Lade Inhalt...

Argumentationstechniken und Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept

Seminararbeit 2017 17 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Der Gedanke an Verhandlungen ruft zahlreiche Assoziationen hervor. Fakt ist, dass wir immer wieder vor Situationen gestellt werden, in denen wir verhandeln müssen – ob wir das wollen oder nicht. Der persönliche Erfolg einer Verhandlung gründet sich dabei nicht unwesentlich auf der Vorbereitung der Verhandlung. Die entscheidende Frage ist also, wie verhandelt werden sollte, um erfolgreich zu sein und die gesetzten Ziele zu erreichen. Ist möglicherweise immer der Verhandlungspartner erfolgreich, der unnachgiebig und rigoros verhandelt?

Auf diese Arbeitsthese soll diese Arbeit ebenso eine Antwort bieten wie auf die Frage, wie sich Argumente überzeugend und zielgerichtet aufbauen lassen. Diese Arbeit gibt dafür zunächst einen Überblick über traditionelle Verhandlungsstrategien, zeigt deren Probleme auf und beschreibt mit dem Harvard-Konzept eine praktische Alternative. Zugleich zeigt diese Arbeit, wie sich die Harvard-Methodik im Zuge von strategischen Management-Entscheidungen nachhaltig in betriebliche Abläufe integrieren lässt.

Details

Seiten
17
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668527492
ISBN (Buch)
9783668527508
Dateigröße
635 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v371655
Institution / Hochschule
FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH Kassel
Note
2,0
Schlagworte
Verhandlung Argumentation Kommunikation Strategie Organisation Schulung Harvard Negotiation Management Weich Hart Kooperativ Fünfsatz Technik Führung Controlling Bildung Konzept Methodik Mediation

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Argumentationstechniken und Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept