Lade Inhalt...

Unterrichtsstunde für eine 2. Klasse: Handlungsorientierter Umgang mit geometrischen Körpern zur Vertiefung der räumlichen Vorstellungskraft

Der Umgang mit einem Bauplan - Verstehen, Lesen und Umsetzung eines Bauplans

Unterrichtsentwurf 2005 19 Seiten

Didaktik - Mathematik

Leseprobe

1. Eingliederung der Unterrichtseinheit in die Reihe

1. Einheit: „Wir wiederholen geometrische Formen und lernen die geometrischen Körper Quader, Würfel, Zylinder und Kugel kennen." – Wiederholung bekannter Formen und Einführung von geometrischen Körpern.
2. Einheit: „Wir erkennen geometrische Körper in unserer Umwelt und ordnen sie den Begriffen Quader, Würfel, Zylinder und Kugel zu.“ – Zuordnung verschiedener Gegenstände nach geometrischen Körpern.
3. Einheit: „Wir kneten geometrische Körper und erhalten einen Forscherauftrag.“ – Herstellen von geometrischen Körpern aus Knetmasse und Erkundung derer Eigenschaften.
4. Einheit: „Wir sind Künstler und stellen eigene Figuren aus geometrischen Körpern her“ – Entwicklung und Herstellung eigener Figuren aus Verpackungsmaterial.
5. Einheit: „Wir bauen mit Holzwürfeln.“ – Freies Bauen mit Holzwürfeln in den dreidimensionalen Raum und Verbalisierung der Vorgehensweise.
6. Einheit: „Wir bauen Würfelgebäude nach Schrägbildkonstruktionen.“ – Erfassen einer Schrägbildkonstruktion als Anleitung zum Nachbauen mit Würfeln.
7. Einheit: „Wir bauen Würfelgebäude und entwerfen dafür einen eigenen Bauplan.“ – Eigenständiges Bauen von Würfelkörpern und dessen schriftliche oder zeichnerische Fixierung.
8. Einheit: „Wir lernen mit einem Bauplan umzugehen.“ - Verstehen, Lesen und Umsetzung eines Bauplanes als Voraussetzung zur Herstellung eines Würfelgebäude-Buches der Klasse 2a.
9. Einheit: „Wir gestalten unser eigenes Würfelgebäude-Buch der Klasse 2a.“ – Herstellen eigener Würfelgebäude und deren schriftliche Festhaltung in einem Bauplan.

2. Information zur Zielsetzung

Ziele der Unterrichtsreihe: Die Kinder sollen Körper und deren Eigenschaften kennen lernen und im handelnden Umgang mit diesen ihre räumliche Vorstellungskraft vom zweidimensionalen in den dreidimensionalen Raum erweitern.

Ziel der Unterrichtsstunde:

Die Kinder sollen ihre Fähigkeiten zur Raumvorstellung vertiefen und lernen einen Bauplan zu verstehen, zu lesen und umzusetzen.

3. Lernchancen

Die hauptsächlichen Lernchancen der heutigen Stunde sind:

Sachbezogene Lernchancen:

Die Kinder erhalten die Möglichkeit

- durch den handelnden und spielerischen Umgang mit den Bauplänen ihr räumliches Vorstellungsvermögen zu vertiefen.
- Vermutungen zu äußern und Lösungen zu verbalisieren.
- in ihrer Denkfähigkeit angeregt zu werden.
- durch die Differenzierung Lösungsmöglichkeiten zu finden.
- verschiedene Lagebeziehungen zu entdecken und zu erkennen.
- ihre Lösungsvorschläge zu verschriftlichen.
- Baupläne mit Hilfe von Rastern oder selbstständig zu entwerfen.

Soziale Lernchancen:

Die Kinder erhalten die Möglichkeit

- in einer frei wählbaren Sozialform zu agieren und anderen Kindern zu helfen bzw. die Hilfe anderer einzufordern.
- ihre Kommunikationsfähigkeit zu verbessern und zu argumentieren.
- sich abzusprechen und gemeinsame Lösungsmöglichkeiten zu finden.
- sich gegenseitig in der Reflektionsphase zuzuhören und Lösungsvorschläge anzunehmen.

Selbstbezogene Lernchancen:

Die Kinder erhalten die Möglichkeit

- durch eigenständiges Ausprobieren handelnde Entdeckungen zu machen und selbstständig Lösungsmöglichkeiten zu finden.
- Sicherheit für das eigene Handeln, Denken, Arbeiten und Lösen zu gewinnen.
- Vermutungen aufzustellen und diese auszuprobieren.

4. Lehr- und Lernvoraussetzungen

4.1 Allgemeine Lernvoraussetzungen

4.2 Spezielle Lernvoraussetzungen

4.3 Sachstrukturelle Lernvoraussetzungen

Im Bereich Geometrie haben die Kinder bereits vielseitige Erfahrungen gemacht. Den Kindern sind die geometrischen Grundformen bekannt.

Zu Beginn der Reihe wurden diese wiederholt und die geometrischen Körper Quader, Würfel, Zylinder und Kugel behandelt. Es wurde großer Wert auf die Unterscheidung zwischen Formen und Körper gelegt. Die Körper wurden von den Kindern im handlungsorientierten Umgang erkundet und in ihrer Lebensumwelt entdeckt und gefunden. Verschiedene Körper wurden von den Kindern entsprechend ihrer Merkmale und Eigenschaften nach Würfel, Quader, Zylinder und Kugel wieder erkannt und zugeordnet.

Aus Quadern und Zylindern erstellten die Kinder Figuren, die in den dreidimensionalen Raum gebaut wurden.

Das freie Arbeiten mit den Würfeln war für die Kinder mit viel Motivation verbunden, wobei sie zahlreiche Würfelgebäude entwarfen und viele Ideen einbrachten.

Der Bau von Würfelgebäuden nach Schrägbildkonstruktionen wurde von den Kindern schnell und mühelos bewältigt.

[...]

Details

Seiten
19
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783638361644
Dateigröße
1.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v36582
Institution / Hochschule
Studienseminar für Lehrämter an Schulen Essen
Note
oberer 2er Bereich
Schlagworte
Unterrichtsstunde Klasse Handlungsorientierter Umgang Körpern Vertiefung Vorstellungskraft

Autor

Zurück

Titel: Unterrichtsstunde für eine 2. Klasse: Handlungsorientierter Umgang mit geometrischen Körpern zur Vertiefung der räumlichen Vorstellungskraft