Lade Inhalt...

Transformation der Musikindustrie aufgrund des digitalen Wandels

Studienarbeit 2017 18 Seiten

Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem digitalen Wandel und der daraus resultierenden wirtschaftlichen, aber auch organisatorischen Transformation am Beispiel der Musikindustrie. Es wird erläutert, was unter dem Begriff digitaler Wandel oder auch Digitalisierung generell zu verstehen ist und welche schwerwiegenden Folgen ein extremer Wandel bzw. eine sogenannte Disruption mit sich bringt.

Bezogen auf die Musikindustrie und damit besonders interessant für alle in dieser Branche arbeitenden Personen, gilt es auf der einen Seite zu klären welche Vorteile, aber auch welche Nachteile, der besagte Wandel mit sich gebracht hat und auf welche Herausforderungen sich der besagte Industriezweig in den kommenden Jahren einzustellen hat. Hierzu wird sowohl Literatur heran gezogen, als auch ein Experteninterview mit einem bekannten Musiker und Label-Inhaber geführt, wodurch ein hohes Maß an qualitativ hochwertigen Informationen geliefert werden kann.

Im Ergebnis wird deutlich, welchen extremen Wandel diese Industrie bereits durchlebt hat, wie darüber hinaus disruptiv ein neuer Markt entstanden ist und inwiefern sich die Arbeitsweise innerhalb der Branche angepasst und verändert hat, um einerseits präsent zu bleiben und andererseits die Potenziale der Transformation für das eigene wirtschaftliche Wachstum positiv zu nutzen. Darüber hinaus werden bereits heute spürbare Zukunftsvisionen verdeutlicht und diskutiert.

Details

Seiten
18
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668541719
ISBN (Buch)
9783668541726
Dateigröße
482 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v372030
Institution / Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule
Note
1,7
Schlagworte
Musik Musikindustrie Wandel digital digitaler Wandel Facebook Social Media

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Transformation der Musikindustrie aufgrund des digitalen Wandels