Lade Inhalt...

Komplexe Verstehensprozesse in der zwischenmenschlichen Kommunikation

Hausarbeit 2015 19 Seiten

Medien / Kommunikation - Interpersonale Kommunikation

Zusammenfassung

In dieser Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, warum Verstehensprozesse in der zwischenmenschlichen Kommunikation so komplex sind und welche Faktoren diese Komplexität bedingen. Komplexität wird hierfür in Anlehnung an Grzywatz (2015) definiert.

Ziel der Arbeit ist es, anhand von Konstrukten, Theorien und Modellen aus den Bereichen der Kommunikations- und Kognitionswissenschaft Gründe für die Komplexität von Verstehensprozessen in der zwischenmenschlichen Kommunikation aufzuzeigen. Die Ausarbeitung stellt damit eine grundlagen- und übersichtsartige Darstellung des Themenkomplexes ‚Verstehen und Verstehensprozesse‘ aus Sicht der Kommunikations- und Kognitionswissenschaft dar.

Gegenseitiges Verstehen bildet das Kernstück erfolgreicher zwischenmenschlicher Kommunikation. Ist dieses in einer Kommunikationssituation nicht gegeben (Nicht(s)verstehen) oder auch nur beeinträchtigt (Missverstehen) wirkt sich das auf den Erfolg dieser Kommunikation aus. Dieser Umstand macht den Themenkomplex Verstehen zu einem für alle Lebens- und Wissensbereiche relevanten Problemfeld.

Details

Seiten
19
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668542648
ISBN (Buch)
9783668542655
Dateigröße
857 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376879
Institution / Hochschule
Pädagogische Hochschule Weingarten – Mediendidaktik
Note
2,1
Schlagworte
Verstehensprozesse Komplexität Kommunikation zwischenmenschliche Kommunikation Kommunikationswissenschaft Kognitionswissenschaft Textverstehen Propositionaler Ansatz Drei Ebenen der Textrepräsentation Wortverstehen Satzverstehen Missverstehen Verstehen Missverständis

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Komplexe Verstehensprozesse in der zwischenmenschlichen Kommunikation