Lade Inhalt...

Gin Tonic zubereiten (Unterweisung Restaurantfachmann/-frau)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2017 5 Seiten

AdA Gastronomie / Hotellerie / Tourismus

Leseprobe

Thema der Ausbilungssituation:

Zubereitung eines Gin Tonic

Ziel der Ausbildungssituation:

Der Auszubildende Ist nach der Unterweisung in der Lage, selbstständig und fachgerecht einen Gin Tonic fehlerfrei und mit Garnitur am Gast zuzubereiten. Dazu muss er die richtige Zubereitung fehlerfrei beschreiben und korrekt durchführen können.

Ausbildungsberuf:

Restaurantfachmann/-frau

Einordnung in den Ausbildungsrahmenplan:

3.2. Arbeiten am Tisch des Gastes (§5 Abs. 2)

a) Getränke zubereiten, präsentieren und servieren

b) Speisen zubereiten, präsentieren und servieren

Lernort:

Bar

Dauer der Ausbildungssituation: 15 Minuten

Ausbildungsmonat: 18 Ausbildungsjahr: 2

Hilfsmittel: Gläser, Stirrer, Jigger, Pourer, Feel Gin, Tonic Water, Limette, Sparschäler, Barlöffel, Eiswürfel, Coaster

Gewählte Methodik:

4- Stufen- Methode

Geplanter Ablauf der Ausbildungssituation:

1.Stufe: Vorbereiten
2.Stufe: Vormachen
3.Stufe: Nachmachen und erklären lassen
4.Stufe: Zusammenfassen

1. Stufe: Vorbereiten {Heranführen des Auszubildenden an die Aufgabe)

1. Arbeits materi al und Unterweisungsplatz vorbereiten

Arbeitsmaterial bereitstellen

- 2 Gläser
- Stirrer
- Jigger
- Eiskühler mit Schaufel und Eiswürfeln
- Coaster
- Feel Gin
- Fever Tree Tonic Water 0,2I
- Limette
- Sparschäler
- Pourer
- Flaschenöffner
- Edelstahl Kännchen

Unterweisungsplatz vorbereiten

Am Unterweisungsplatz werden alle Arbeitsmaterialen aufgebaut, die Limette auf dem Schneidebrett plaziert. Jigger wird in der Höhe des Gins bereit gestellt. Der Bar löffel steckt in einem mit Wasser gefülltem Edelstahl Becher.

Es werden alle Arbeitsmaterialien so angeordnet, dass sie gut erreichbar sind.

2. Freundliche Begrüßung

Freundliche Begrüßung. Ich schaffe eine entspannte Atmosphäre durch Small Talk. Damit der Auszubildende die heutige Unterweisung gut verfolgen kann, bitte ich ihn, sich rechts von mir hinzustellen.

3. Vorkenntnisse erfragen

Ich werde fragen, ob der Auszubildende schon einmal einen Gin Tonic zubereitet hat oder Vorkenntnisse über Gin hat.

4. Interesse wecken, motivieren

Ich erkläre dem Auszubildenden, dass er bald in der Bar eingesetzt werden wird und für die Zubereitung der Cocktails und Longdrinks verantwortlich sein wird.

5. Lernziel nennen, Sinn und Zweck der Aufgabe erklären

Das Lernziel ist es, einen von vielen Longdrinks aus der Cocktail Karte einwandfrein zubereiten zu können.

2. Stufe: Vormachen/ Erklären

1. Gias vor sich ausrichten und Eiswürfel mit einer Schaufel aus dem Kühler nehmen und das Glas bis % damit füllen und kühlen
2. Wir verwenden den Jigger (ein Messgegenstand im Barbetrieb) um die exakte Menge an Gin abzumessen.
3. Für den klassischen Gin Tonic benötigen wir 4cl Gin, in unserem Fall der Marke „Fee!“.
4. Kleine Hilfestellung: kurze Seite im Jigger enthält 3 cl, die große 5cl
5. Schmelzwasser mit Hilfe des Barlöffels aus dem Glas abgießen
6. Dann geben wir 4cl Gin in unser mit Eiswürfel gefülltes Glas.
7. Wir stellen den Gin auf die Seite und räumen ihn auf.
8. Den Jigger stellen wir in dem Spülbecken ab, um diesen später ordnungsgemäß zu reinigen
9. Mithilfe eines Flaschenöffners öffnen wir ein Fever Tree Tonic Water und stellen es neben das Glas.
10. Nun legen wir zwei Coaster auf den Bartresen, mit Emblem zum Gast zeigend
11. Auf den einen Coaster platzieren wir unser Glas
12. Jetzt schenken wir ein wenig von dem Tonic Wasser auf den Gin im Glas und stellen danach die Flasche auf dem anderen Coaster ab, selbstverständlich mit Emblem zum Gast
13. Mit Hilfe des Barlöffels rühren wir einmal im Glas um, damit sich Gin und Tonic vermischen
14. Wir waschen die Limette ab und nehmen den Sparschäler zur Hand. Wir schälen eine Zeste von der Limette und geben sie als Garnitur ins Glas
15. Unseren Stirer stecken wir nun zwischen Glas und Eiswürfel auf 12 Uhr

Bewertungskriterien:

- Verwendung der richtigen Gläser und Garnitur
- Beachtung der Reihenfolge der Arbeitsschritte
- korrekte Präsentation vorm Gast

3. Stufe: Nachmachen und erklären lassen

1. Ich fordere den Auszubildenden auf, den gesamten Vorgang selbst auszuführen

2. Dabei soll er mir die einzelnen Arbeitsschritte beschreiben:

- Was wird gemacht?
- Wie wird es gemacht?

Der Lernerfolg wird von mir durch mehrere Verständnis- und Begründungsfragen festgestellt. (WARUM wird das so gemacht? Was könnte passieren, wenn man die Reihenfolge der Arbeitsschritte verändert? Usw.)

3. Falls erforderlich, werde ich helfend eingreifen bzw. Übungshilfen geben

4. Abschließend bewerte ich das Arbeitsergebnis und stelle dabei fest, ob der Auszubildende die Arbeit nach meinen Bewertungskriterien richtig gemacht hat. Wenn Unsicherheiten oder Fehler aufgetreten sind, werde ich diese sachlich erwähnen.

4. Stufe: Zusammenfassen

1. Der Auszubildende fasst den Handlungsablauf mit eigenenen Worten zusammen.
2. Dabei autretende Lücken werden von mir geschlossen. (Evtl.stelle ich noch ein oder zwei Fragen, um das Wissen zu festigen, vor allem da, wo er Unsicherheiten gezeigt hat.)
3. Ich stelle den Bezug zur Praxis her; teile dem Auszubildenenden mit, dass wir am nächsten Tag einen weiteren Longdrink zubereiten werden, damit er nächste Woche schon selbstständig Getränke für die Gäste zubereiten kann.
4. Ich bitte ihn eine 15 minütige Pause zu machen und danach das Erlernte in sein Berichtsheft zu schreiben
5. Ich bitte ihn ein Rezeptbuch zu führen
6. Ich verabschiede mich von ihm und wünsche ihm einen aufregenden Arbeitstag

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Details

Seiten
5
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668431331
Dateigröße
5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v358696
Institution / Hochschule
IHK für München und Oberbayern
Note
1
Schlagworte
Unterweisung Gin Tonic zubereiten

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Gin Tonic zubereiten (Unterweisung Restaurantfachmann/-frau)