Lade Inhalt...

Zwischen zwei Welten. Bezüge zwischen realer und phantastischer Welt bei Rowlings "Harry Potter" und Preußlers "Krabat"

Bachelorarbeit 2017 61 Seiten

Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft

Zusammenfassung

Ausgangspunkt dieser Arbeit ist die Untersuchung der phantastischen und real-fiktiven Elemente in J.K. Rowlings „Harry Potter“ und Otfried Preußlers „Krabat“. Die spannende Frage nach den Weltkonstellationen in den Romanen und die Bezüge untereinander trug zu der Motivation dieser Arbeit bei.

Zunächst wird die Arbeit einen Überblick über die Entstehung der Phantastik in Deutschland geben und gibt Auskunft darüber wie diese von Literaturwissenschaftlern1 in der ganzen Welt beeinflusst wurde. Es werden verschiedene Theorien beleuchtet und miteinander verglichen, um herauszufinden, wie die Phantastik aufgebaut ist. Die Unterscheidung zwischen grundlegenden Termini der phantastischen Literatur soll dabei das Grundgerüst darstellen.

In der anschließenden Analyse der Werke Rowlings und Preußlers werden die phantastischen Elemente und die Übergänge in die phantastische Welt erörtert und analysiert. Dies führt zu einer Erkenntnis, inwiefern die Phantastik in der heutigen Kinder- und Jugendliteratur zum Tragen kommt und liefert auch eine Erklärung für die Bedeutsamkeit und Funktion des Genres.

Details

Seiten
61
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668540132
ISBN (Buch)
9783668540149
Dateigröße
989 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376650
Institution / Hochschule
Universität Koblenz-Landau
Note
1,0
Schlagworte
Phantastik Fiktiv Harry Potter Krabat Rowling Preußlers Roman Elemente Bezüge Welten Real

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Zwischen zwei Welten. Bezüge zwischen realer und phantastischer Welt bei Rowlings "Harry Potter" und Preußlers "Krabat"