Lade Inhalt...

Filme smarter sehen. Veränderung der visuellen Erkennbarkeit von Bewegtbildern für die Anwendung auf Smartphones

Exemplarische Darstellung mit einer technisch angepassten Filmsequenz

Bachelorarbeit 2012 110 Seiten

Filmwissenschaft

Zusammenfassung

Das Smartphone hat Einzug in unseren Alltag gehalten. Telefonieren und SMS schreiben ist natürlich weiterhin möglich, jedoch sind es die vielen zusätzlichen Anwendungen, die diese Geräte so beliebt machen: Der Benutzer hat die Möglichkeit jederzeit online zu sein, um sich mit Informationen zu versorgen oder Freunde virtuell über soziale Netzwerke zu treffen. Die Technologien der Geräte sindweit fortgeschritten, sodass Fotos und Videos, wie auf einem Fernsehgerät oder Computer konsumiert werden können. Jedoch gibt es für Bewegtbild noch nicht genügend Inhalte. Woran liegt das? Sind Produktionen für Smartphones aufwändiger?

Kann vorhandenes Material bearbeitet werden, um es für Smartphones zu optimieren? Diese und weitere Fragen werden in dieser Arbeit aufgegriffen und beantwortet.

Einige der großen Filmgesellschaften in den USA, z.B. WarnerBros., bieten seit 2008 für Filmveröffentlichungen auf Blu-ray eine digitale Kopie(engl. Digital Copy) an. Dies ist eine zeitlich befristete Kopie des Hauptfi lms in Standardaufl ösung. Diese wird über spezielle Tools auf den Rechner kopiert oder ggf. auf ein Smartphone. Somit ist der gekaufte Film mobil und der Filmliebhaber hat die Möglichkeit ihn überall zu genießen.

Dies wirft die Frage auf, ob es ausreicht einen Film ohne Anpassungen zu komprimieren und auf dem Smartphone wiederzugeben? Die Projektionsvorraussetzungen sind deutlich andere als im Kino oder einem Fernseher. Erste Bewegtbildanbieter, wie Nachrichtenagenturen oder Videoportale sind mit eigenen Apps auf dem Smartphonemarkt aktiv, bilden dort allerdings das gleiche ab, wie online.

Details

Seiten
110
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783668416529
Dateigröße
39.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v342525
Institution / Hochschule
Mediadesign Hochschule für Design und Informatik GmbH Berlin
Note
1,7
Schlagworte
filme veränderung erkennbarkeit bewegtbildern anwendung smartphones exemplarische darstellung filmsequenz

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Filme smarter sehen. Veränderung der visuellen Erkennbarkeit von Bewegtbildern für die Anwendung auf Smartphones