Lade Inhalt...

Sozialstrukturen und soziale Mobilität. Das Hausmodell von Ralf Dahrendorf

Hausarbeit 2015 19 Seiten

Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft

Zusammenfassung

Bei dieser Arbeit handelt es sich um eine praktische Anwendung von Ralf Dahrendorfs Hausmodell. Aus der Perspektive sozialer Ungleichheit und gesellschaftlicher Differenzierung wurde eine Forschung zur Karrieremotivation von Schülern durchgeführt, welche auf das Hausmodell baute und es als Konstrukt zur Abbildung der Mentalitäten einer kleinen Gruppe von Schülern benutzte.

Ralf Dahrendorf schuf 1965 in seinem Werk „Gesellschaft und Demokratie in Deutschland“ ein Modell, welches die deutsche Gesellschaft in Form eines Hauses zusammenfasste. Das Haus, und somit auch die Gesellschaft, wurde in sieben Räume oder Segmente unterteilt. Er schuf damit ein mehrdimensionales Modell zur Beschreibung der Sozialstruktur und deren sozialer Mobilität. Es wurde revolutionär für die junge, deutsche Soziologie der 1970er Jahre.

Details

Seiten
19
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668541795
ISBN (Buch)
9783668541801
Dateigröße
575 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376811
Institution / Hochschule
Universität Potsdam – Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Note
1,3
Schlagworte
Dahrendorf Hausmodell Differenzierung PDF Hausarbeit Forschung Qualitativ

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Sozialstrukturen und soziale Mobilität. Das Hausmodell von Ralf Dahrendorf