Lade Inhalt...

Das Reformationsjubiläum 2017. Martin Luther als zweifelhafter Held

Hausarbeit 2016 28 Seiten

Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte

Zusammenfassung

Martin Luther veröffentlichte am 31.10.1517 insgesamt 95 Thesen gegen den Ablasshandel. Die Veröffentlichung seiner Thesen erreichte in kürzester Zeit eine so große Popularität, sodass von einigen Zeitgenossen der Beginn der Reformation mit der Veröffentlichung der Thesen angesetzt wurde.

500 Jahre später feiert die protestantische Gemeinde wieder ein Jubiläum. Die Thesenveröffentlichung gilt als Symbol für die gesamte Reformation. Heute, in einer säkularisierten Gesellschaft, dürfte die Gewichtigkeit der Reformation eine andere haben als damals, dennoch gilt die Reformation als DER Befreiungsschlag gegen die katholische Kirche. Martin Luther nimmt eine zentrale Rolle ein.

Er, der Theologe, der die Bibel übersetzt hat und dem Papst die Stirn bot. Er, der mit einem Hammer die Thesen an die Wittenbergische Schlosskirche geschlagen hat. Luther ist für seine Zeit auf der einen Seite ein rahmensprengender Reformator, aber auf der anderen Seite auch ein Kind seiner Zeit, der zu bestimmten Themen eine (aus heutiger Sicht) schwierige Haltung aufweist.

Details

Seiten
28
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668533899
ISBN (Buch)
9783668533905
Dateigröße
1019 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v376041
Institution / Hochschule
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Note
Schlagworte
reformationsjubiläum martin luther

Autor

Zurück

Titel: Das Reformationsjubiläum 2017. Martin Luther als zweifelhafter Held