Lade Inhalt...

Erfolgreiche Prävention und Behandlung von Dekubitalulcera in stationären Pflegeeinrichtungen

Hausarbeit 2017 18 Seiten

Pflegewissenschaften

Zusammenfassung

Das Risiko, sich wund zu liegen, gehört zu den größten Pflegeproblemen. Jährlich entwickeln in Deutschland ungefähr 750.000 Menschen ein Druckgeschwür, einen sogenannten Dekubitus, zu lateinisch "decumbere"‚ sich niederlegen. Dieser geht mit viel Leid und Schmerzen einher und vermindert die Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen. Dabei lässt sich ein Dekubitus heute bis auf wenige Ausnahmesituationen vermeiden. Nicht umsonst wird ein Dekubitus häufig als Pflegefehler bezeichnet.

Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) veröffentlichte im Jahr 2000 den Expertenstandard Dekubitusprophylaxe als allerersten deutschen Expertenstandard für die Pflege. Trotzdem kam es auch in den folgenden Jahren zu einer steigenden Fallzahl, obwohl die Implementierung der Expertenstandards verbindlich vorgeschrieben ist.

Sollte mit dem Expertenstandard nicht eigentlich die Pflegesituation verbessert und die Fallzahl von Dekubitalulcera in Deutschland deutlich gesenkt werden? Wie konnte es also passieren, dass genau das Gegenteil eingetreten ist?

Details

Seiten
18
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668540637
ISBN (Buch)
9783668540644
Dateigröße
557 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376122
Institution / Hochschule
Universität Hamburg
Note
2,0
Schlagworte
Dekubitus Dekubitalulcera Expertenstandard Dekubitusprophylaxe Ulcera Ulceration Deutschland Wundbehandlung Moderne Wundbehandlung Pflege Pflegeheim stationär Pflegeeinrichtung Seniorenheim Pflegefachkräfte

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Erfolgreiche Prävention und Behandlung von Dekubitalulcera in stationären Pflegeeinrichtungen