Lade Inhalt...

Präsentkorb nach Wunsch erstellen (Unterweisung Verkäufer/in Einzelhandel)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2017 5 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Sonstige Berufe / Themen

Leseprobe

Unterweisung zur praktischen Ausbilderprüfung

Ort der Ausbildereignungsprüfung: IHK München am

Thema: Präsentkorb nach Wunsch

Unterweisungsdauer: 15 Minuten

Ort der Unterweisung: Vorbereitungsraum der Filiale

Prüfungsteilnehmerin :

Alter:

Anschrift:

Berufliche Stellung:

-stellvertretende Marktleitung seit 2015
-seit 2007 gelernte Verkäuferin im Einzelhandel bei Kaiser's Tengelmann
-seit 2005 im Unternehmen anstellig

Auszubildende:

Alter: 18

Anschrift:

Berufliche

Stellung:

-Azubi im 2. Lehrjahr
-Ziel Verkäuferin im Einzelhandel
-seit 2015 im Unternehmen anstellig

Schulbildung: Qualifizierter Hauptschulabschluss

Allgemeine Information über die Tengelmann GmbH:

Kaiser's Tengelmann gehört seit 2017 zum Edeka-Verbund und ist seit Jahren darum bemüht, der Zielsetzung einer nachhaltigen Personalentwicklung gerecht zu werden. Von daher werden jährlich 200 bis 300 angehende Auszubildende eingestellt, um sich für den Beruf Verkäufer/in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Fachverkäufer/-in in Fachrichtung Fleisch und Wurst ausbilden zu lassen.

Bisheriger Eindruck der Auszubildenden:

Frau befindet sich in der ersten Hälfte des 2. Ausbildungsjahres für den
Beruf Verkäuferin im Einzelhandel.
Bisher hat Frau Fleiß und Lembereitschaft in allen Bereichen der Filiale
gezeigt. Im Ausbildungsverlauf zeigte sie sich motiviert, hilfsbereit und aufgeschlossen.

Vorkenntnisse:

Folgende praktische Vorkenntnisse hat die Auszubildende bereits erworben:

-Das Bedienen und Verkaufen hinter einer Bedienttheke
-Das Aufbauen und Gestalten einer Bedientheke

-fachgerechtes Verräumen und Kontrollieren diverser Waren in verschiedenen Warenbereichen, sowie korrekte Warenlagerung
-das Herrstellen von Kundenkontakt und das Erfüllen der Kundenwünsche

-Erste Erfahrungen im Aufbau einer Obst-Gemüse Abteilung -Sortimentsumbauten und Sauberkeit in der Abteilung -fachgerechte Auszeichnung der Waren -Außen- und Extraufbauten
-Erste Erfahrungen im Kassenbereich und Büro

Auch Nebenarbeiten wie z.B.:

Presse leeren, Leergut verräumen und Brot SB aufbacken und bestücken, diverse Bestellungen selbständig durchführen, beherrscht die Auszubildende.

Ziel der Unterweisung:

Richtlemziel: Kundenservice (Ausbildungsordnung §3 Absatz 1 Nr. 6.3)

Groblemziel: Mittel zur Kundenbindung nutzen (Nr. 6.3b)

Feinlemziel: Frau beherrscht die fachgerechte Erstellung eines Präsentkorbes mit Produkten, die nach individuellem Kundenwunsch zusammengestellt sind. Zuordnungen zu den Lembereichen:

Kognitiver Lembereich:

Die Auszubildende kann nach der Unterweisung den Nutzen der individuellen, kundenorientierten Verkaufsförderung erläutern und ihre Arbeit bewerten.

Affektiver Lembereich:

Die Auszubildende ist sich der zu tätigenden Arbeitsschritte bewusst und wird die eingesetzten Arbeitsmittel und Betriebsmittel sorgfältig behandeln.

Psychomotorischer Lembereich:

Erlernen der Handgriffe, um einen Präsentkorb sowohl optisch ansprechend als auch für einen Transport stabil herzurichten und diese Tätigkeit immer in der richtigen Ausführung wiederholen zu können.

Mittel zur Herstellung:

Verschiedene Waren für eine ansprechende Präsentation eines Geschenkkorbes zum Geburtstag.

Kurzerklärung der Unterweisungsmethode:

Als Unterweisungsmethode habe ich die 4-Stufen-Methode gewählt, weil sich damit sowohl Theorie als auch die Fachpraxis sehr gut vermitteln lassen. Außerdem werden bei dieser Methode alle Lembereiche angesprochen, was einen nachhaltigen Lernprozess verspricht. Dadurch, dass bei der Auszubildenden mehrere Sinne angeregt werden und sie das Gelernte gleich in die Tat umsetzen muss, kann sie das Vermittelte besonders gut behalten.

Der wesentliche Vorteil der 4-Stufen-Methode besteht darin, dass der Auszubildenden die richtige Handhabung in kleinen Schritten vorgemacht werden kann. So lernt sie nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch die richtigen Handgriffe und kann diese sofort umsetzen. Dieses Können festigt sich durch die Übungs- und Wiederholungsphasen besonders gut. Eine sofortige Erfolgskontrolle ist gegeben.

Der gewählte Zeitrahmen für diese Unterweisung liegt bei 15 Minuten. Die Unterweisung habe ich in den späten Vormittag gelegt, da zu diesem Zeitpunkt die Aufnahmefähigkeit, die Konzentration und die Leistungsbereitschaft der Auszubildenden sehr hoch ist.

Vollständige Unterweisungsmethode: Vier-Stufen-Methode: Ausgangssituation:

Eine Kundin bestellt einen Geschenkkorb. Die Kundin möchte zum Geburtstag eines Freundes einen ansprechenden Präsentkorb, der seine Lieblingswaren enthält. Ich frage nach, was sich die Kundin denn vorgestellt habe und schreibe ihren Vorschlag auf.

-erste Stufe: Vorbereitung:

Der erste Schritt der 4-Stufen-Methode dient der Vorbereitung und Einleitung der Unterweisung. Ich (der Ausbilder) bereite die benötigten Arbeitsmaterialien vor und schaffe eine gute Lematmosphäre. Ich begrüße Frau und baue durch ein

kleines Einstiegsgespräch Hemmungen und Befangenheit ab. Durch ein Lob schaffe ich eine positive Haltung zur Unterweisung und motiviere Frau zusätzlich. Dann stelle ich ihr das Unterweisungsthema, "Erstellung eines Präsentkorbes" vor. Ich frage gezielt nach Vorkenntnissen, erkläre und erläutere die Arbeitsmittel. Die oben aufgeführten Gründe motivieren die Auszubildende, an das neue Thema mit Freude und Energie heranzugehen. Sie wecken auch ihr Interesse, die Unterweisung aufmerksam zu verfolgen.

-dritte Stufe: Nachmachen und Erklären:

Die dritte Stufe ist darauf ausgerichtet, dass die Auszubildende aktiv beim Herstellen des Geschenkkorbes mitwirkt. Sie soll unter meiner Beobachtung die einzelnen Arbeitsschritte wiederholen und erklären. Dadurch sollen sich die Teilschritte und das Verständniss festigen. Da Frau die Prozedur eigenständig wiederholt,

wird der Lern- und Merkeffekt nochmals verstärkt und das Wiederholte gefestigt. Zwischenzeitlich beobachte ich sie und stelle Fragen, um zu sehen, ob Frau

alle Inhalte richtig verstanden hat. Falls sie Hilfe braucht, gebe ich ihr Hilfestellung. Auch lobe ich sie, um ihre Motivation zu stärken.

Vollständige Unterweisungsmethode: Vier-Stufen-Methode:

-vierte Stufe: Übungsphase:

Ich lasse die Auszubildende noch einmal den Korb zusammenstellen, damit sie Gelegenheit erhält, dass Erlernte zu üben.

Auch gehe ich nach dem erfolgreichen Herstellen des Geschenkkorbes das Ergebnis mit ihr durch und lasse sie beurteilen, wie sie sich dabei eingeschätzt hat. Ich lobe sie für ihre Mitarbeit und des Gesamteindruckes.

Als Abschluss der Unterweisung gebe ich Frau eine konkrete, praktische Zielsetzung für die Zukunft:

"Wir planen in naher Zeit bei der Blumenabteilung eine Geschenkkorbecke einzuführen und sie dürfen diese, als Sonderverkauf, selbstständig betreuen und gestalten". Bei der nächsten Unterweisung möchte ich ihr zeigen, wie sie auch weitere Dekorationsmaterialien bestellen kann, sodass sie ihren Sonderverkauf selbstständig gestalten kann.

Unterweisungsnachweis:

Bevor wir wieder unseren beruflichen Alltag zuwenden, fordere ich Frau auf, die Unterweisung in ihr Berichtsheft zu schreiben, damit sich das Gelernte noch einmal festigt und sie es jederzeit griffbereit hat. Ich danke ihr für ihre gute Mitarbeit und entlasse sie aus der Unterweisung.

Hiermit bestätige ich,

Fremden, zusammengestellt habe:

Datum, Ort, Unterschrift

[...]

Details

Seiten
5
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668408418
Dateigröße
6.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v355162
Institution / Hochschule
IHK für München und Oberbayern
Note
1
Schlagworte
Unterweisung Präsentkorb nach Wunsch erstellen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Präsentkorb nach Wunsch erstellen (Unterweisung Verkäufer/in Einzelhandel)