Lade Inhalt...

Preismanagement und Kooperation, Strategische Analysemethoden, Corporate Identity und Digitalisierung in der Fitness- und Gesundheitsbranche

Einsendeaufgabe 2016 19 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 PREISMANAGEMENT UND KOOPERATION
1.1 Preiselastizität der Nachfrage
1.2 Preisbildung
1.2.1 Anlässe der Preisbildung
1.2.2 Kostenorientierte Preisbildung
1.2.3 Konkurrenzorientierte Preisbildung

2 STRATEGISCHE ANALYSEMETHODEN
2.1 Five Forces-Modell nach Porter
2.2 Durchführung einer SWOT-Analyse
2.3 Erstellung einer SWOT-Matrix

3 CORPORATE IDENTITY
3.1 Interview-Analyse
3.1.1 Corporate Identity
3.1.2 Gründe einer Überarbeitung der Corporate Identity
3.1.3 Unternehmen mit veränderter Corporate Identity
3.2 Marktstrategien
3.2.1 Marktbearbeitungsstrategie/ Wettbewerbsstrategie Kieser Training
3.2.2 Strategien nach Ansoff

4 DIGITALISIERUNG IN DER FITNESS- UND GESUNDHEITSBRANCHE

5 LITERATURVERZEICHNIS

6 ABKÜRZUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS
6.1 Abkürzungsverzeichnis
6.2 Tabellenverzeichnis

1 Preismanagement und Kooperation

1.1 Preiselastizität der Nachfrage

Anhand der repräsentativen Ergebnisse aus dem Jahr 2014 errechnet sich folgende Preiselastizität für die Nachfrage der X&Y GmbH:

Gegeben:

- Mitgliederzahl:
- Januar 2014: 2600 Mitglieder
- Nach Preiserhöhung: 2400 Mitglieder

- Monatlicher Mitgliedschaftsbeitrag:
- Januar 2014: 49,95 €
- Nach Preiserhöhung: 54,95 €

Gesucht:

- Preiselastizität der Nachfrage (E)

Lösung:

- ǀEǀ = Änderung der Menge in % : Änderung des Preises in %

- Berechnung der Änderung des Menge (Mitglieder) in %:

2400 Mitglieder : 2600 Mitglieder = 0,923 = 92,3% Æ 100% - 92,3% = 7,7% Æ Änderung um 7,7%

Es wird von einem R ü ckgang der Mitglieder von 7,7% ausgegangen.

- Berechnung der Änderung des Preises in %:

54,95 € : 49,95 € = 1,1 = 110 % Æ 110% -100% = 10% Æ Änderung um 10%

Mit 54,95 € Mitgliedschaftsbeitrag wird eine Preiserh ö hung von 10% geplant.

- Einsetzen in die Formel:

3

ǀEǀ = 7,7% : 10%

ǀEǀ = ǀ0,77ǀ

Es handelt sich bei der Nachfrage um eine unelastische Nachfrage, da E kleiner als 1 ist. Trotz der Preisehöhung, reagieren die Mitglieder kaum auf diese Veränderung. Das Un- ternehmen sollte die Preiserhöhung vornehmen, da sie eine Gewinnsteigerung zur Folge hätte. Sollte der Mitgliederrückgang jedoch mehr als 200 Mitglieder betragen, sollte das Unternehmen eine erneute Berechnung der Preiselastizität durchführen, da es möglich- erweise zu wirtschaftlichen Verlusten kommen könnte. Fällt der Mitgliederrückgang jedoch geringer als 200 Mitglieder aus, wird ein größerer Gewinn vom Unternehmen erzielt.

1.2 Preisbildung

1.2.1 Anlässe der Preisbildung

Die Beschreibung der X&Y Health GmbH lässt darauf schließen, dass es sich bei dem Anlass zur Preisbildung um die Markterschließung handelt. Das Unternehmen möchte das Firmenwachstum antreiben, und überlegt daher, das bislang bewährte Produkt bzw. die Dienstleistungen in neuen Standorten bundesweit auszuweiten. Die bereits 5 vor- handenen Anlagen des Unternehmens sind im süd-westlichen Teil Deutschlands ange- siedelt, wodurch noch viele Möglichkeiten zur bundesweiten Expansion möglich sind. In Betracht auf die Produkt- und Leistungsstrategie nach der Ansoff-Matrix, handelt es sich bei diesem Fall um die Marktdurchdringung. Die X&Y Health GmbH möchte ihr Konzept & ihre Leistungen nicht verändern, sondern legt den Fokus auf die bundeswei- te Expansion des Unternehmens, und agiert dabei in einem bereits bestehenden Markt. Ziel hierbei ist beispielsweise die Gewinnung von Neukunden, auch von der Konkur- renz.

1.2.2 Kostenorientierte Preisbildung

Gegeben:

- Jährliche Fixkosten für neue Anlage: 725.000 €
- Monatliche Fixkosten für neue Anlage (Kf): 60.416,67 €
- Mitgliederzahl (MG): 2.55
- Variable Kosten (Kv): 10 €/ Monat
- Gewinnzuschlag: 25%

Gesucht:

1) Kosten pro Mitglied (KpM)
2) Kosten pro Mitglied mit Gewinnzuschlag (x)
3) Brutto-Mitgliedsbeitrag

Lösung:

Berechnung:

1) Kosten pro Mitglied:

KpM = Kv + (Kf : MG)

= 10 € + (60.416,67 € : 2.500 €)

= 34,17 €

Die monatlichen Kosten, ohne Gewinnzuschlag, betragen 34,17 €.

Berechnung:

2) Kosten pro Mitglied mit Gewinnzuschlag (x):

34,17 € entsprechen 75%, da 25% als Gewinnzuschlag angesetzt sind.

x = (34,17 € x 100%) : 75% = 45,56 €

Die monatlichen Kosten pro Mitglied, inklusive Gewinnzuschlag, betragen 45,56 € net- to.

Berechnung:

3) Brutto-Mitgliedschaftsbeitrag:

Mehrwertsteuer: 19%

45,56 € x 0,19 = 8,66 € 45,56€ + 8,66€ = 54,22€

Die monatlichen Kosten pro Mitglied, inklusive Mehrwertsteuer, betragen 54,22€ brut- to.

1.2.3 Konkurrenzorientierte Preisbildung

Die X&Y Health GmbH hat die Möglichkeit, den Preis konstant zu lassen, zu senken oder zu erhöhen. Um mit der Konkurrenz, welche einen geringeren monatlichen Mit- gliedschaftsbeitrag anbietet, mithalten zu können, würde eine Preis-Senkung nahe lie- gen. Jedoch besteht dann für das Unternehmen die Gefahr nicht mehr kostendeckend wirtschaften zu können. Dies veranlasst die Empfehlung, die Dienstleistungen in dem Unternehmen durch z.B. Schulungen der Trainer oder kleine Veranstaltungen für die Mitglieder qualitativ zu steigern und sich somit von der Konkurrenz abzuheben. Bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, mit hohen Qualitätsstandards in allen Stu- dios, sind die Mitglieder eher bereit einen höheren Preis zu zahlen, als bei einem Kon- kurrenten.

2 Strategische Analysemethoden

2.1 Five Forces-Modell nach Porter

Das Five-Forces-Modell nach Port dient zur Branchenstrukturanalyse. Hierbei werden 5 verschiedene Wettbewerbskräfte analysiert und bewertet:

- Potenzielle Mitbewerber
- Kunden (Verhandlungsmacht)
- Lieferanten (Verhandlungsmacht)
- Ersatzprodukte
- Rivalität der Mitbewerber

Diese 5 Komponenten werden nun in Bezug auf die Fitness First Germany GmbH be- trachtet.

Tab. 1: Five-Forces-Modell nach Porter bezogen auf die Fitness First Germany GmbH

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.2 Durchführung einer SWOT-Analyse

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
19
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668519565
ISBN (Buch)
9783668519572
Dateigröße
1.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v374744
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,0
Schlagworte
Preiselastizität Preisbildung Five Forces-Modell nach Porter SWOT-Analyse SWOT-Matrix Corporate Identity Interview-Analyse Marktstrategien Digitalisierung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Preismanagement und Kooperation, Strategische Analysemethoden, Corporate Identity und Digitalisierung in der Fitness- und Gesundheitsbranche