Lade Inhalt...

"Meine eigene Gruselerzählung". Eine Erzählung planen und einen Entwurf schreiben (Deutsch, Klasse 6)

Unterrichtsentwurf 2013 9 Seiten

Didaktik - Deutsch - Pädagogik, Sprachwissenschaft

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Stellung der Stunde in der Unterrichtseinheit..2

2. Lernvoraussetzungen..3

2.1 Allgemeine Lernvoraussetzungen..3

2.2 Institutionelle Lernvoraussetzungen..4

2.3 Spezielle Lernvoraussetzungen..4

3. Angestrebter Kompetenzzuwachs..5

4. Verlaufsplan..5

5. Literatur- und Quellenangaben..7

Anhang..8

1. Stellung der Stunde in der Unterrichtseinheit

Unterrichtseinheit: Gruselig erzählen

[Tabelle in dieser Leseprobe nicht enthalten]

2. Lernvoraussetzungen

2.1 Allgemeine Lernvoraussetzungen

Die heutige Stunde findet in der Klasse 6 statt. Diese Lerngruppe setzt sich aus dreizehn Schülerinnen und zwölf Schülern zusammen. Ich unterrichte die Klasse eigenverantwortlich seit Beginn des neuen Halbjahres (Februar 2013) in vier Stunden Deutsch und zwei Stunden IKG (Informations- und Kommunikationstechnische Grundbildung), Letzteres gemeinsam mit einem Informatiklehrer. Die Gesamtschule ist eine integrierte Gesamtschule, eine Differenzierung in A-, B- und C-Kurse findet im Fach Deutsch ab der achten Jahrgangsstufe statt. Mir ist in der Lerngruppe bereits eine starke Heterogenität bezüglich der Leistungs-fähigkeit und Leistungsbereitschaft aufgefallen. Das Verhältnis zwischen der Lerngruppe und mir schätze ich positiv ein. Die Lernenden sind mir gegenüber freundlich und aufgeschlos-sen. Ich fühle mich als Lehrperson akzeptiert und angenommen.

Der Großteil der Lernenden ist am Fach Deutsch interessiert und zeigt im Unterricht viel Engagement. Leistungsstärkere Schülerinnen sind (…). Sie zeigen im mündlichen und schriftlichen Bereich sehr gute Leistungen. Am Unterricht beteiligen sie sich oft und bereichern Unterrichtsgespräche mit durchdachten Beiträgen. (…) zeigen im schriftlichen Bereich sehr gute Leistungen, sind jedoch im Unterricht eher ruhig. Auch (…) sind in Unterrichtsgesprächen sehr zurückhaltend. Sie profitieren jedoch von Gruppenarbeiten, da sie sich in diesen Arbeitsphasen mit ihren Mitschülern austauschen und aktiver werden. (…) sind Zwillingsbrüder und zeigen sehr ähnliche zufriedenstellende Leistungen im mündlichen sowie im schriftlichen Bereich.

Zu den leistungsschwächeren Schülern zählen (…). (…) nimmt aufgrund seiner Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten an einer außerschulischen Therapie teil. Im Unterricht schreibt er nur sehr ungern. Ich habe bereits Kontakt zu der verantwortlichen Lerntherapeutin aufgenommen, um L. bestmöglich unterstützen zu können. Auch Emre fällt es sehr schwer, eigene Texte zu verfassen, sodass auch er Unterstützung durch die Lehrkraft benötigt.

Vor allem (…) fallen durch ihr Arbeits- und Sozialverhalten auf. Sie halten sich häufig nicht an vereinbarte Regeln wie das Melden oder Zuhören und stören den Unterricht durch unpassende Kommentare. Ihnen fällt es vor allem in selbstständigen Arbeitsphasen schwer, über einen längeren Zeitraum konzentriert zu bleiben. Sie erledigen ihre Aufgaben nicht mit der nötigen Sorgfalt, sodass sie durch entsprechende Hinweise häufiger zur Arbeit motiviert werden müssen. Auch (…) sind bei Einzel- oder Gruppenarbeitsphasen häufig unkonzentriert und beschäftigen sich mit anderen Tätigkeiten.

2.2 Institutionelle Lernvoraussetzungen

Die heutige Unterrichtsstunde findet im Klassenraum der 6 statt. Die Sitzordnung ist in einer U-Form aufgebaut. Zur Ausstattung des Raumes gehören eine Tafel und ein Overhead-projektor.

Da etwa die Hälfte der Lerngruppe morgens mit dem Bus aus Hann Münden zur Schule kommt, kann es zu Verspätungen kommen.

2.3 Spezielle Lernvoraussetzungen

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema „Gruselig erzählen“ haben die Lernenden bereits zu Beginn mithilfe verschiedener Bilder erste Ideen für eine Gruselerzählung in Form von Stich-worten oder einem Erzählbeginn formuliert. Es handelte sich dabei also um intuitives, eher unstrukturiertes Schreiben. In den darauffolgenden Unterrichtstunden haben die Lernenden mithilfe einer Gruselerzählung die Spannungskurve, den Aufbau und Merkmale einer Erzäh-lung kennengelernt sowie spannungssteigernde Wörter formuliert.

Die Lernenden zeigen großes Interesse an dem Thema. Bereits zu Beginn der Einheit haben viele direkt mit dem Schreiben begonnen und sich untereinander über ihre Erzählideen aus-getauscht.

Den Unterrichtseinstieg mit dem Hörauftrag habe ich mit der Lerngruppe bisher noch nicht durchgeführt. Ich denke es ist von Vorteil bei diesem Thema auch den auditiven Sinn zur Ideenfindung anzusprechen, zusätzlich zu dem bereits häufiger angesprochenen visuellen Sinn.

Ich stelle der Lerngruppe Tippkarten mit möglichen Erzählanfängen zur Verfügung, welche sie sich bei Bedarf vom Pult nehmen können. Diese sollen vor allem denjenigen helfen, die Schwierigkeiten bei der Ideenfindung haben.

Der Erzählplan dient vor allem dazu, die Strukturierungskompetenz beim Schreibprozess zu fördern, damit die Lernenden die textsortenspezifischen Merkmale einer Erzählung berück-sichtigen. Außerdem dient der Plan dazu, einen Übergang von der Ideenfindung zur Schreib-phase zu schaffen. Das anschließende Verfassen der eigenen Gruselerzählung fördert wiederum die Formulierungskompetenz als Teilbereich der Schreibkompetenz.

[…]

Details

Seiten
9
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783668189379
ISBN (Buch)
9783668189386
Dateigröße
527 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v319611
Note
1
Schlagworte
meine gruselerzählung eine erzählung entwurf deutsch klasse

Autor

Zurück

Titel: "Meine eigene Gruselerzählung". Eine Erzählung planen und einen Entwurf schreiben (Deutsch, Klasse 6)