Lade Inhalt...

Anschließen und Prüfen einer Netzwerkdose (Unterweisung Elektroniker/in)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2016 22 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Ausbildungssituation
1.1. Ausbildungsbetrieb
1.2. Ausbilder
1.3. Auszubildenden

2. Lernziel
2.1. Lernzielbeschreibung
2.2. Richtlernziele
2.3. Groblernziele
2.4. Feinlernziele
2.4.1. Kognitive Lernziele
2.4.2. Psychomotorische Lernziele
2.4.3. Affektive Lernziele
2.5. Lernvoraussetzungen
2.6. Zeitplanung
2.7. Unterweisungsort
2.8. Ausbildungsmittel
2.9. Unfallverhütung
2.10. Methodenfindung
2.11. Begründung für die Methodenauswahl

3. Vorausgesehener Ablauf der Unterweisung

4. Leittext
4.1. Anschließen/Prüfen einer Netzwerkdose
4.2. Fragen zum Leittext

5. Arbeitszergliederung

6. Anhang

1. Ausbildungssituation

1.1. Ausbildungsbetrieb

Die Winter Gruppe ist eine Unternehmensgruppe, die sich auf IT-Dienstleistungen aller Art fokussiert. Die Aufgaben der Winter Gruppe ist unter anderem die Vernetzung von Firmen und Privatkunden. In der Unternehmensgruppe Winter sind 100 Mitarbeiter fest angestellt, wobei 12 Mitarbeiter davon in der Schaltschrankinstallation beschäftigt sind

1.2. Ausbilder

Mein Name ist xxx, ich bin seit 5 Jahren bei der Winter Gruppe als Abteilungsleiter des Schaltschrankbaus tätig. Zu meinem Verantwortungsbereich gehören neben dem Schaltschrankbau die Auszubildenden des Unternehmens.

1.3. Auszubildenden

Peter xxx ist 18 Jahre alt und hat 2015 die Realschule erfolgreich abgeschlossen. Alexander xxx ist 19 Jahre alt und hat 2015 die Hauptschule abgeschlossen. Beide Auszubildende haben am 01. September 2015 angefangen und absolvieren nun eine drei jährige Ausbildung zum Elektroniker. Sie befinden sich im sechsten Ausbildungsmonat des ersten Ausbildungsjahres. Alexander ist ein sehr selbstständiger Abzubildender, er setzt gelerntes sehr schnell um und ist dadurch sehr flexibel einsetzbar. Peter ist sehr aufmerksam und hilfsbereit seinen Kollegen gegenüber.

Zum Zeitpunkt der Unterweisung befinden sich die Auszubildenden seit fünf Wochen in der Abteilung Schaltschrankbau. Die ersten Grundkenntnisse im Abisolieren von Leitungen wurden bereits vermittelt und mit den Auszubildenden ausreichend geübt.

2. Lernziel

2.1. Lernzielbeschreibung

Die im Ausbildungsrahmenplan Lfd. Nr. 10 b) erwähnten Betriebssysteme Installieren und konfigurieren werden die Netzwerksteckdosen zur Datenübermittlung benötigt.

- Netzwerkdose anschließen
- Netzwerkdose mit Hilfe eines Prüfgeräts zu überprüfen

2.2. Richtlernziele

b) Betriebssystem und ihre Komponenten auswählen, Hardwarevoraussetzungen beurteilen, Betriebssysteme Installieren und konfigurieren

2.3. Groblernziele

Lfd. Nr.10 Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken (§ 4 Abs. 1 Nr. 10)

2.4. Feinlernziele

- Selbstständig eine Netzwerkdose ordnungsgemäß und richtig anzuschließen und sie danach mit Hilfe eines Prüfgeräts prüfen
- Selbstständig das Anschlussschema lesen und die Netzwerkleitung auflegen
- Selbstständig die richtige Netzwerkleitung ermitteln
- Selbstständig die Vorschriften Arbeits- und Unfallschutz erklären und anwenden
- Selbstständig das Werkzeug fachgerecht handhaben
- Selbstständig die Netzwerkleitung fachgerecht abmanteln
- Selbstständig die Adern abisolieren
- Selbstständig die Leitung fachgerecht in die Netzwerkdose einführen
- Selbstständig die Adern nach Anschlussschema auflegen
- Selbstständig die Netzwerkleitung mit Hilfe eines Prüfgeräts prüfen

2.4.1. Kognitive Lernziele

- Selbstständig Einbau und Anschlussschema folgerichtig beschreiben und erklären
- Selbstständig die richtige Netzwerkleitung ermitteln
- Selbstständig die Vorschriften des Arbeits- und Unfallschutz erklären

2.4.2. Psychomotorische Lernziele

- Selbstständig das Werkzeug fachgerecht handhaben
- Selbstständig die Netzwerkleitung fachgerecht abmanteln
- Selbstständig die Adern abisolieren
- Selbstständig die Leitung fachgerecht in die Netzwerkdose einführen
- Selbstständig die Adern nach Anschlussschema auflegen
- Selbstständig die Netzwerkleitung mit Hilfe eines Prüfgeräts prüfen
- Selbstständig die Netzwerkdose qualitätsgerecht nach Norm verschließen

2.4.3. Affektive Lernziele

- Selbstständig die Netzwerkdose sorgfältig und gewissenhaft anschließen, damit ein sicherer Umgang mit Strom möglich ist

2.5. Lernvoraussetzungen

In der letzten Unterweisung wurden Grundkenntnisse im Abmanteln von Leitungen und Abisolieren von Adern vermittelt und mit den Auszubildenden ausreichend geübt. Der Lehrling ist nun in der Lage, seine Arbeit kritisch zu prüfen und zu bewerten.

2.6. Zeitplanung

Die Unterweisung erfolgt in der Mitte des ersten Lehrjahres. Die Gesamtdauer der Unterweisung soll ca. 20 Minuten betragen, wobei individuelle Verlängerungen jedoch möglich sein sollten. Um den Lernerfolg zu gewährleisten, findet die Unterweisung in der oberen Leistungskurve des Auszubildenden, am Mittwoch- oder Donnerstagvormittag, statt.

2.7. Unterweisungsort

Lehrwerkstatt des Ausbildungsbetriebes

2.8. Ausbildungsmittel

- Kreuzschraubendreher
- LSA-Anlegewerkzeug
- Seitenschneider
- Abmantler
- Netzwerkdose
- Netzwerkleitung
- Spitzzange
- Prüfleitung
- Prüfgerät

2.9. Unfallverhütung

- Beachten der 5 Sicherheitsregeln
- Ordnung am Arbeitsplatz halten
- Tragen von Arbeitskleidung und Arbeitsschutzschuhen

2.10.

Methodenfindung In der nachfolgenden Abbildung werden verschiedene Lernmethoden mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. Daraus habe ich die entsprechende Methode für meine Unterweisung gewählt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.11. Begründung für die Methodenauswahl

Ich habe mich für Leittext-Methode entschieden da sie für meine Unterweisung sehr sinnvoll ist. Um Netzwerkleitungen anzuschließen ist sehr wichtig dass man wissen muss welche Übertragungsrate über die Leitung fließt und welche Norm verwendet werden sollte. Daher habe ich mich entschieden, die Auszubildenden einen Leittext zu erarbeiten lassen und anschließend eine Netzwerkdose anschließen zu lassen. Die Auszubildenden können nun ihr eigenes und individuelles Lerntempo anwenden. Der Ausbilder steht jederzeit als Informationsquelle zur Verfügung.

3. Vorausgesehener Ablauf der Unterweisung

- Die Auszubildenden werden nach einer freundlich Begrüßung an den Tisch gebeten
- Kurzes Feedback über ihre Leistung der letzten Lerneinheit
- Übergang zum neuen Thema, dass der neue Ausbildungsabschnitt Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken sein wird
- Austeilung des Leittextes
- Die Lehrlinge arbeiten den Text durch und beantworten die Fragen
- Der Ausbilder steht zu klärenden Fragen zur Verfügung
- Der Ausbilder kontrolliert die beantworten Fragen
- Austeilung der Arbeitszergliederung
- Die Lehrling schließen mit Hilfe des Leittextes und der Arbeitszergliederung die Netzwerkdose an und prüfen sie anschließend
- Der Ausbilder schaut bei den Arbeitsschritten den Auszubildenden über die Schulter und prüft anschließend ebenfalls die Leitung
- Die Unterweisung wird noch einmal gemeinsam besprochen. Der Ausbilder weist auf typische Fehler hin, z.B. falsches Handhaben des Werkzeuges
- Der Ausbilder lobt die Auszubildenden für ihre gute Mitarbeit und kann sie so zusätzlich motivieren
- Der Ausbilder gibt einen kurzen Ausblick auf das nächste Unterweisungsthema, z.B. Einbindung eines PCs in das Netzwerk
- Der Ausbilder verabschiedet die Auszubildenden mit positiven Worten

[...]

Details

Seiten
22
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668173163
ISBN (Buch)
9783668173170
Dateigröße
2.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v317773
Note
1,0
Schlagworte
anschließen prüfen netzwerkdose unterweisung elektroniker/in

Teilen

Zurück

Titel: Anschließen und Prüfen einer Netzwerkdose (Unterweisung Elektroniker/in)