Lade Inhalt...

Technische und fundamentale Analyse ausgewählter Rohstoff-Aktien

Bachelorarbeit 2015 58 Seiten

VWL - Finanzwissenschaft

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Formelverzeichnis

1 Einleitung

2 Finanzanalyse der drei Rohstoffaktien anhand ausgewählter fundamentaler und technischer Instrumente
2.1 Einführung in die Finanzanalyse
2.2 Vorstellung der zu analysierenden Unternehmen Gazprom OAO, Gazprom Neft OAO, Schlumberger Ltd
2.2.1 Gazprom OAO
2.2.2 Gazprom Neft OAO
2.2.3 Schlumberger Ltd
2.3 Fundamentalanalyse als Kennzahlenanalyse der oben vorgestellten drei Unternehmen
2.3.1 Bilanzkennzahlen
2.3.1.1 Strukturanalyse
2.3.1.2 Finanzanalyse
2.3.1.3 Erfolgsanalyse
2.3.2 Aktienbezogene und kursbezogene Kennzahlen
2.3.2.1 Gewinn bzw. Dividende pro Aktie
2.3.2.2 Cashflow pro Aktie
2.3.2.3 Kurs-Gewinn-Verhältnis
2.3.2.4 Dividendenrendite.
2.3.2.5 Kurs-Cashflow-Verhältnis
2.4 Grundlagen der technischen Analyse
2.4.1 Darstellungsformen der Charts
2.4.2 Ausgewählte Methoden der Chartanalyse
2.5 Technische Analyse der ausgewählten Rohstoffaktien
2.5.1 Technische Analyse des Unternehmens Gazprom OAO
2.5.2 Technische Analyse des Unternehmens Gazprom Neft OAO
2.5.3 Technische Analyse des Unternehmens Schlumberger Ltd
2.6 Investitionsentscheidung auf der Grundlage der dargestellten fundamentalen sowie technischen Analyse

3 Zusammenfassung und Fazit

Literaturverzeichnis

Internetquellenverzeichnis

Anhang

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Linienchartverlauf der Jahre 2012 bis 2014 des Unternehmens Gazprom OAO

Abbildung 2: Linienchartverlauf der Jahre 2012 bis 2014 des Unternehmens Gazprom Neft OAO

Abbildung 3: Linienchartverlauf der Jahre 2012 bis 2014 des Unternehmens Schlumberger Ltd

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Berechnung der Anlageintensität und Umlaufintensität

Tabelle 2: Berechnung der Eigenkapitalquote und Fremdkapitalquote

Tabelle 3: Berechnung der Anlagedeckung A und Anlagedeckung B

Tabelle 4: Berechnung der Liquidität 2. Grades und Liquidität 3. Grades

Tabelle 5: Berechnung des dynamischen Verschuldungsgrads und der Innenfinanzierung des Investivsaldos

Tabelle 6: Berechnung der Eigenkapital-, Gesamtkapital- und Umsatzrentabilität

Tabelle 7: Berechnung des Gewinns pro Aktie, der Dividende pro Aktie und des Cashflows pro Aktie

Tabelle 8: Berechnung des KGVs, der Dividendenrendite und des KCVs

Formelverzeichnis

Formel 1: Anlageintensität und Umlaufintensität

Formel 2: Eigenkapitalquote und Fremdkapitalquote

Formel 3: Anlagedeckung A und Anlagedeckung B

Formel 4: Liquidität 1. Grades, Liquidität 2. Grades und Liquidität 3. Grades

Formel 5: Dynamische Verschuldungsgrad

Formel 6: Innenfinanzierung des Investivsaldos

Formel 7: Eigenkapitalrentabilität, Gesamtkapitalrentabilität und Umsatzrentabilität

Formel 8: Gewinn pro Aktie

Formel 9: Cashflow pro Aktie

Formel 10: Kurs-Gewinn-Verhältnis

Formel 11: Dividendenrendite

Formel 12: Kurs-Cashflow-Verhältnis

1 Einleitung

Im Rahmen der vorliegenden Bachelorarbeit wird eine fundamentale und tech-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennische Analyse ausgewählter Rohstoffaktien durchgeführt. Dabei bezieht sich Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendie fundamentale und technische Analyse auf die Unternehmen Gazprom OAO, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenGazprom Neft OAO sowie Schlumberger Ltd. Die Analyse soll entsprechend Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendrei Jahre umfassen, nämlich die Jahre 2012, 2013 und 2014. Ziel der Analyse Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenist es, eine begründete Entscheidung über die Investition in Höhe von 100.000 Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenEuro zu treffen. Dieser Betrag steht zum Aktienerwerb zur Verfügung und soll in Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendas Unternehmen mit dem größten wirtschaftlichen Potenzial investiert werden. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenDabei ist auch die Aufteilung des Gesamtbudgets im Rahmen der Investitions-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenentscheidung möglich.

Eine Fundamentalanalyse basiert auf der Grundlage von Jahresabschlüssen. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenHierbei stehen im Fokus der Fundamentalanalyse die Bilanzkennzahlen sowie Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenaktienbezogene und kursbezogene Kennzahlen. Mit Hilfe dieser Kennzahlen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensoll die Entwicklung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage beurteilt werden.

Eine technische Analyse dagegen analysiert die graphisch dargestellten Kursund Indexverläufe sowie die dazu gehörenden Börsenumsätze. Mit Hilfe verschiedener Methoden soll der Analyst Trendverläufe und ihre Umkehrpunkte frühzeitig erkennen.

Alle drei zu analysierenden Unternehmen, also Gazprom OAO, Gazprom Neft Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenOAO sowie Schlumberger Ltd. sind an verschiedenen Börsenplätzen notiert, an Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendenen die Aktien der drei Unternehmen gehandelt werden. Es wird im Rahmen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendieser Bachelorarbeit davon ausgegangen, dass die wesentlichen Grundlagen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenin Bezug auf Aktien, wie z. B. deren Handel und Kursbildung an Börsen bekannt Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensind.

Zunächst werden in dieser Bachelorarbeit die Grundlagen der Finanzanalyse ausführlich beschrieben. Hierbei stehen die verschiedenen Methoden und ihre Entwicklung im Mittelpunkt. Darauf aufbauend werden die zu analysierenden Unternehmen der Rohstoffaktien vorgestellt und wichtige unternehmensbezogene Merkmale präsentiert.

Im Anschluss erfolgt eine Fundamentalanalyse der ausgewählten Unternehmen auf Grundlage der veröffentlichten Jahresabschlusse, und zwar der Jahre 2012, 2013 und 2014. Dabei sollen die wichtigsten Bilanzkennzahlen, aktienbezogene sowie kursbezogene Kennzahlen ausführlich dargestellt und beschrieben werden. Daraufhin werden verschiedene Methoden der technischen Analyse vorgestellt und anhand dieser Methoden die konkrete Analyse der Chartverläufe der drei ausgewählten Rohstoffaktien durchgeführt.

Abschließend werden die Ergebnisse der Fundamentalanalyse sowie der technischen Analyse zusammengefasst und auf Basis dieser Ergebnisse eine Entscheidung über die Investition in die Rohstoffaktien getroffen.

2 Finanzanalyse der drei Rohstoffaktien anhand ausgewählter fun-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten damentaler und technischer Instrumente

2.1 Einführung in die Finanzanalyse

Ziel einer Finanzanalyse ist, die finanzielle bzw. wirtschaftliche Lage eines Unternehmens zu beurteilen. Durch den Einsatz verschiedener Methoden soll im Idealfall ein exaktes Bild der aktuellen und zukünftigen Lage eines Unternehmens aufgezeigt werden.

Eine Finanzanalyse lässt sich dabei in eine interne und eine externe Finanzana-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlyse unterteilen. Eine interne Finanzanalyse liegt vor, wenn die Analyse durch Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUnternehmensangehörige durchgeführt wird, eine externe, wenn Personen au-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenßerhalb des Unternehmens die Analysten sind.1 Die interne Analyse soll Pla-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennungs- und Kontrollinformationen für Entscheidungen der Unternehmensleitung Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenzur Verfügung stellen. Als Externe sind vor allem Stakeholder wie gegenwärtige Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenoder zukünftige Anteilseigner (Aktionäre, Kommanditisten, GmbH-Teilhaber), Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenGläubiger (Banken, Lieferanten) und Kunden an der finanziellen Lage eines Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUnternehmens interessiert.2 Dabei sind die Daten, die dem externen Analysten Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenzur Verfügung stehen in der Regel begrenzter, als wenn die Analyse durch in terne Unternehmensmitglieder durchgeführt wird. In der Regel stehen für eine externe Finanzanalyse von Kapitalgesellschaften Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang, Lagebericht und Kapitalflussrechnung zur Verfügung.3 Im Rahmen dieser Bachelorarbeit kann naturgemäß keine interne Analyse erstellt werden, vielmehr soll eine externe Finanzanalyse durchgeführt werden, und zwar insbesondere auf der Grundlage ausgewählter Jahresabschlüsse, die die oben genannten Bestandteile enthalten.

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Methoden der Finanzanalyse konti-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennuierlich weiterentwickelt und ausgeweitet. In den 50er und 60er Jahren des Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenletzten Jahrtausends stand der sogenannte innere Wert einer Aktie bzw. eines Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUnternehmens im Fokus der Fundamentalanalyse. In den 70er Jahren entwi-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenckelte sich mit Hilfe der aufkommenden Computertechnik die technische Analy-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltense, die sich kaum für die realen Kennzahlen eines Unternehmens interessierte, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensondern sich vorrangig auf den Marktpreis und seine Bewegungen konzentrier-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltente.4

Eine Fundamentalanalyse lässt sich heute nach gängiger Praxis als Top-Down-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenAnsatz darstellen. Zunächst erfolgt eine gesamtwirtschaftliche Analyse makro-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenökonomischer Daten, auf der nächst tieferen Ebene wird eine Branchenanalyse Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendurchgeführt, abschließend erfolgt die Analyse des einzelnen Unternehmen.5

Während die gesamtwirtschaftliche Analyse den Gesamttrend der Wirtschaft Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenerfasst, also z.B. die Bewegungen des DAX zu prognostizieren, will die Bran-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenchenanalyse die Entwicklung einer spezifischen Branche und insbesondere ihre Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenAbweichungen vom gesamtwirtschaftlichen Trend aufzeigen.6 Unter der Unter-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennehmensanalyse versteht man die speziellen Verfahren der Informationsgewin-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennung betriebswirtschaftlich relevanter Größen einer Unternehmung, und zwar in Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenBezug auf quantitative und qualitative Elemente, die entsprechend beurteilt werden.7 Die konkrete Vorgehensweise einer Unternehmensanalyse vollzieht sich dabei typischer Weise wie folgt: Zunächst erfolgt eine Analyse der Produkte oder Dienstleistungen, im Anschluss erfolgt die Bilanzanalyse, abschließend wird eine Aktienanalyse des Unternehmens vorgenommen.8

Im Rahmen der hier vorliegenden Bachelorarbeit steht im Fokus der Unterneh-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenmensanalyse die Bilanz- und Aktienanalyse der drei ausgewählten Unterneh-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenmen Gazprom OAO, Gazprom Neft OAO, Schlumberger Ltd., die der Branche Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenRohstoffe zuzurechnen sind. Mit Hilfe der Bilanzanalyse sollen die Jahresab-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenschlüsse 2012, 2013 und 2014 der oben genannten Unternehmen aufbereitet Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenwerden, dass die Entwicklung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage beur-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenteilt werden kann.

Mit Hilfe der Aktienanalyse soll der faire Aktienwert der oben genannten Unternehmen ermittelt werden, um eine Anlageentscheidung zu begründen. Dabei geht es letztlich um die Auswahl und den Zeitpunkt des Kaufs oder Verkaufs der drei ausgewählten Titel.9

Wie oben bereits herausgestellt, wird im Rahmen einer Finanzanalyse die Fun-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendamentalanalyse um eine technische Analyse - auch Chartanalyse genannt -Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenergänzt. Hierunter versteht man die Beobachtung bestimmter Indikatoren, ins-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenbesondere von graphisch dargestellten Kurs- und Indexverläufen sowie den Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenVergleich von Kursen und Börsenumsetzen, vor allem auch ihrer charakteristi-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenschen „Formationen“. Man will damit Trendverläufe von Aktienkursen und deren Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUmkehrpunkte frühzeitig erkennen.10 Die Techniker stützen ihre Prognosen also Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenausschließlich auf das Verhalten der Kurskurve. Aus dem Verlauf der Kurskurve Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenversuchen sie die weitere Entwicklung des Aktienkurses vorherzusagen.

Die Chartanalyse wendet dabei verschiedene Methoden an: die Trendanalyse, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendie sogenannte Trendlinien-Methode, die Analyse von Unterstützungen und Widerständen im Kursverlauf, die Analyse verschiedener Chartformationen sowie die Kursanalyse mittels gleitender Durchschnitte.11

Im Rahmen der hier vorliegenden Bachelorarbeit wird die durchgeführte Fun-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendamentalanalyse der drei ausgewählten Rohstoffaktien durch eine technische Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenAnalyse insbesondere in Bezug auf Trendlinien, Trendkanäle, gleitenden 200-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenTage-Durschnitt und Formationen ergänzt, um die Investitionsentscheidung zu Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenoptimieren.

Über das Pro und Contra der Fundamental- und technischen Analyse ist bereits viel diskutiert und geschrieben worden. Im Ergebnis steht fest, dass beide Betrachtungsweisen ihre Vor- und Nachteile besitzen.

Die Fundamentalanalyse basiert zunächst auf einer fundierten wissenschaftlich-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltentheoretischen Grundlage und findet auch entsprechende akademische Aner-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenkennung.12 Ein klarer Vorteil der Fundamentalanalyse ist die Möglichkeit der Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenBeurteilung der Preiswürdigkeit von Aktien.13 Problematisch ist aber, dass die Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenPreiswürdigkeit einer Aktie in sehr vielen Fällen schon veraltet ist, wenn sie den Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenAktionär erreichen. Man unterstellt, dass vom Ende eines Geschäftsjahres an Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendrei Monate vergehen, bis die Bilanz des Unternehmens veröffentlicht ist und Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendass der Analyst einen weiteren Monat zur Erstellung der Fundamentaldaten Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenbraucht.14

Die Technische Analyse hat ihre Vorteile einerseits in der Breite an Werkzeu-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltengen, die sich für die Analyse von Wertpapierkursen eignen und besitzt darüber Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenhinaus eine einfache Handhabbarkeit. Sie ist des Weiteren die einzige Analyse-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenform, die sich konkret auf den Marktpreis, der sich aus Angebot und Nachfrage Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenergibt, bezieht.15 Bei der Kritik der technischen Analyse ist anzumerken, dass sie keine akademische Anerkennung hat und ebenfalls keine theoretische Grundlage aufweist.16

2.2 Vorstellung der zu analysierenden Unternehmen Gazprom OAO, Gazprom Neft OAO, Schlumberger Ltd.

2.2.1 Gazprom OAO

Die russische offene Aktiengesellschaft OAO Gazprom ist einer der weltgrößten Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenEnergieversorger. Das Hauptgeschäftsfeld ist die geologische Erforschung, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenFörderung, Transport, Speicherung, Verarbeitung von Kohlenwasserstoffen so-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenwie die Erzeugung und der Absatz von Elektro- und Wärmeenergie. Ziel des Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUnternehmens ist es, sich zu einem globalen Energiekonzern zu entwickeln.17

Gazprom OAO verfügt über die in der Welt reichsten Vorräte an Erdgas. So besitzt Gazprom 17% der weltweiten Vorräte und 72% der russischen Erdgasvorräte. Die Hauptmagistralen der Transportpipelines haben eine Länge von mehr als 168.000 Kilometern. Gazprom OAO realisiert auf dem russischen Binnenmarkt über die Hälfte des Gasumsatzes. Darüber hinaus beliefert der Konzern rund 30 Länder in Mittel- und Westeuropa mit Erdgas.18

Das Unternehmen wurde 1989 gegründet und hat seinen Firmensitz in Moskau. Die Regierung der Russischen Föderation hält das Kontrollpaket der Aktien, nämlich über 50% und gilt somit als Hauptaktionär. Außerdem beschäftigt Gazprom OAO ca. 250.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Russian Trading System Index (RTS) gelistet.19

Laut Jahresabschluss 2014 realisiert das Unternehmen 5.589.811 Mio. Rubel Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUmsatz, was umgerechnet mit dem aktuellen Kurs von 57 Rubel pro Euro ca. 98.067 Mio. Euro Umsatz ergibt.20 Im Jahr 2014 wurden 444,9 Mrd. m3 Gas gefördert bzw. produziert.21

2.2.2 Gazprom Neft OAO

Die OAO Gazprom Neft ist eine offene Aktiengesellschaft und das drittgrößte Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenMineralölunternehmen Russlands. Außerdem gehört das Unternehmen zu den Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenzwanzig größten Ölproduzenten weltweit. Das Unternehmen erforscht und för-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendert Erdöl in Sibirien insbesondere in den Gebieten Autonomer Kreis der Jamal-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenNenzen, Autonomer Kreis der Chanten und Mansen sowie in den Regionen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenOmsk, Tomsk und Orenburg. Die verarbeitenden Hauptproduktionsstätten der Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenGesellschaft befinden sich in den Regionen um Omsk, Moskau und Jaroslawl Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensowie in dem Land Serbien.22

Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und hat seinen Firmensitz in Moskau. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenGazprom OAO ist der größte Aktionär von Gazprom Neft, der ein Aktienpaket Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenvon 95,68% hält. Die übrigen Aktien befinden sich im Streubesitz. Darüber hin-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenaus ist Gazprom Neft OAO ebenfalls im Russian Trading System Index gelis-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltentet.23

Der Umsatz im Jahr 2014 von Gazprom Neft OAO betrug 1.408.238 Mio. Rubel, dies entspricht ca. 24.706 Mio. Euro. Nach eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen Gazprom Neft OAO rund 57.000 Mitarbeiter.24 Der Konzern besitzt 6,324 Milliarden Barrel nachgewiesener Ölreserven und fördert zurzeit rund 384 Millionen Barrel Öl pro Jahr.25

2.2.3 Schlumberger Ltd.

Das Unternehmen Schlumberger Limited ist nach eigenen Angaben der führen-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltende Lieferant von Informationslösungen für die internationale Öl- und Gaserfor schungsindustrie sowie für die Produktionsindustrie. Schlumberger Ltd. liefert eine breite Auswahl an Produkten und technischen Dienstleistungen für die internationale Mineralölindustrie und umfassende Serviceangebote für die Kartographierung, Überwachung und Erschließung von Erdöllagerstätten.26

Das Unternehmen ist in Willemstad auf der niederländischen Insel Curacao eingetragen, hat aber seinen Firmensitz in Houston in den Vereinigten Staaten. Die betrieblichen Hauptzentralen befinden sich in Paris, Houston, Den Haag und London. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1926.

Im Jahr 2014 konnte das Unternehmen Schlumberger Ltd. einen Umsatz in Höhe von 48.580 Mio. US Dollar erwirtschaften. Dies entspricht, umgerechnet mit dem aktuellen Kurs von 1,2 US Dollar, ca. 40.483 Mio. Euro.27 Laut Jahresbericht von 2014 beschäftigt das Unternehmen rund 120.000 Mitarbeiter, die in etwa 85 Ländern arbeiten.

Der größte Hauptaktionär des Unternehmens ist das international tätige USamerikanische Finanzunternehmen Black Rock Inc., das 5,9% der Aktien hält. 88,5% der Aktien befinden sich dagegen im Streubesitz.28

2.3 Fundamentalanalyse als Kennzahlenanalyse der oben vorge- stellten drei Unternehmen

Die zur Analyse eines Unternehmens zur Verfügung stehenden Kennzahlen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlassen sich in Bilanzkennzahlen, aktienbezogene und kursbezogene Kennzah-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlen unterscheiden. Bilanzkennzahlen setzen sich aus den Posten des Jahres-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenabschlusses zusammen, während die aktien- und kursbezogenen Kennzahlen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendiese Jahresabschlussposten in Bezug zu den ausgegebenen Aktien bzw. zu Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenderen Kurs setzen.29

2.3.1 Bilanzkennzahlen

Im Rahmen der Analyse eines Unternehmens mit Hilfe von Bilanzkennzahlen werden Daten der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und gegebenenfalls des Anhanges und des Lageberichts ausgewertet, um Informationen über das bilanzierende Unternehmen zu gewinnen.30

Ziel der Analyse ist es, aus den veröffentlichten vergangenheitsbezogenen Da-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenten Rückschlüsse auf die gegenwärtige und zukünftige Ertragskraft des Unter-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennehmens zu ziehen.31 Die Kennzahlen erhalten erst im Rahmen von Verglei-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenchen ihre volle Aussagekraft. Hierbei lassen sich beispielsweise Zeitvergleiche Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenund Betriebsvergleiche bzw. Branchenvergleiche unterscheiden.32 Beim Zeit-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenvergleich werden die in periodischer Abfolge ermittelten Kennzahlen eines Un-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenternehmens miteinander verglichen. Beim Betriebsvergleich bzw. Branchenver-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltengleich werden die Kennzahlen branchengleicher Unternehmen einander gegen-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenübergestellt und verglichen.33

Im Rahmen der hier vorliegenden Bachelorarbeit werden ausgewählte Bilanzkennzahlen der Unternehmen Gazprom OAO, Gazprom Neft OAO sowie Schlumberger Ltd. auf der Grundlage der veröffentlichten Jahresabschlüsse ermittelt. Im Anschluss erfolgt für die Jahre 2012, 2013 und 2014 ein entsprechender Zeit- sowie Betriebsvergleich.

Die Bilanzanalyse teilt sich in drei verschiedene Teilanalysen auf, nämlich in die Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenStrukturanalyse, Finanzanalyse und Erfolgsanalyse. Mithilfe der Strukturanalyse Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenwird die Vermögens- und Kapitalausstattung im Hinblick auf die Aufgabenerfül-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlung des Unternehmens beurteilt. Die Finanzanalyse untersucht die Liquidität Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendes Unternehmens, also die Fähigkeit jederzeit die fälligen Zahlungsverpflich tungen erfüllen zu können. Das Ziel der Erfolgsanalyse ist die Beurteilung der gegenwärtigen und zukünftigen Ertragslage des Unternehmens.34

2.3.1.1 Strukturanalyse

Genauer betrachtet lässt sich die Strukturanalyse in drei Bereiche unterteilen, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennämlich in die Vermögensstrukturanalyse, Kapitalstrukturanalyse und die Fi-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennanzstrukturanalyse.35 Im Rahmen der Analyse der Vermögens- sowie Kapital-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenstruktur werden vertikale Kennzahlen gebildet, während die Analyse der Fi-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennanzstruktur auf horizontalen Kennziffern beruht. Der Grundgedanke der verti-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenkalen Bilanzkennzahlen besteht darin, ausgewählte Aktivposten bzw. Passiv-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenposten ins Verhältnis zum Gesamtvermögen bzw. Gesamtkapital zu setzen und Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensomit ihren prozentualen Anteil zu ermitteln.36 Die horizontalen Bilanzkennzah-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlen setzen dagegen Posten der Aktiv- und der Passivseite zueinander in Bezie-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenhung.

Mithilfe der Vermögensstrukturanalyse wird die Zusammensetzung des Vermö-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltengens, das sich in Anlage- und Umlaufvermögen unterteilt, untersucht. Diese Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUnterteilung berücksichtigt dabei, dass die Investitionen in das Anlagevermö-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltengen bzw. in das Umlaufvermögen ein unterschiedlich hohes Risiko für das Un-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenternehmen darstellen.37

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Formel 1: Anlageintensität und Umlaufintensität.

Quelle: Perridon/Steiner/Rathgeber (2009), S. 564.

Eine niedrige Anlageintensität ist ein Kennzeichen für betriebliche Flexibilität. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenUnternehmen mit geringerem Anlagevermögen können sich leichter Absatz und damit Beschäftigungsschwankungen anpassen. Dies liegt darin begründet, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendass sie zum einen weniger Kapital langfristig gebunden haben und zum ande-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenren geringere fixe Kosten, wie z. B. lineare Abschreibungen und Zinsaufwen-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendungen aufweisen. Je kleiner der Anteil des Anlagevermögens ist, desto größer Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenist die finanzielle Liquidität des Unternehmens.38 Ein hohes, sich schnell um-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenschlagendes Umlaufvermögen dagegen setzt laufend Liquidität frei. Je höher Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltender Anteil des Umlaufvermögens ist, umso niedriger sind in der Regel die fixen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenKosten und umso höher ist die Liquidität des Unternehmens.39

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1: Berechnung der Anlageintensität und Umlaufintensität. Quelle: eigene Darstellung

Im Rahmen des Zeitvergleichs ist der Anteil des Anlagevermögens am Ge-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensamtvermögen von Gazprom OAO in den Jahren 2012 bis 2014 von 79,75% Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenüber 78,69% auf 77,20% zurückgegangen. Damit hat sich der Anteil des lang-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenfristig gebundenen Kapitals im Laufe der drei Jahre um 2,55% reduziert. Ent-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensprechend ist in den Jahren 2012 bis 2014 auch die Umlaufintensität von Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten20,24% über 21,31% auf 22,80% gestiegen. Beide Kennzahlen weisen darauf Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenhin, dass die betriebliche Flexibilität und Liquidität des Unternehmens sich leicht Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenerhöht haben.

Dagegen weisen Gazprom Neft OAO und Schlumberger Ltd. in den Jahren Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten2012 bis 2014 eine stetig steigende Anlageintensität auf. Der Anstieg beträgt Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalteninsgesamt bei Gazprom Neft OAO 5,45% und bei Schlumberger Ltd. 2,34%. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenDie Umlaufintensität hat sich entsprechend reduziert. Die steigende Anlagein tensität bedeutet, dass beide Unternehmen im Zeitvergleich weniger flexibel geworden sind und sich somit ihre Anpassungsfähigkeit verringert hat.

Im Rahmen des Betriebsvergleichs wird deutlich, dass Schlumberger Ltd. in den Jahren 2012 bis 2014 die niedrigste Anlageintensität und höchste Umlaufintensität der drei Unternehmen aufweist. Die Anlage- und Umlaufintensität von Gazprom OAO und Gazprom Neft OAO sind dagegen im Jahr 2014 fast identisch. Damit dürfte Schlumberger Ltd. eine höhere Flexibilität besitzen als Gazprom OAO und Gazprom Neft OAO.

Die Kapitalstrukturanalyse dient der Darstellung des dem Unternehmen über-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlassenen Kapitals in Bezug auf Art und Dauer. Mit Hilfe der Kapitalstrukturana-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenlyse lassen sich zum einen Finanzierungsrisiken offenlegen und zum anderen Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltengibt diese einen verbesserten Aufschluss über die Kreditwürdigkeit des Unter-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltennehmens.40

Eine wichtige Kennzahl der Kapitalstrukturanalyse ist die Eigenkapitalquote. Je Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenhöher der Eigenkapitalanteil eines Unternehmens ist, desto solider wird grund-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensätzlich die wirtschaftliche und finanzielle Stabilität eingestuft. Bei einer stei-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltengenden Eigenkapitalquote wird davon ausgegangen, dass die Abhängigkeit von Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenFremdkapitalgebern sinkt und die Dispositionsfähigkeit entsprechend steigt, Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenZins- und Tilgungsaufwand sinken darüber hinaus und das Insolvenzrisiko ver-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenringert sich.41

Die Fremdkapitalquote zeigt den Anteil des Fremdkapitals am Gesamtkapital. Je höher die Fremdkapitalquote ist, umso weniger sind die Banken bereit, Kredite zu gewähren, und desto geringer wird auf Grund der Fremdkapitalzinsen die Konkurrenzfähigkeit. Je niedriger die Fremdkapitalquote also ist, desto positiver wird die wirtschaftliche und finanzielle Stabilität eingestuft.42

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Formel 2: Eigenkapitalquote und Fremdkapitalquote.

Quelle: Perridon/Steiner/Rathgeber (2009), S. 566.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 2: Berechnung der Eigenkapitalquote und Fremdkapitalquote. Quelle: eigene Darstellung

Im Rahmen des Zeitvergleichs zeigt der hohe Eigenkapitalanteil, dass Gazprom Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenOAO, Gazprom Neft OAO sowie Schlumberger Ltd. solide bzw. gut finanziert Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltensind. Gleichzeitig wird aber erkennbar, dass bei Gazprom OAO und Gazprom Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenNeft OAO der Eigenkapitalanteil zurückgeht. So verringert sich die Eigenkapi-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltentalquote bei Gazprom OAO von 2012 bis 2014 um 4,24% sowie bei Gazprom Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenNeft OAO um 11,64%. Schlumberger Ltd. dagegen weist im Jahr 2013 eine um Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten2,43% gestiegene Eigenkapitalquote in Bezug auf das Vorjahr auf, die jedoch Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenim Jahr 2014 wieder auf das Niveau des Jahres 2012 zurückfällt. Trotz der Ver-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenschlechterung der Eigenkapitalquoten der russischen Unternehmen sind alle Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltendrei Unternehmen überdurchschnittlich mit Eigenkapital ausgestattet, dies be-Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthaltenstätigt auch die Fremdkapitalquote, die bei allen drei Unternehmen unter 50% liegt.

Im Rahmen des Betriebsvergleichs für das Jahr 2014 ist erkennbar, dass Gazprom OAO mit 66,68% die höchste Eigenkapitalquote aufweist und damit die niedrigste Fremdkapitalquote. Die Eigenkapitalquote von Schlumberger Ltd. liegt 2014 mit 56,87% um 9,81% unter der von Gazprom OAO. Die niedrigste Eigenkapitalquote hat mit 53,86% Gazprom Neft OAO. Auch der Betriebsvergleich zeigt, dass trotz der dargestellten Unterschiede alle drei Unternehmen über ausreichend Eigenkapital verfügen.

[...]


1 Vgl. Küster-Simic (1996), S. 1.

2 Vgl. Perridon/Steiner/Rathgeber (2009), S. 561.

3 Vgl. ebd., S. 562.

4 Vgl. Holtfort (2013), S. IX.

5 Vgl. Spremann/Scheurle (2010), S. 33.

6 Vgl. Schwanfelder (2000), S. 84.

7 Vgl. Henseler (1979), S. 13.

8 Vgl. Götte (2004), S. 203.

9 Vgl. Siebert (1972), S. 7.

10 Vgl. ebd., S. 154.

11 Vgl. Siebert (1972), S. 154-155.

12 Vgl. Braun (2007), S. 111.

13 Vgl. Holtfort (2013), S. 18.

14 Vgl. Welcker (1991), S. 19.

15 Vgl. Holtfort (2013), S. 35.

16 Vgl. Braun (2007), S. 111.

17 Vgl. http://www.gazprom.com/about/, Homepage Gazprom OAO.

18 Vgl. ebd., Homepage Gazprom OAO.

19 Vgl. OAO Gazprom IFRS Consolidated Financial Statements (2014), S. 6.

20 Vgl. ebd., S. 3.

21 Vgl Management Report OAO Gazprom (2014), S. 8.

22 Vgl. http://www.gazprom-neft.com/company/at-a-glance/, Homepage Gazprom Neft OAO.

23 Vgl. Gazprom Neft OAO Financial Report (2014), S. 6.

24 Vgl. ebd., S. 3.

25 Vgl. Gazprom Neft OAO Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Results of Operations (2014), S. 5 und 6.

26 Vgl. Schlumberger Ltd. Annual Report (2014), S. 1.

27 Vgl. Schlumberger Ltd. Financial Report (2014), S. 1.

28 Vgl. https://www.comdirect.de, Comdirect Bank AG.

29 Vgl. Braun (2007), S. 25.

30 Vgl. Küster-Simic (1996), S. 3.

31 Vgl. Braun (2007), S. 25.

32 Vgl. ebd., S. 25.

33 Vgl. Perridon/Steiner/Rathgeber (2009), S. 563.

34 Vgl. Götte (2004), S. 89.

35 Vgl. ebd., S. 90.

36 Vgl. Kaiser (2013), S. 78.

37 Vgl. Götte (2004), S. 90.

38 Vgl. Perridon/Steiner/Rathgeber (2009), S. 565.

39 Vgl. Wöltje (2011), S. 181-182.

40 Vgl. Heim (2006), S. 93.

41 Vgl. ebd., S. 93-94.

42 Vgl. Wöltje (2011), S. 190.

Details

Seiten
58
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668031913
ISBN (Buch)
9783668031920
Dateigröße
1.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v303333
Institution / Hochschule
Hochschule Bochum
Note
1,7
Schlagworte
Gazprom Gazprom Neft Schlumberger technische Analyse fundamentale Analyse Aktie Börse Rostoffbranche

Autor

Zurück

Titel: Technische und fundamentale Analyse ausgewählter Rohstoff-Aktien