Lade Inhalt...

Zurück zu mehr politischer Partizipation? Deliberative Demokratie im Spiegel reflexiver Modernisierung

von Ron Böhler (Autor)

Hausarbeit (Hauptseminar) 2008 23 Seiten

Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte

Zusammenfassung

Das Konzept deliberativer Demokratie wurde bewusst in Abgrenzung zu liberalen und republikanischen Demokratietheorien entwickelt. Dem lag die Beobachtung zu Grunde, dass westliche Gesellschaften zunehmend an einem Demokratiedefizit leiden. Dieser Trend ist durch den von Beck und Anderen heraufbeschworenen Wandel moderner Industriegesellschaften – namentlich durch Individualisierung und Globalisierung – nur verstärkt worden. Insbesondere seit den Ausführungen Habermas‘ über die zivilgesellschaftliche Dimension deliberativer Demokratie ist deshalb vielfach versucht worden, Deliberation demokratietheoretisch zu konzeptionalisieren und beispielsweise im Kontext direktdemokratischer Bürgerpartizipation umzusetzen. Direkte Demokratie ist nicht zwangsläufig die qualitativ höherwertigere gegenüber anderen Demokratietheorien wie der liberalen und republikanischen, die den normativen Gehalt politischer Selbstbestimmung weitestgehend übergehen und den technischen Akt der Wahl in das Zentrum ihrer Demokratiedefinition stellen.

Die Frage ist daher berechtigt, welchen neuen Mehrwert deliberative Demokratie in eine von Individualisierung und Globalisierung geprägte Gesellschaft trägt. Entsprechende Erkenntnisse könnten den Rückschluss zulassen, dass Deliberation auf die Entwicklungen und Veränderungen der reflexiven Moderne mit einem Zuwachs an demokratischer Selbstbestimmung durch den Bürger antwortet. Damit würde die deliberative Demokratie tatsächlich ein potentielles Praxismodell darstellen, welches herkömmliche Demokratietheorien ersetzen oder wenigstens zu deren Modifizierung beitragen könnte. Sollte die Gesamtkonzeption hingegen scheitern, hat damit deliberative Demokratie noch nicht versagt. Schwachstellen und Systemfehler könnten daraufhin erkannt und bearbeitet werden und einzelne Aspekte der deliberativen Theorie dennoch Antworten auf die Frage liefern, wie dem offenkundigen Demokratiedefizit westlicher Gesellschaften zu begegnen ist.

Details

Seiten
23
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783668537798
ISBN (Buch)
9783668537804
Dateigröße
764 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376501
Institution / Hochschule
Freie Universität Berlin
Note
2.0
Schlagworte
Politische Partizipation Deliberation Deliberative Demokratie Demokratie Direktdemokratisch

Autor

  • Ron Böhler (Autor)

Teilen

Zurück

Titel: Zurück zu mehr politischer Partizipation? Deliberative Demokratie im Spiegel reflexiver Modernisierung