Lade Inhalt...

Planung eines Entspannungs-Konzeptes für die Fitnessanlage "BATAVIA"

Hausarbeit 2005 23 Seiten

Gesundheit - Sport - Sportökonomie, Sportmanagement

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Daten zum ausgewählten Schwerpunktthema
1.1. Nennung des gewählten Schwerpunktthemas
1.2. Zielsetzung und Begründung der Form und Methodik des konzipierten Entspannungstrainings
1.2.1. Zielsetzung
1.2.2. Begründung der Form und Methodik des konzipierten Entspannungstrainings

2. Organisation des konzipierten Entspannungstrainings
2.1. Zeitliche Planung des neuen Entspannungsangebots im Batavia
2.2. Organisation des neuen Entspannungsangebots aus personeller und räumlicher Sicht
2.3. Umsetzung der neuen Entspannungsgebote (Werbung und Akquirierung von Teilnehmern)

3. Programmaufbau über zehn Einheiten

4. Darstellung einer ausgewählten Übungseinheit

5. Praktische Erfahrungen und Schlussfolgerungen
5.1. Vorteile des Entspannungskonzepts
5.2. Zu erwartender Umsatz in der Praxis
5.3. Eigene allgemeine Bewertung des Entspannungs-Konzepts mit schlüssiger Begründung und Bewertung

6. Literaturverzeichnis

1. Daten zum ausgewählten Schwerpunktthema

1.1. Nennung des gewählten Schwerpunktthemas

In der heutigen schnelllebigen Zeit tritt der Wunsch nach Entspannung immer mehr in den Vordergrund. Der Alltag erfordert die Mobilisierung aller körperlichen und mentalen Kräfte. Wir müssen häufig beobachten, dass chronische Überlastung nicht ohne Folgen für den Organismus bleibt.

Rund zwei Drittel aller Leiden und Erkrankungen sind seelisch bedingt oder mitbedingt. Kein Wunder: Durch das schnelle Arbeits- und Lebenstempo, durch die ständig wachsende seelische Belastung auf der einen Seite und die abnehmende körperliche Bewegung auf der anderen werden höhere Anforderungen an Psyche und Konstitution des Menschen gestellt als früher. Über kurz oder lang sind gesundheitliche Störungen die Folge; sie unterwühlen den letzten noch verbliebenen Rest von Gesundheit. Ein Teufelskreis! Er wird auch nicht durch noch so gute Medikamente durchbrochen werden können. Ob es die vegetativen Störungen oder Nervosität und Verhaltensstörungen sind, ob so genannte Zivilisationskrankheiten oder eine einfache Verstopfung – es handelt sich um Störungen, an deren Heilung oder Linderung der Betroffene selbst arbeiten muss. Hier bietet sich das Entspannungstraining an, als ein Weg zur Leistungssteigerung und Gesundung oder einfach als eine Möglichkeit, das Leben erträglich zu machen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass neben ausreichender Bewegung und gesunder Ernährung - die richtige Entspannung ein Schlüssel für den langfristigen Erhalt der Gesundheit und damit der Leistungsfähigkeit ist. Und wo können wir Bewegung besser mit Entspannung kombinieren als in den Fitness- und Gesundheitseinrichtungen? Gerade beruflich hoch belastete Menschen (50 % der Batavia-Mitglieder) bevorzugen heutzutage zunehmend die Angebote, die Bewegung und Entspannung verknüpfen. In moderner Fitness & Freizeitbranche wird heute nicht einfach nur Sport jeglicher Art, sondern eine Kombination aus der Bewegung, bewusster Ernährung (Slim-Club im Batavia) und der Erholung für Körper und Geist (Entspannungstraining, Sauna und Hydrotherapie) angeboten. Im Batavia-Club gibt es wie für Mitglieder, sowie für Firmen und potenzielle Kunden viele interessante Angebote, Programme und Aktionen. Im Rahmen den Gesundheitswochen und „Bayern Light“ Programm wird die Teilnahme an den verschiedenen Seminaren, die Wissenswertes in den Bereichen Ernährung, Wirbelsäule und Bewegung als Therapie bieten. Dazu werden auch Gesundheits-& Präventionskurse (Rückenschule und WS-Gym) angeboten, die von vielen Krankenkassen bezuschusst werden. Die Devise heißt: gesünder leben. Jedoch der Bereich der Entspannung, was für Kundenzufriedenheit nicht unbedeutende Rolle spielt wird oft vernachlässigt. Die Entspannungskurse (Kombinierte Programme) „Stretch & Relax“ (In dieser Einheit werden Stretching und abschließend Fantasiereise angeboten) und „Stretching & Mentalreise“ (In dieser Einheit wird Stretching angeboten

und abschließend Geschichte zum Nachdenken vorgelesen) werden zwar für die Mitglieder angeboten, jedoch kann dieses Angebot nicht als ein ganzheitliches, vielseitiges und präventives Entspannungstraining angesehen werden.

Aus den oben genannten Gründen wäre es sinnvoller das Entspannungs-Angebot für die Mitglieder und externe Kursteilnehmer mit den Einsatz von fachlich ausgebildeten Personals zu erweitern, um den Bereich der präventiven Kursangebote einander zu ergänzen und zusätzlich positive interne und externe Resonanz zu erzielen.

Für die Fitnessanlage Batavia soll ein Entspannungs-Konzept (ein Club-im-Club System) erstellt werden.

1.2. Zielsetzung und Begründung der Form und Methodik des konzipierten Entspannungstrainings

1.2.1. Zielsetzung

Das auf Prävention, Stressabbau und Entspannung bezogene Konzept soll folgende Ziele und Aufgaben erfüllen:

Gesundheit

- Im Rahmen der Primärprävention für gesunde Teilnehmer und der Sekundärprävention nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt bei bekannten chronischen Erkrankungen wie Herz-, Gefäß-, Kreislaufbeschwerden, orthopädische Beschwerden, Beschwerden der Atemwege, Stoffwechselstörungen, Übergewicht und Erschöpfungszustände werden mit diesem Entspannungskurs den Teilnehmern die Möglichkeiten eines Ausgleichs zur Belastung, zur Arbeit, zum beruflichen Stress gegeben, sowie die Wege aufgezeigt, um den Alltagsbelastungen besser standhalten zu können.
- Spannungsregulation im Berufsalltag. Muskuläre Entspannung bei Rücken- und Kopfschmerzen erreichen.
- Durch die Verbesserung von der Körperwahrnehmung und ein besseres Gefühl für den Spannungsausgleich und der Spannungsregulation in Muskulatur mit der Hilfe von dem Entspannungstraining werden die Teilnehmer die Haltungsfehler/Risikofaktoren vorbeugen oder reduzieren.
- Entspannen als Strategie zur Stressbewältigung und Vermeidung von den Überlastungen. Mit dem besseren Körpergefühl kommt auch die Fähigkeit auf Körperwarnsignale bewusster und effizienter zu reagieren, um sich von den Überlastungen rechtzeitig zu schützen.
- Durch das Üben in der Gruppe und auch dem selbstständigen Üben zu Hause werden den Kursteilnehmern die Möglichkeiten gegeben das eigenen Gleichgewicht und die Harmonie zu finden.
- Durch dieses Konzept wird den Teilnehmern der Spaß an der Bewegung vermittelt und die Übernahme von Verantwortung für den eigenen Körper unterstützt.

Lernbereiche: Erlernen der verschiedenen Entspannungsmethoden in Kombination ( Übungen aus

Progressive Relaxation, Autogenes Training, Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Feldenkrais, Fantasiereise, Körperreise, Achtsamkeitsübungen), Körperwahrnehmung/Sensibilisierung, Spannungsregulation, Körpergefühl, Körperbewusstsein, physische und psychische Entspannungsfähigkeit verbessern.

Gemeinschaft/Team/Geselligkeit

In diesem Bereich sollen viele Erfahrungsgelegenheiten fürs Lernen „ Achtsam zu leben“ und „Verantwortungsvoll mit sich umzugehen“- geboten werden. Durch die Arbeit in eine Gruppe erfolgt ein Informations- und Erfahrungsaustausch sowie durch die positiven Erfahrungen die einzelnen Teilnehmer eine gegenseitige Motivation.

Lernbereiche: Partnerübungen, Partnermassagen, Gleichgesinnte treffen, Informations- und Erfahrungsaustausch, Problemlösungen und Verantwortung, Gemeinsam zur stressfreien und gesunden Lebensführung.

Die Kursteilnehmer sollen lernen, dauerhaft Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen. Das aktive und selbstverantwortliche Handeln gegenüber der eigenen Gesundheit soll gefördert und eine positive Beziehung zum eigenen Körper aufgebaut werden. Dem Teilnehmer soll das Entspannungstraining als wohltuende, präventive, gesundheitsfördernde und entspannende Ergänzung zu der sportlichen Aktivität bewusst werden. Im besten Fall werden die Teilnehmer des Entspannungskurses sich nach dem Ablauf der zehnwöchigen Einheiten dazu entschließen, Bewegung und Sport, neben gesunder Ernährung und richtiger Entspannung und einer insgesamt gesundheitsförderlichen Lebensweise in ihr alltägliches Leben zu integrieren.

1.2.2. Begründung der Form und Methodik des konzipierten Entspannungstrainings

Das konzipierte Entspannungstraining wird in Form eines Mischprogramms aus verschiedenen Entspannungsmethoden (Übungen aus Progressive Relaxation, Autogenes Training, Yoga, Tai Chi, Qi

Gong, Feldenkrais, Fantasiereise, Körperreise, Achtsamkeitsübungen) über 10 Trainingseinheiten für Studiomitglieder und externe Interessenten angeboten.

Der Auswahl dieses Mischprogramms ist an die Voraussetzungen im Batavia Fitness angepasst und ordnet sich am besten in das Kursangebot dieses Fitnessstudios ein. Der Entspannungskurs ist so zusammengestellt, dass alle ausgewählten Übungen in einen überschaubaren Zeitraum zu erlernen sind und vermitteln den meisten Leuten relativ schnell Erfolgserlebnisse. Auf diesen Grunderfahrungen kann jeder, der es möchte, aufbauen und je nach Bedürfnis weitergehend mit eher psychologisch ausgerichteten Verfahren oder stärker körperorientierten Systemen (wie Yoga, Tai Chi u.a.) befassen. Viele Studiomitglieder und externe Interessenten haben zumindest schon einmal über die ausgewählten Entspannungsmethoden gehört oder gelesen, oder sie sogar schon ausprobiert (z.B. in psychotherapeutischen oder physiotherapeutischen Praxen, beim Kuraufenthalt, in Reha-Klinikum). Diese Mischform aus verschiedenen Entspannungsverfahren, die für das Konzept ausgewählt worden ist, eignet sich für ein gesundheitorientiertes Fitnessangebot in Batavia deshalb gut, weil diese ausgewählte Entspannungsmethoden an den bereits vorhandene Erfahrungen und an die vorrangig auf Bewegung und Spannungsausgleich ausgerichtete Motivation der Studiobesucher anknüpft. Mit diesen ausgewählten für das Entspannungskonzept günstigen „Einstiegsmethoden“ kann man auch sicher in Batavia in Zukunft einen größeren Kundenkreis erreichen. Körperliches Wohlbefinden, Entspannung und das Bedürfnis zur Regeneration haben beim Verbraucher mittlerweile oberste Priorität!

2. Organisation des konzipierten Entspannungstrainings

2.1. Zeitliche Planung des neuen Entspannungsangebots im Batavia

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.2. Organisation des neuen Entspannungsangebots aus personeller, zeitlicher und räumlicher Sicht

Die Teilnehmerzahl für Entspannungskurs im Batavia beschränkt sich auf maximal12 Teilnehmern, um eine intensive Betreuung gewährleisten zu können. Sollte die Nachfrage erheblich größer sein, so wird man überlegen, ein zweiter Entspannungskurs im Batavia einzuplanen.

Bei der Einplanung der Kurszeiten muss berücksichtigt werden, dass für den Entspannungskurs außer dem Kursraum kein separater Kursbereich zur Verfügung steht. Der vorhandene Kursraum ist für den Entspannungskurs geeignet. Er ist gut schallisoliert, gelüftet und temperiert. Um gegenseitige Beeinträchtigungen zwischen dem alltäglichen Studiobetrieb und dem Entspannungs-Konzept so gering wie möglich zu halten, werden für die Kurseinheiten besucherschwache Zeiten gewählt. Somit findet der Entspannungskurs samstags jeweils um 10 Uhr statt, wobei die Entspannungseinheiten mit einer Länge von ca. 60-90 Minuten für die Teilnehmer angeboten werden. Für die Teilnehmer wird vor der Entspannungseinheit im Kraft- und Cardiotrainingsbereich eine Zirkeltrainingseinheit (45min. Zirkeltraining + 15 min. Stretching) von 8.45 bis 9.45h angeboten. Nach 15-minütiger Pause beginnen die Teilnehmer im Kursraum mit dem Entspannungstraining.

Für die Entspannungseinheiten wird der Kursbereich der Anlage genutzt. Für die Farblicht-Entspannungseinheiten wird dieser Kursbereich mit speziellen LED-Lampen und farbigen Leinentüchern ausgestattet. Verdunkelungsrollos sind vorhanden. Für Übungen, die im Liegen und mit wenig bis keiner Bewegung ausgeführt werden sind für die Teilnehmer warme Decken vorhanden. Für die Partnermassagen sind in einer ausreichenden Menge Igel-Bälle und Soft-Bälle vorhanden. Für die Entspannungsübungen im Sitzen ist der Kursraum mit einer ausreichenden Menge von bequemen Stühlen ausgestattet. Als Betreuungspersonal für die Teilnehmer im Kraft- und Cardiotrainingsbereich (Zirkeltraining von 8.45 bis 9.45h) wird der Mitarbeiter der Anlage - ein Physiotherapeut eingesetzt. Im Kursraum (Entspannungstraining 10.00 bis 11.00h) werden die Teilnehmer von einem Wellness- & Gesundheitslehrer mit fachlich-qualifizierter Betreuung begleitet.

2.3. Umsetzung der neuen Angebote (Werbung und Akquirierung von Teilnehmern/Kunden)

Dieses Entspannungskonzept wird schon vom ersten Tag an umso erfolgreicher sein, je besser die Werbung und die einzelnen Schritte vor dem Start des Kursangebots im Batavia festlegt sind. Um die Wirtschaftlichkeit eines Entspannungskonzepts zu gewährleisten, muss ein entsprechender Kundenstamm aufgebaut werden.

Nachdem das Angebot festgelegt wurde, muss nun im Rahmen der Preispolitik entschieden werden, wie die Kunden an das Angebot gebunden werden sollen. Bei diesem Entspannungskonzept handelt es sich um ein Club-im-Club System, das heißt, dass die Teilnahme an diesem Entspannungskurs

[...]

Details

Seiten
23
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783638373296
Dateigröße
535 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v38177
Note
2 (44 von 50 Punkten)
Schlagworte
Planung Entspannungs-Konzeptes Fitnessanlage BATAVIA

Autor

Zurück

Titel: Planung eines Entspannungs-Konzeptes für die Fitnessanlage "BATAVIA"