Lade Inhalt...

Internationalisierung der Immobilienmärkte

Hausarbeit 2004 27 Seiten

VWL - Finanzwissenschaft

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Immobilienmarkt

3. Immobilienzyklus

4. Korrelation zwischen den internationalen Immobilienmärkten

5. Ursachen der Internationalisierung der Immobilienmärkte
5.1 Internationalisierung der Immobilieninvestoren
5.2 Internationalisierung der Immobiliennutzer

6. Folgen der Internationalisierung der Immobilienmärkte
6.1 Internationalisierung der Immobilienbewertung
6.2 Internationalisierung der Rechnungslegung bei Immobilien
6.3 Internationalisierung gesetzlicher Regelungen bei Immobilieninvestments
6.4 Internationalisierung der Immobilienforschung & -bildung

7. Zusammenfassung & Ausblick

1. Einleitung

Um Internationalisierung der Immobilienmärkte zu betrachten ist es zuerst notwendig sich die spezifischen Eigenschaften des Immobilienmarktes vor Augen zu führen, die durch die Eigenschaften der Immobilie determiniert sind. Der Immobilienmarkt hat so z.B. seinem eignen „Schweinezyklus“, der dem allgemeinen Konjunkturzyklus um mindestens zwei Jahre nachläuft.

Außerdem gibt aber nicht den Immobilienmarkt schlechthin, sondern eine Vielzahl von regionalen und auch sektoralen Teilmärkten. Somit stellt sich gerade im Zusammenhang mit der Internationalisierung der Immobilienmärkte die Frage, inwiefern die vielen regionalen Immobilienmärkte zusammenwachsen und miteinander korrelieren

Die Frage der Korrelation der internationalen Immobilienmärkte untereinander aber auch im Vergleich zu Aktienmärkten und Kapitalmärkten ist Thema zahlreicher empirischer Studien. Ziel dieser Studien ist meistens die Diversifikationspotenziale aufzuzeigen, die umso höher sind, je niedriger die Korrelationen auf den internationalen Immobilienmärkten sind.

Mit der Diversifizierung wurde schon ein wichtiger Grund für die Internationalisierung der Investoren angesprochen. Aber die Gründe der zunehmenden Internationalisierung der Immobilienmärkte sind nicht ausschließlich auf der Seite der Investoren, sondern auch auf der Seite der Immobiliennutzer, die sich in u.a. Form von global agierenden Unternehmen präsentieren, zu suchen.

Aus der Internationalisierung der Immobilienmärkte folgt der Aufbau von internationalen Standards und Regelungen, welche die Internationalisierung der Immobilieninvestition, Immobilienfinanzierung und Immobilienbildung & -forschung erleichtern.

Insgesamt ist zu beachten, dass bei den Ursachen und Folgen ist nicht klar zu trennen ist, da die Folgen der zunehmenden Internationalisierung zu Gründen dieser werden können und umgekehrt.

2. Immobilienmarkt

Allgemein gesagt treffen auf dem Immobilienmarkt Angebot und Nachrage aufeinander. Der Immobilienmarkt ist folglich ein Ort des Tausches Immobilienbezogener Güter gegen Geld.[1] Der Immobilienmarkt unterscheidet sich aber von anderen Märkten, da die Immobilie viele spezifische Eigenschaften besitzt wie:[2]

- Standortgebundenheit/Immobilität
- Heterogenität/Komplexität
- Lange Entwicklungs- und Lebenszyklen
- Hohe Investitionsvolumina/beschränkte Teilbarkeit
- Hohe Transaktionskosten
- Beschränkte Substituierbarkeit

Der Immobilienmarkt weicht aufgrund der Eigenschaften der Immobilie stark vom Modell des vollkommenen Marktes ab. Auf dem Immobilienmarkt herrscht:[3]

- mangelnde Markttransparenz
- räumliche Teilmärkte
- sektorale Teilmärkte
- begrenzte Anbieter- und Nachfrageranzahl
- Geringe Angebotselastizitäten und keine unendlich schnelle Reaktion
- Heterogenität der angebotenen Güter
- Zyklizität
- Hohe gesetzliche Regulierungsdichte

Der Immobilienmarkt ist also ein unvollkommener Markt. Außerdem gibt es nicht den Immobilienmarkt schlechthin, sondern vielmehr eine große Zahl von regionalen Teilmärkten.

[...]


[1] Vgl. Falk S. 41

[2] Vgl. Georgi S. 21, Schulte „Immobilienökonomie“ S. 18 ff und Falk S. 36

[3] Falk S. 41

Details

Seiten
27
Jahr
2004
ISBN (eBook)
9783638333702
Dateigröße
768 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v32717
Institution / Hochschule
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg – Fianzwissenschaftliches Seminar II
Note
1,7
Schlagworte
Internationalisierung Immobilienmärkte

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Internationalisierung der Immobilienmärkte