Lade Inhalt...

Zusammenbau einer Rakel für den Einsatz in der Tiefdruckmaschine (Unterweisung Drucker/-in)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2017 8 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Sonstige Berufe / Themen

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. V orbemerkungen
1.1 Adressatenanalyse
1.2 Sachanalyse
1.3 Einordnen des Themas
1.4 Lernzielangaben

2. Verlauf
2.1 Planung

3. Anlagen

3.1 Schemazeichnung Rakel

1. Vorbemerkungen

1.1 Adressatenanalyse

Es handelt sich beim Adressaten um einen männlichen Auszubildenden für den Beruf des Druckers im vierten Quartal des ersten Ausbildungsjahres. Der Auszubildende besitzt die Fachoberschulreife mit einer Durchschnittsnote von 3.

Der Auszubildende hat sich nach einem Praktikum in einer Druckerei für die Ausbildung zum Drucker entschieden. Er ist sehr engagiert und steht dem Berufsziel aufgeschlossen gegenüber.

1.2 Sachanalyse

Zum Berufsbild des Druckers gehört nach dem Ausbildungsrahmenplan das Vorbereiten der Druckmaschine zum Druck.

Im dritten Quartal des ersten Ausbildungsjahres hat der Auszubildende bereits das Einrichten der Druckform, sowie das Einstellen des Farbwerkes erlernt. Der Aufbau und die Funktion der Rakel war Gegenstand der vorherigen Unterweisung.

Zur folgenden Unterweisung werden benötigt:

-eine Rakelspannbank
-zwei Paar schnittfeste Handschuhe
-ein Stützrakel
-ein Rakelstahl mit Lamelle
-einMaulschlüssel 13 mm Schlüsselweite
-ein Maßband

Als erstens ziehen Auszubildender und Ausbilder schnittfeste Handschuhe an, um Schnittverletzungen zu vermeiden. Dann wird zum Zusammensetzen der Rakel der Rakelhalter in der Rakelspannbank fixiert.

Die Stützrakel und der Rakelstahl werden vor dem Körper auf den Tisch gelegt. Die Lamelle des Rakelstahls liegt dabei aus Sicherheitsgründen auf der körperabgewandten Seite. Danach werden am Rakelhalter die Schraubenmuttern gelöst, damit der Rakelstahl und die Stützrakel darin einlegt werden können.

Nun wird die Stützrakel eingelegt und bis zum Anschlag in den Rakelhalter eingeschoben. Der Rakelstahl wird unterhalb der Stützrakel eingelegt und ebenfalls bis an den Anschlag eingeschoben. Nun presst man den Rakelstahl und die Stützrakel mit den Fingern gegeneinander und während man beide gleichzeitig gegen den Anschlag drückt, zieht man die Schraubenmuttern von der Mitte des Rakelhalters ausgehend abwechselnd nach beiden Seiten hin handfest an. Danach werden die Schraubenmuttern mit dem Maulschlüssel in gleicher Reihenfolge festgezogen, wobei darauf zu achten ist, dass am Rakelstahl keine Verformung auftritt. Die Lamelle des Rakelstahls muss mindestend zwei Millimeter und darf höchstens vier Millimeter unter der Stützrakel herausragen, wobei die Kanten der beiden parallel zueinander verlaufen. Dies ist mit dem Maßband zu kontrollieren und einzustellen.

1.3 Einordnung des Themas

Zum Berufsbild des Druckers gehört nach dem Ausbildungsrahmenplan das Einstellen des Farbwerkes, der Rakel, Einrichten und Zurichtung der Druckform und die Erstellung von ein- und mehrfarbigen Andrucken.

In der vorherigen Unterweisung wurde dem Auszubildenden der Aufbau und die Funktionsweise der Rakel näher gebracht.

In derjetzigen Unterweisung wird dem Auszubildenden das Erstellen einer Rakel gezeigt.

Gegenstand der folgenden Unterweisung ins das Einrichten der Rakel an der Druckform zum Erstellen eines Andrucks.

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668489530
ISBN (Buch)
9783668489547
Dateigröße
2.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v371895
Note
1
Schlagworte
zusammenbau rakel einsatz tiefdruckmaschine unterweisung drucker/-in

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Zusammenbau einer Rakel für den Einsatz in der Tiefdruckmaschine (Unterweisung Drucker/-in)