Lade Inhalt...

Vergleichende Analyse der Luftfrachtanlagen an Europäischen Hub-Flughäfen

Frankfurt, Leipzig, London

Hausarbeit 2016 29 Seiten

BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Einleitung

1. Luftfrachtmarkt (Entwicklung und Bedeutung)
1.1 Entwicklung des Luftfrachtmarktes
1.2 Größte Frachtflughäfen
1.3 Bedeutung der Luftfracht für die deutsche Wirtschaft
1.4 Prognose der Entwicklung der Luftfrachtbranche

2. Rahmenbedingungen
2.1 Definition Luftfracht
2.2 Güterklassen
2.3 Ladeeinheiten und Lademittel
2.4 Flugzeugtypen zur Frachtbeförderung
2.5 Hub&Spoke Netzwerke
2.6 Organisationen und Institutionen

3. Luftfrachtabwicklung
3.1 Infrastruktur eines Flughafens
3.2 Flugzeugabfertigung
3.3 Luftfrachtzentren
3.4 Luftfrachtanlagen und Umschlagprozesse

4. Vergleich europäische Hubflughäfen
4.1 Frankfurt / Main (FRA)
4.2 Leipzig / Halle (LEJ)
4.3 London Heathrow (LHR)
4.4 Vergleichende Analyse
4.4.1 Luftfrachtanlagen
4.4.2 Frachtmenge
4.4.3 Passagierzahl
4.4.4 Start- und Landebahnen
4.4.5 Intermodalität

5. Fazit

6. Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 – Entw. Luftverkehr 2013 – 2033, weltweit

Abbildung 2 – Hauptbereiches eines Flughafens

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1 - Größte int. Frachtflughäfen 2014

Tabelle 2 – Größte dt. Frachtflughäfen 2014

Tabelle 3 – Vergleich Hubflughäfen (Frankfurt / Main, Leipzig / Halle, London / Heathrow)

Tabelle 4 – Vergleich Luftfrachtanlagen

Tabelle 5 – Fracht pro Passagier 2015

Einleitung

Der schnelle Transport von Gütern spielt eine entscheidende Rolle in der heutigen Zeit. Der Transport auf dem Luftweg stellt heute eine wichtige Alternative neben Schienenverkehr, Straßenverkehr und Wasserverkehr dar.

Auf Grundlage von aktuellen Prognosen ist davon auszugehen, dass sich die per Luft bewegte Frachtmenge von 2013 – 2033 mehr als verdoppeln wird.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 – Entw. Luftverkehr 2013 – 2033, weltweit

(Statista.de [luftfracht-prognose-weltweit], 2016)

Diese Hausarbeit zum Thema Luftverkehr beschäftigt sich mit dem Vergleich von Luftfrachtanlagen an drei großen europäischen Hub Flughäfen. Die ausgewählten Flughäfen sind Frankfurt / Main (FRA), Leipzig / Halle (LEJ) und London / Heathrow (LHR).

Über allgemeine Rahmenbedingungen zur Luftfracht über Informationen zur Luftfrachtabwicklung an Flughäfen führt diese Arbeit am Ende zum Vergleich der Luftfrachtanlagen an den drei oben genannten Flughäfen.

1. Luftfrachtmarkt (Entwicklung und Bedeutung)

Dieses Kapitel der Hausarbeit gibt einen Überblick über die Entwicklungen und Tendenzen am internationalen Luftfrachtmarkt. Zusätzlich wird auf den Einfluss dieser Branche auf die gesamtdeutsche Wirtschaft eingegangen.

1.1 Entwicklung des Luftfrachtmarktes

Normalerweise entwickeln sich die beförderten Luftfrachtvolumen und die Weltwirtschaft parallel. Wächst die Weltwirtschaft, so nimmt auch die internationale Luftfracht zu.

Seit 2007 hat die internationale Luftfrachtentwicklung 4 Phasen durchlaufen (siehe Abbildung). Von August 2008 – November 2009 kam es zu einem massiven Einbruch in der Luftfrachtbranche. Die Ursache für diesen Einbruch war die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise. Von November 2009 – April 2011 erlebte die Luftfracht ein Comeback und erholte sich überraschend schnell nach dem Einbruch. Von April 2011 – Mai 2013 stagnierte die Wirtschaft mit einer Tendenz zu einem leichten Abschwung. Seit Mai 2013 ist die Luftfrachtbranche wieder auf dem Wachstumspfad. (Die deutsche Luftfracht im internationalen Wettbewerb, 2016, S. 3)

1.2 Größte Frachtflughäfen

Die größten Frachtflughäfen befinden sich in Asien und Amerika. Der einzige verbleibende europäische Flughafen in den internationalen Top10 ist Frankfurt / Main. Diese Entwicklung zeigt sehr deutlich, dass die Schwerpunkte der Luftfracht in Asien und Nordamerika liegen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1 - Größte int. Frachtflughäfen 2014

(Die deutsche Luftfracht im internationalen Wettbewerb, 2016, S. 4)

Der Vollständigkeit halber werden auch die größten europäischen Flughäfen aufgeführt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 2 – Größte dt. Frachtflughäfen 2014

(Die deutsche Luftfracht im internationalen Wettbewerb, 2016, S. 5)

1.3 Bedeutung der Luftfracht für die deutsche Wirtschaft

Im Jahr 2014 betrug der Wert der in Deutschland beförderten Luftfracht 212 Mrd. €. Das entspricht 10,3% des gesamten deutschen Außenhandels. Die Luftfracht spielt also eine erhebliche und wichtige Rolle für die deutsche Wirtschaft. Der Fokus der transportierten Ware liegt dabei auf zeitkritischen, temperatursensiblen und hochwertigen Waren. Der durchschnittliche Werte einer Tonne transportierte Luftfracht lag in 2014 bei 76.906€. Im Vergleich dazu hat eine Tonne, die per LKW transportiert wird einen Wert von durchschnittlich 2.753€ (Die deutsche Luftfracht im internationalen Wettbewerb, 2016, S. 13)

Weiterhin erwähnenswert ist, dass der Wert der per Luftfracht transportierten Güter seit 2007 überproportional stark gestiegen ist. Im Vergleich zwischen 2007 und 2014 um 30,1%. Der Wert der mit anderen Verkehrsträgen transportierten Ware nur um +16,8% (Die deutsche Luftfracht im internationalen Wettbewerb, 2016, S. 14)

Hier wir also auch sehr deutlich, dass die Relevanz der Luftfracht stark zunimmt und an Bedeutung gewinnt.

1.4 Prognose der Entwicklung der Luftfrachtbranche

Die internationale Luftfracht hat über die nächsten Jahre ein enormes Wachstumspotential. Das Wachstum von 2003 – 2013 betrug im Schnitt 2,6%. Auf Grundlage einer Prognose vom Boeing soll die Luftfracht von 207,8 Mrd. Tonnenkilometer in 2013 auf 521,8 Tonnenkilometer in 2033 wachsen. (Crabtree, Hoang, Edgar, & Russel, 2014, S. 2)

“Over the next 20 years, world air cargo traffic will grow 4.7% per year. Air freight, including express traffic, will average 4.8% annual growth, measured in RTKs. Airmail traffic will grow much more slowly, averaging 1.0% annual growth through 2033. Overall, world air cargo traffic will increase from 207.8 billion RTKs in 2013 to 521.8 billion in 2033.” (Crabtree, Hoang, Edgar, & Russel, 2014, S. 2)

2. Rahmenbedingungen

In diesem Abschnitt der Arbeit werden verschiedene Rahmenbedingungen rund um das Thema Luftfracht, die später zur Analyse der drei Hub Flughäfen als Hintergrund erforderlich sind näher beleuchtet.

2.1 Definition Luftfracht

„Im umfassenden Verständnis gehören zu Luftfracht – im Sinne von Ladegut für den Lufttransport (Air Cargo) – alle Güter, die auf Linien- oder Charterflügen als Fracht, Express oder Post transportiert werden. Enger gefasst wird unter Luftfracht nur die Fracht verstanden, die nach IATA-Beförderungsbestimmungen für Frachtgut abgefertigt und transportiert wird (IATA International Air Transport Association). Davon abzugrenzen ist die Luftpost, die nach den Bestimmungen der internationalen Postorganisationen abgewickelt wird. Getrennt zu betrachten sind auch die Ladegüter der Express- und Paketdienste, soweit sie unternehmensintern geflogen werden. Das vom Passagier aufgegebene Gepäck wird nicht zur Luftfracht gezählt.“ (Arnold, 2008, S. 757)

Die Luftfracht hat gegenüber anderen Verkehrsträgern einige Vorteile

- Geschwindigkeit – Güter können innerhalb kurzer Zeiträume auf der ganzen Welt verschickt werden.
- Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
- Einsparmöglichkeiten Verpackungskosten, da das Handling im Luftverkehr kontrolliert passiert, kann an vielen Stellen auf aufwendige Transportverpackungen verzichtet werden
- Geringere Versicherungskosten, da die Ware kürzer und in der Regel mit wenigen risikobehafteten Umschlägen bewegt wird (Mensen, Handbuch der Luftfahrt, 2003, S. 644)

Dem gegenüber stehen die Nachteile der Luftfracht

- Hohe Transportkosten pro Gewicht und Weg im Vergleich zu anderen Verkehrsträgen
- Geringe Transportkapazität zu anderen Verkehrsträgern
- Begrenzung in der Größe der einzelnen zu transportieren Güter
- Netzdichte ist durch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Flughäfen begrenzt (Mensen, Planung, Anlage und Betrieb von Flugplätzen, 2007, S. 16)

2.2 Güterklassen

Innerhalb des Luftverkehrs werden verschiedene Güterklassen unterschieden.

- Container – sind genormte Ladeneinheiten in denen Fracht transportiert wird
- Standardfracht – diese wird einzeln oder gebündelt auf Paletten transportiert
- Expressgüter – bezeichnen Transportgüter, die unter zeitlich hoher Priorität transportiert werden müssen
- Verderbliche Güter – Klassifikation der Güter welche verderblich sind, wie zum Beispiel Obst & Gemüse
- Wertgüter – zur Klassifizierung ist das Verhältnis zwischen Wert und Gewicht ausschlaggebend
- Tiere
- Spezialgüter – bezeichnen Güter die besonderen Sicherheits- oder Abfertigungsvorschriften unterliegen (z.B. Gefahrgüter) (Pompl, 2001, S. 107)

2.3 Ladeeinheiten und Lademittel

Die Ladeeinheiten innerhalb des Luftfrachtverkehrs sind auf Grund der besonderen Anforderungen innerhalb der Luftfracht besonders gestaltet. Ein Flugzeug ist in erster Linie nach aerodynamischen Gesichtspunkten gestaltet. Daran sind auch die Laderäume von Flugzeugen ausgerichtet. Die Lademittel sind deshalb nach den Maßen der Laderäume der Flugzeuge ausgerichtet, um eine möglichst effektive Beladung zu ermöglichen. Dies ist bei Luftfracht besonders wichtig, da die Kosten, im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln, deutlich höher sind. Zusätzlich ergeben sich innerhalb eines Flugzeugs sehr hohe Belastungen, zum Beispiel Beschleunigung oder Verzögerung bei Start und Landung. Weiterhin sind die Laderäume optimiert für schnelle Be- und Entladevorgänge. Um die Frachtkapazität von Flugzeugen möglichst voll mit Nutzfracht auszunutzen, sind diese oftmals aus hochwertigen Aluminiumlegierungen. (Frye, 2015)

2.4 Flugzeugtypen zur Frachtbeförderung

Innerhalb des Luftfrachtverkehrs gibt es zwei verschiedene Arten, um Fracht zu transportieren. Fracht kann entweder in einem dedizierten Frachtflugzeug transportiert werden, oder als Beifracht in einem Passagierflugzeug.

Frachtflugzeuge

Reine Frachtflugzeuge werden hauptsächlich auf Strecken mit sehr hohen Frachtaufkommen eingesetzt. Die durch Frachtflugzeuge beigesteuerte Transportleistung beträgt 40%. Gemessen an der Flugzeugbewegung sind sie nur an 4% der Flugzeugbewegungen beteiligt. Zusätzlich zu reinen Frachtflugzeugen gibt es auch Flugzeuge, die im sogenannten Quick-Change-Verfahren von Passagierflugzeug auf Frachtflugzeug umgerüstet werden können. Diese Flugzeuge können zum Beispiel tagsüber Passagiere transportieren und für den effektiven Transport auf reine Frachtflugzeuge umgerüstet werden. (Buchholz, Clausen, & Vastag, 1998, S. 141ff)

Passagierflugzeuge mit Frachtraum

Die meisten Passagierflugzeuge sind mit dem Gepäck der Passagiere nicht voll beladen, so dass sich dort die Chance gibt, zusätzliche Fracht zuzuladen. Die Passagiere befinden sich im oberen Main Deck und die Fracht wird darunter im Lower Deck transportiert. Mit diese Art und Weise des Transports werden 60% der weltweiten Luftfracht als Beiladung transportiert, (Buchholz, Clausen, & Vastag, 1998, S. 141)

[...]

Details

Seiten
29
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668301764
ISBN (Buch)
9783668301771
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v338422
Institution / Hochschule
Europäische Fernhochschule Hamburg – Logistik
Note
1,4
Schlagworte
Luftfracht Transportsysteme Leipzig Frankfurt London Flughafen Logistikmanagement
Zurück

Titel: Vergleichende Analyse der Luftfrachtanlagen an Europäischen Hub-Flughäfen