Lade Inhalt...

Zum Status des Deutschen als Fremdsprache an der algerischen Germanistikabteilung Djilali Liabbés in Sidi Bel Abbés

Forschungsarbeit 2017 10 Seiten

Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft

Leseprobe

Abstract

Nous avons constaté que le germaniste (l’apprenant de la langue allemande) à l’université a déjà un bagage secondaire allemand au lycée. Cette recherche scientifique m’a permis de fréquenter et d’entrer en contact avec les étudiants qui ont voulu l’allemand. Aujourd’hui, l’apprentissage des langues étrangères à l’université algérienne Djilali Liabbés Sidi Bel Abbés exige de nombreux supports, et le germaniste est considéré comme un partenaire dans le processus d’apprentissage. Enfin bref, nous expliquerons, dans cet article l’importance de la langue allemande, et nous aborderons aussi la question de l’usage des nouvelles technologies dans l’enseignement/ apprentissage à l’université algérienne Djilali Liabbés.

Im vorliegenden Beitrag werden wir uns grundsätzlich mit dem Status des Deutschen als Fremdsprache an der algerischen Germanistikabteilung Djilali Liabbés in Sidi Bel Abbés auseinandersetzen. Dabei lässt sich die Frage wie folgt stellen: Welche Rolle spielt dabei die deutsche Sprache für die Bildung der algerischen Germanistikstudenten?

In der Kolonisierungszeit war Französisch die offizielle Sprache, denn im Jahre 1830 hat die französische Kolonisierung Algeriens begonnen. Aus diesem Grund tauchen im Algerischen französische Ausdrücke auf. Also der Einfluss des Französischen hat seine Spuren in der algerischen Gesellschaft hinterlassen.

Was die Fremdsprachen wie Deutsch, Spanisch und Englisch anbelangt, so kann festgestellt werden, dass sie wenigen Platz in der Kolonisierungszeit genommen haben.

Arabisch ist und bleibt immer die einzige Amtssprache und offizielle Sprache in Algerien. Arabisch ist eine Weltsprache, denn sie ist die viertgrößte Sprache der Welt. Sie bezeichnet als Sprache des Korans. Dazu wird auch die berberische Tamazight als zweite offizielle Sprache Algeriens betrachtet. Arabisch ist die semitische Sprache, die fast 400 Millionen Menschen gesprochen wird. Es soll verdeutlicht werden, dass man den Einfluss der arabischen Sprache nicht nur auf das Spanische, sondern auch auf das Türkische insbesondere im syntaktischen Bereich betrachtet.

Über die Bedeutung der arabischen Sprache in Algerien schrieb LACHACHI (2008, S.77) [1] in seinem Beitrag Folgendes: „L´arabe algérien ou arabe dialectal en général est parlé aujourd´hui par plus de 80%de la population algérienne. Il s´implante de plus en plus dans les zones non arabisées et est parlé également dans les pays voisins.

L´arabe dialectal devient ainsi plus qu´une langue véhiculaire à l´instar d´autres langues parlées dans les villes nord africaines avec ses variétés marocaines, tunisiennes et aussi libyennes. “

Wenn man über den Stand der bisherigen Forschung des Arabischen spricht, so ist es zu beobachten, dass Arabisch zu den wichtigsten Sprachen der ganzen Welt zählt.

Bezeichnet man Arabisch in diesem Sinne als lebendige Weltsprache mit 28. Konsonanten.

Was die Eigenschaften des Deutschen anbetrifft, so äußern sich HUNEKE/STEINIG (2010, S. 68) [2] in diesem Kontext: „Hinzu kommen circa 27 weitere Laute, die über Fremdwörter aus anderen Sprachen adaptiert wurden, wie kurze geschlossene Vokale in Fremdwörtern meist griechischen oder lateinischen Ursprungs (z. B. „Poesie“, „Telefon“) sowie Vokale und Konsonanten aus dem Englischen und Französischen, da viele Fremdwörter aus diesen Sprachen nicht der deutschen Lautung angepasst werden (z. B. „Aids“, „Thriller“, „Fondue“, „Manege“).“

In den 60 Jahren besetzte GERHARD Helbig[3] den ersten Lehrstuhl für DaF am Herder Institut der Universität Leipzig. Im Jahr 1978 wurden weitere Lehrstühle in München und in Bielefeld eingerichtet. Im Vergleich zum Deutschen kann der Wortakzent im Arabischen phonologisch nicht distinktiv sein.

In diesem Zusammenhang heben HUNEKE/ STEINIG [4] vorliegende Punkte für die Stellung und Vorbereitung der deutschen Sprache hervor: Deutsch ist Muttersprache von 102 Millionen Menschen […]. Deutsch ist Landessprache in Deutschland, Österreich und neben Französisch, Italienisch und Rätoromanisch in der Schweiz.

Als Zweitsprache gilt Deutsch natürlich für Migranten und Flüchtlinge in Deutschland. Tatsächlich orientiert sich der DaF- Unterricht an den Fähigkeiten und sogar an den Kompetenzerwartungen. Nach KRUMM [5] bezeichnet DaF alle unterrichtspraktischen und wissenschaftlichen Aktivitäten, die sich mit der deutschen Sprache und der Kultur der deutschen sprachigen Länder unter dem Aspekt des Lehrens und Lernens von Nichtdeutschsprachigen beschäftigen. Im engeren Sinne zielt DaF auf die spezifische Situation des Fremdsprachenlernens außerhalb des deutschen Sprachraums [..].

[...]


[1] Lachachi, Djamel Eddine.: Situation sociolinguistique et multilinguisme en Algérie. In: BASTIAN, S./ BURR, E.(Hrsg.): Mehrsprachigkeit in frankophonen Räumen- Multilinguisme dans les espaces francophones - Sprache- Kultur- Gesellschaft 1. Martin Meidenbauer Verlagsbuchhandlung, München 2008, S.77f

[2] Huneke, Hans-Werner; Steinig, Wolfgang: Deutsch als Fremdsprache. Eine Einführung. Grundlagen der Germanistik 34 5.neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Erich Schmidt Verlag Berlin 2010 S.68

[3] Abrufbar unter: http :// de .m. Wikipedia.org/Wiki/ Deutsch_als_Fremdsprache Zugriff am . 02/03 /2017

[4] Vgl. dazu . Huneke, Hans-Werner; Steinig, Wolfgang: S.53

[5] Krumm, Hans- Jürgen: Deutsch als Fremdsprache (DaF). In: Barkowski, Hans; Krumm, Hans- Jürgen (Hrsg.) : Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Narr Francke Attempto Verlag 2010 S. 47

Details

Seiten
10
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668592476
ISBN (Buch)
9783668592483
Dateigröße
533 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v378407
Note
Didaktik
Schlagworte
Zum Status des Deutschen

Teilen

Zurück

Titel: Zum Status des Deutschen als Fremdsprache an der algerischen Germanistikabteilung Djilali Liabbés in Sidi Bel Abbés