,411 Dollar für Servietten. Außerdem spendet Candler 1,000,000 Dollar für die Emory Universität in Atlanta. 1915 wird die Coca-Cola Flasche entwickelt. 1916 geht der Unternehmer Asa Candler in Ruhestand. 1919 werden die ersten Abfüllanlagen in Europa, in Paris und Bordeaux eröffnet. Im selben Jahr wird das Unternehmen an Ernest Woodruff für 25 Millionen Dollar verkauft. 1923 übernimmt Robert W. Woodruff die Geschäftsführer Position. Seine Ambition ist es Coca-Cola überall auf der Welt erhältlich zu machen, „so dass man nur den Arm danach ausstrecken muss: within an arm´s reach of desire“[7]. 1928 beginnen in Amsterdam die Olympischen Spiele, zum ersten Mal gesponsert durch die Coca-Cola Company.[8] 1930 engagiert sich das Unternehmen für die erste Fußball-Weltmeisterschaft in Uruguay, indem sie Fans und Sportler mit Coca-Cola beliefern.[9] 1929 ist Coca-Cola auch in Deutschland erhältlich. Die Essener Vertriebsgesellschaft für Naturgetränke ist das erste Unternehmen, das für die Coca- Cola Company abfüllt. In den ersten Jahren werden nur 5,850 Kisten verkauft. Anfangs mit Fahrrädern und Handkarren geliefert. Zehn Jahre später, kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, produzieren 50 Fabriken rund 4,5 Millionen Kisten, geliefert mit dem Lieferwagen. Das Unternehmen hat sich zu diesem Zeitpunkt als Weltmarke etabliert. Aufgrund des Zweiten Weltkrieges ist es für die Company unmöglich geworden Coca-Cola herzustellen, da Mitarbeiter eingezogen und Firmenanlagen zerstört wurden. Somit wurde 1940 das neue Getränk Fanta auf Molkebasis erfunden. Bis heute ist die Orangenlimonade weltweit bekannt. 1949 wurde die Produktion der Coca-Cola wieder aufgenommen. Sechs Jahre später ist der Wiederaufbau der Produktion in Deutschland abgeschlossen. 1967 schafft das Unternehmen in der Bundesrepublik mehr als 100 Millionen Kisten Coca-Cola zu verkaufen.[10] 1972 ist Coca-Cola Partner des deutschen Nationalen Olympischen Komitees. Durch den aufkommenden Fitness-Trend in den 80er Jahre, reagiert das Unternehmen mit Coca-Cola light. Ein kalorienarmes Erfrischungsgetränk, welches 1983 auf den Markt gekommen ist.[11] 1985 gab Coca-Cola bekannt, dass es eine neue Rezeptur (New Coke) auf den Markt bringt. Als die Konsumenten dagegen demonstrierten und die Gewinne einbrachten, wurde die alte Rezeptur wieder eingeführt.[12] 1989 wird Coca-Cola erneut in Ostdeutschland verkauft. 1990 wird in Berlin die Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH gegründet. Die PET-Mehrwegflasche wird eingeführt. 1996 fusioniert sich die Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH mit den süddeutschen Coca-Cola Konzessionären zur Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG in Berlin. In den nachfolgenden Jahren werden neue Produkte wie Coca-Cola Zero und The Spirit of Georgia, sowie neue Flaschen und Dosen eingeführt.[13]

3. The Coca Cola Company Heute

Die Lust an Coca-Cola ist in den Regionen Asien/Pazifik, Lateinamerika, Europa und Eurasien/Afrika vergangen. Nur in der Region Nordamerika kann das Unternehmen steigenden Umsatz beobachten (siehe Anlage1). Im Gesamtbild fallen die Umsätze der Coca-Cola Company. Ab dem Jahr 2012 mit einem Umsatz von 48,017 Millionen US-Dollar, nehmen die Umsätze immer weiter ab (siehe Anlage2). Trotz allem ist Coca-Cola der führende Hersteller von Getränken mit einem Umsatz von 44,294 Millionen US-Dollar im Jahre 2015. Damit kann sich das Unternehmen vor den Konkurrenten wie Anheuser-Busch InBev, PepsiCo und Nestle durchsetzen (siehe Anlage3). Das Unternehmen besitzt im Jahre 2015 bei kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken einen Marktanteil von 23,7% (siehe Anlage4).

Durch fallende Umsätze ab 2012 verliert das Unternehmen bis heute auch Gewinne. Von Ursprünglich 11,837 Millionen US-Dollar im Jahr 2012 ist es 2015 bei 7,366 Millionen US-Dollar (siehe Anlage5). Ebenso geht die Zahl der Mitarbeiter von Ursprünglich 150,900 Mitarbeitern im Jahr 2012, exponentiell runter auf 123,200 Mitarbeiter im Jahr 2015 (siehe Anlage6).[14]

Immer mehr Menschen sorgen sich um Ihre Gesundheit. Die Menschen sehnen sich nach gesünderen Alternativen, was dem Limonade-Absatz schwächen lässt. Marktanalysten schlagen dem Unternehmen vor sich breiter aufzustellen, mit Firmenzukäufen. Schließlich gebe es genug Übernahme Kandidaten wie etwa der Energy-Drink-Hersteller Monster Beverage.

Die Übernahme von Powerade, Dasani und Maid hatten dem Unternehmen bereits das Absatzvolumen um fünf Prozent gesteigert. Die Company dagegen beharrt auf seine zuckerhaltigen Produkte. Statt mit neuen Produkten will das Unternehmen mehr in Ihre bisherigen Produkte investieren. Traditionell erhöht das Unternehmen sein Werbebudget um eine Milliarde Dollar. Insgesamt will das Unternehmen 3,3 Milliarde Dollar für Werbung ausgeben. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien kommt dabei wie gerufen. Auch die Country-Pop-Sängerin Taylor Swift wird für Werbezwecke genutzt. Insgesamt soll sich der Markt jedoch stagnieren.[15]

Trotz der stagnierenden Jahresbilanzen, sind die beliebtesten Getränke Marken in den Jahren 2014 und 2015 die Produkte von der Coca-Cola Company. Coca-Cola ist das beliebteste Getränk mit 36,7%. Gefolgt von Fanta 19,9%, Sprite 14,7% und Mezzo Mix 13,7%. Coca-Colas Erzrivale Pepsi Cola ist dagegen deutlich hinter der Coca-Cola mit 9,1% (siehe Anlage7).[16]

4. Coca-Cola Indien

Die Mehrzahl der Indischen Bevölkerung lebt in ländlich-bäuerlichen Strukturen und bleibt wirtschaftlich benachteiligt. Der Anteil der Landwirtschaftlichen Leistung sinkt kontinuierlich ab und beträgt heute (2015/2016) etwa 17,4% der Gesamtwirtschaft. Trotzdem sind fast 50% der Arbeitskräfte in diesem Bereich tätig. Angesicht Kapitalmangels, zu kleiner Anbauflächen, stagnierender Erträge und fehlender Absatzstrukturen, sei der Sektor Hauptsorge der indischen Regierung. Zudem haben nur circa 10% der Beschäftigten ein vertraglich geregeltes Arbeitsverhältnis. Die restlichen 90% sind weder gegen Krankheit oder Arbeitsunfälle abgesichert, noch haben sich sie Anspruch auf soziale Leistungen oder Altersvorsorgen. Aus diesem Grund sind saubere Anbauflächen sowie Wasserversorgung im Enz wichtig für die Unterschicht der Bevölkerung.[17]

Aufgrund angeblicher Umwelt Verstößen in Varanasi in dem Bundesstaat Uttar Pradesh haben die Behörden beschlossen die Abfüllanlagen des US-Getränkekonzerns Coca-Cola zu schließen. Die Abfüllanlage in Varanasi sei nur eine von insgesamt 58 in Indien, und stehe bereits seit Jahren unt

[...]


[1] Vgl. Kreye Adrian, 2010, Zynische Realität, http://www.sueddeutsche.de/kultur/coca-cola-zynische-realitaet-1.892465 (02.12.2016)

[2] Wirtschaftswoche, 2013, Wie nachhaltig ist Coca Cola?, http://www.wiwo.de/technologie/green/kolumne-wie-nachhaltig-ist-coca-cola/13545072.html, (02.12.2016)

[3] Vgl. Wirtschaftswoche, 2013, Wie nachhaltig ist Coca Cola?, http://www.wiwo.de/technologie/green/kolumne-wie-nachhaltig-ist-coca-cola/13545072.html, (02.12.2016)

[4] Klaus Resch Verlag KG, o.J., Firmengeschichte von Coca Cola, http://www.berufsstart.de/unternehmen/coca-cola/firmengeschichte.php, (03.12.2016)

[5] The Coca-Cola Company, 2011, A Short History of The Coca Cola Company, http://www.coca-colacompany.com/content/dam/journey/us/en/private/fileassets/pdf/2011/05/Coca-Cola_125_years_booklet.pdf, (03.12.2016)

[6] Vgl. coca-cola-deutschland, o.J., Die Historie von Coca-Cola: eine Geschichte von über 125 Jahren Lebensfreude, http://www.coca-cola-deutschland.de/unternehmen/historie, (03.12.2016)

[7] coca-cola-deutschland, o.J., Die Historie von Coca-Cola: eine Geschichte von über 125 Jahren Lebensfreude, http://www.coca-cola-deutschland.de/unternehmen/historie, (03.12.2016)

[8] Vgl. The Coca-Cola Company, 2011, A Short History of The Coca Cola Company, http://www.coca-colacompany.com/content/dam/journey/us/en/private/fileassets/pdf/2011/05/Coca-Cola_125_years_booklet.pdf, (03.12.2016)

[9] Vgl. coca-cola schweiz, 2012, Die Geschichte einer Weltmarke, https://secure.coca-cola.ch/shared/modules/getFile.aspx?file=e7611ecc-1e29-4970-96bc-253ccd210b0f.pdf., (03.12.2016)

[10] Vgl. Wirtschaftswoche, 2013, Wie nachhaltig ist Coca Cola?, http://www.wiwo.de/technologie/green/kolumne-wie-nachhaltig-ist-coca-cola/13545072.html, (02.12.2016)

[11] Vgl. cceag, o.J., Ein Unternehmen mit Tradidion, https://www.cceag.de/unternehmen/historie/, (03.12.2016)

[12] Vgl. coca-cola schweiz, 2012, Die Geschichte einer Weltmarke, https://secure.coca-cola.ch/shared/modules/getFile.aspx?file=e7611ecc-1e29-4970-96bc-253ccd210b0f.pdf., (03.12.2016)

[13] Vgl. cceag, o.J., Ein Unternehmen mit Tradidion, https://www.cceag.de/unternehmen/historie/, (03.12.2016)

[14] Vgl. Statista, 2016, Statista-Dosier zur Coca-Cola Company, https://de.statista.com/statistik/studie/id/15438/dokument/coca-cola-company--statista-dossier/, (04.12.2016)

[15] Vgl. Esterl Mike, 2014, Coca-Cola setzt auf Mega-Marketingkampagne, https://www.welt.de/wall-street-journal/article126929405/Coca-Cola-setzt-auf-Mega-Marketingkampagne.html# , (04.12.2016)

[16] Vgl. VuMa (Arbeitsgemeinschaft Verbrauchs- und Medienanalyse), 2015, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/175764/umfrage/konsumierte-marken-von-limonaden-cola--und-energygetraenken/, (04.012.2016)

[17] Vgl. Auswärtiges Amt, 2016, Struktur der Wirtschaft, http://www.auswaertiges-amt.de/sid_86A958C06631444D01ABB44C4CE2AE5A/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Indien/Wirtschaft_node.html#doc346808bodyText2, (05.12.2016)

Details

Seiten
17
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668601062
ISBN (Buch)
9783668601079
Dateigröße
618 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v385789
Institution / Hochschule
Hochschule Anhalt - Standort Bernburg
Note
1,7
Schlagworte
entwicklung coca-cola company kosten mensch natur Geschichte Gewinn umsatz Coca-Cola Entwicklung Fanta Unternehmen

Autor

Zurück

Titel: Die Entwicklung der Coca-Cola Company auf Kosten von Mensch und Natur