Lade Inhalt...

Devisenfutures zur Steuerung von Wechselkursrisiken im Unternehmen

Hausarbeit 2016 20 Seiten

BWL - Investition und Finanzierung

Zusammenfassung

Diese Hausarbeit verfolgt das primäre Ziel die Möglichkeit der Steuerung von Wechselkursrisiken durch den Einsatz sogenannter Devisenfutures darzustellen. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf jenen Wechselkurrisiken, die mit Exportgeschäften einhergehen.

Einleitend konzentriert sich Kapitel 2 auf definitorische Begriffsbestimmungen und gibt einen ersten Überblick über die Problemstellung. Anschließend wird in Kapitel 3 detaillierter auf das Thema Wechselkursrisiken im Unternehmen und Möglichkeiten deren Quantifizierung eingegangen. Kapitel 4 konzentriert sich auf das Thema „Hedging“. Zudem soll anhand eines Fallbeispiels eine Hedging-Strategie für Wechselkursrisiken vorgestellt. Abschließend werden die gewonnen Erkenntnisse im Rahmen der Schlussbetrachtung reflektiert.

Schwankende Wechselkurse gehören zum Geschäftsalltag weltweit agierender Unter-nehmen. So sind insbesondere exportstarke Unternehmen, wie beispielsweise der Flugzeughersteller Airbus dem Risiko von Aufwertungen der inländischen Währung ausgesetzt. Da im Zuge der Globalisierung immer mehr Unternehmen international tätig sind stellen Wechselkursschwankungen in einem System weitgehend flexibler Wechselkurse ein Risiko der Wertänderung von Zahlungsströmen dar.

Details

Seiten
20
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668535404
ISBN (Buch)
9783668535411
Dateigröße
920 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376314
Institution / Hochschule
Private Fachhochschule Göttingen
Note
1,7
Schlagworte
Futures Optionen Risikomanagement Wechselkursrisiken Marktrisiken Derivate Devisen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Devisenfutures zur Steuerung von Wechselkursrisiken im Unternehmen