Lade Inhalt...

Würzburger Eide. Fehlende Bereitschaft zum Konsens

Seminararbeit 2014 18 Seiten

Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit

Zusammenfassung

Das Thema der vorliegenden Arbeit zeigt exemplarisch den Antagonismus zwischen der kaiserlichen Vorstellung einer Karlsnachfolge und der Kurialen Idee eines vom Papsttum abhängigen Kaisertums. Ein geschichtlicher Abschnitt einer konfliktreichen Auseinandersetzung, der 1159 begann und bis 1177 andauerte, fand in den Würzburger Eiden im Mai 1165 seinen Höhepunkt. Die Ereignisse um die Würzburger Eide nehmen daher einen bedeutenden Platz in der geschichtswissenschaftlichen Diskussion, die sich mit dem Papstschisma beschäftigt, ein. Zudem liefern die zwei vorhandenen historischen Quellen zu diesem Ereignis unterschiedliche Deutungsmöglichkeiten, die eine Reihe von Fragen aufwerfen, so zum Beispiel, die nach der Verantwortlichkeit und den Wurzeln der Auseinandersetzung.

Details

Seiten
18
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783668530119
ISBN (Buch)
9783668530126
Dateigröße
531 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376333
Note
1,0
Schlagworte
würzburger eide fehlende bereitschaft konsens

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Würzburger Eide. Fehlende Bereitschaft zum Konsens