Lade Inhalt...

Laminieren von Lagerhallenbezeichnungen (Fachkraft für Lagerlogistik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2017 8 Seiten

AdA Verkehrsberufe / Flugverkehr / Logistik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Kurzanalyse der Lerngruppe und Lernvoraussetzungen

II. Einordnung der Stoffauswahl

III. Handlungskompetenz der Unterweisung (Ziele)

IV. Methodenwahl

V. Motivation/ Problembewusstsein

VI. Planungsskizzen

I. Kurzanalyse der Lerngruppe und Lernvoraussetzungen

Es nehmen an der Unterweisung die Auszubildenden Petra und Peter teil. Die Auszubildenden befinden sich im 4. Monat des 1. Ausbildungsjahres zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Petra ist 19 Jahre alt. Sie hat den Abschluss der Mittleren Reife und den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Sie hat ihre Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei uns, der Firma Musterfirma GmbH & Co. KG, vor 4 Monaten begonnen. Petra ist etwas schüchtern und zurückhaltend, zeigt jedoch großes Interesse an neuen Aufgabenstellungen und kann sich schnell in diese hineinversetzen und in kürzester Zeit bearbeiten. Petra hat eine schnelle Auffassungsgabe und eine sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise.

Peter ist 20 Jahre alt und hat ebenfalls den Abschluss der Mittleren Reife und den schulischen Teil der Fachhochschulreife absolviert. Nach dem Grundwehrdienst hat auch Peter seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik in unserem Hause begonnen. Peter ist aufgeschlossen und kontaktfreudig. Er hat keine Hemmungen auf andere Menschen zuzugehen und mit ihnen das Gespräch zu suchen. Durch seine offene und kommunikative Art ist Peter sehr redegewandt und mehr der Typ, der den praktischen Teil einer Aufgabe als den theoretischen bevorzugt. Womöglich fällt es ihm dadurch nicht leicht sauberer und ordentlicher zu arbeiten. Dies fällt insbesondere bei der Pflege seines Berichtsheftes auf.

II. Einordnung der Stoffauswahl

2.1 Thema der letzten Unterweisungseinheit

In der vorangegangenen Unterweisungseinheit erhielten die Auszubildenden eine Grundunterweisung in SAP, um bei Verbesserungen von logistischen und datenunterstützten Prozessen mitwirken zu können und um Bestandsbewegungen im Lager besser zu verstehen.

2.2 Thema der Unterweisungseinheit

Bei der heutigen Unterweisungseinheit werden die Auszubildenden lernen wie ein Laminiergerät richtig zu bedienen ist. Gemeinsam mit dem Ausbilder werden die Vor- und Nachteile des Laminierens erarbeitet. Im Anschluss werden dann Petra und Peter einige Lagerhallenbezeichnungen selbständig laminieren. Der Ausbilder steht während der gesamten Unterweisungseinheit, bei Fragen oder Problemen, den Auszubildenden zur Seite. Die Auszubildenden sollen bei dieser Unterweisungseinheit lernen den Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten zu planen und einzusetzen.

2.3 Thema der nachfolgenden Unterweisungseinheit

Die Auszubildenden sollen im nächsten Schritt das angeeignete Wissen anwenden und festigen. Es sollen selbständig 150 Lagerhallenbeschilderungen laminiert und vor den Lagerzufahrten angebracht werden.

III. Handlungskompetenz der Unterweisung (Ziele)

3.1 Fachkompetenz

Petra und Peter sollen die Lagerhallenbezeichnungen in Folie laminieren. Sie sollen den Umgang mit dem Laminiergerät üben und dabei den Einsatz von Arbeitsmitteln unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten begreifen.

3.2 Methodenkompetenz

Die neu erlernten Kenntnisse sollen Petra und Peter direkt anwenden und in der Praxis jederzeit umsetzen können.

3.3 Sozialkompetenz

Durch das Laminieren soll den Auszubildenden bewusst werden, dass Sauberkeit und Ordnung im Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik sehr wichtig sind.

3.4 Persönlichkeitskompetenz

Durch die praxisbezogene Vermittlung der Lerninhalte soll die Eigeninitiative und Lernbereitschaft gefördert werden. Hierbei soll insbesondere Peter für ein ordentliches und genaues Arbeiten motiviert werden.

3.5 Angestrebte Schlüsselqualifikationen

Die Auszubildenden sollen lernen die Arbeitsmittel wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll einzusetzen.

IV. Methodenwahl

Bei der Methodenwahl habe ich mich für die 4-Stufen-Methode entschieden.

Es ist wichtig bei der Arbeit mit elektrischen Geräten zuerst den Auszubildenden das Gerät zu erklären und sie auf die Unfallrisiken hinzuweisen. Dann auch erst beim Vormachen und Erklären den Auszubildenden Fragen stellen zu lassen und diese zu beantworten. Erst wenn alle Unklarheiten beseitigt sind, dürfen die Auszubildenden die Theorie in Praxis umsetzen und selbst das Laminieren üben. Beim Üben müssen die Auszubildenden jeden Schritt erklären den sie beim Laminieren durchführen. Der Ablauf soll dadurch besser verstanden werden und gleichzeitig für eine Struktur sorgen. Vor Allem ist es wichtig, dass der Ausbilder bei Fehlverhalten vorzeitig eingreifen kann, um die Auszubildenden zu korrigieren und vor Verletzungen zu schützen.

1. Stufe: Vorbereiten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Stufe: Vormachen und erklären

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668435018
ISBN (Buch)
9783668435025
Dateigröße
516 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v357292
Note
Schlagworte
laminieren lagerhallenbezeichnungen fachkraft lagerlogistik

Autor

Zurück

Titel: Laminieren von Lagerhallenbezeichnungen (Fachkraft für Lagerlogistik)