Lade Inhalt...

Alkohol in der Literatur. Sven Regeners Roman "Herr Lehmann" und seine Adaptionen

Hausarbeit 2016 20 Seiten

Germanistik - Neuere Deutsche Literatur

Zusammenfassung

Ziel dieser Seminararbeit ist es, die Rolle des Alkohols in Sven Regeners Werk „Herr Lehmann“ sowohl inhaltlich als auch unter Beachtung ausgewählter, medialer Um-setzungsformen zu beleuchten. Hierzu soll – ausgehend von einer allgemeinen Betrachtung der Rolle von Alkohol in der Literatur – eine medienorientierte Analyse vorgenommen werden.

Ein besonderes Augenmerk wird auf folgenden Fragestellungen liegen: Wie wird das Thema Alkohol in den Medien Hörspiel und Graphic Novel umgesetzt? Welche Funktion kommt dem Thema Alkohol oder dem Trinken von Alkohol in „Herr Lehmann“ zu.

Dass Alkohol in Sven Regeners 2001 erschienenen Roman „Herr Lehmann“ eine Rolle spielt, wird dem Leser bereits durch das Buchcover des Goldmann Verlags, welches ein Becks-Bierdeckel ziert, deutlich. Trotz der vermeintlichen Dominanz des Themas Alkohol in „Herr Lehmann“ können vom jetzigen Standpunkt aus keine literaturwissenschaftlichen Analysen in der Forschung zum Thema Alkohol in „Herr Lehmann“ identifiziert werden.

Vielmehr scheinen in der Sekundärliteratur die Beschäftigung mit der Figur des Herrn Lehmann, seinen Mitprotagonisten sowie erzähltheoretische Analysen vorherrschend zu sein. Interessant ist hierbei jedoch, dass der Stoff „Herr Lehmann“ nicht nur als Buch, sondern auch in Form eines Films, eines Hörspiels, eines Hörbuchs und einer Graphic Novel erschienen ist, sodass verschiedene medienspezifische Analysen zum Thema Alkohol darüber hinaus denkbar sind.

Details

Seiten
20
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668542334
Dateigröße
867 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376889
Note
1,7
Schlagworte
Herr Lehmann transmedial Alkohol in der Literatur Graphic Novel Hörspiel

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Alkohol in der Literatur. Sven Regeners Roman "Herr Lehmann" und seine Adaptionen