Lade Inhalt...

Die perfekte Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung. Teil 1

Lernkarteikarten für die Ausbildung der Ausbilder

Prüfungsvorbereitung 2015 446 Seiten

AdA Sonstige Berufe, Übergreifendes

Leseprobe

Was sind die Ziele der Berufsausbildung?

§ 1 Abs.3 BBIG definiert die Ziele der Berufsausbildung:

„Die Berufsausbildung hat die für die Ausübung einer Qualifizierten beruflichen Tätigkeit in einer sich wandelnden Arbeitswelt notwendige berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) in einem geordneten Ausbildungsgang zu vermitteln. Sie hat ferner den Erwerb der erforderlichen Berufserfahrung zu ermöglichen

Nach § 14 Abs.1 Nr.1 BBIG haben die Ausbildenden

„dafür zu sorgen, dass dem Auszubildenden die berufliche Handlungsfähigkeit vermittelt wird, die zum Erreichen des Ausbildungszieles erforderlich ist.“

Grundlegende Ziele jeder Ausbildung:

- Junge Menschen sollen dazu befähigt werden, als Fachkräfte den Herausforderungen im Berufsleben gerecht zu werden,
- Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen und damit die Förderung der beruflichen Handlungskompetenz,

Berufserfahrung ermöglichen.

Welche weiteren Formen der beruflichen Erstausbildung gibt es?

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Was versteht man unter dem dualen System?

Nennen Sie die Aufgabenschwerpunkte des Ausbildungsunternehmens und der Berufsschule im dualen System.

Das „duale System“ bezeichnet das gleichberechtigte Zusammenwirken der Lernorte Unternehmen und Berufsschule im Rahmen der beruflichen Erstausbildung. Es verbindet also die praktische Ausbildung im Unternehmen mit der theoretischen Ausbildung in der Berufsschule.

Die Berufsschule und die Ausbildungsunternehmen erfüllen in der dualen Berufsausbildung einen gemeinsamen Beildungsauftrag.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Beschreiben Sie die Zuständigkeiten und die Kontrolle innerhalb des dualen Systems, also zwischen Ausbildungsunternehmen und Berufsschule.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Was sind die Vorteile und die Schwachstellen des dualen Systems?

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Wie entstehen anerkannte Ausbildungsberufe im Dualen System?

Die Initiativen für die Erarbeitung neuer Ausbildungsberufe gehen oft von den Fachverbänden und den Dachorganisationen der Unternehmen und Gewerkschaften sowie von den zuständigen Stellen (Kammern) aus.

Dann erteilt der Bundesminister für Wirtschaft oder der sonst zuständige Fachminister den Projektauftrag an das BIBB.

Das BIBB führt nun Forschungsarbeiten durch und entwickelt Entwürfe für die entsprechende Ausbildungsordnung mit Unterstützung von Fachausschüssen.

Abstimmung der Ausbildungsordnungsentwürfe und Koordination der Ausbildungsordnung mit den Berufsschulrahmenlehrpläne der Länder zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft, den Ländern sowie dem Bundesministerium für Bildung.

Die neue Ausbildungsordnung wird erlassen.

Der neue Ausbildungsberuf wird in das Verzeichnis der anerkannten Ausbildungsberufe eingetragen.

Welche Vorteile bietet die betriebliche Ausbildung jungen Menschen?

Die Ausbildung…

- erleichtert den Einstig in das Berufsleben.
- ermöglicht eine gute Existenzgrundlage.
- bietet mehr Sicherheit für den Arbeitsplatz.
- vermittelt Zufriedenheit und Anerkennung.
- ist Basis für den beruflichen Aufstieg und ermöglicht das Erreichen eines bestimmten sozialen Status.
- fördert die Persönlichkeitsentwicklung, ermöglicht Selbstverwirklichung und soziale Unabhängigkeit.
- ermöglicht die Beteiligung an Entscheidungsprozessen und die Übernahme von Verantwortung.

Welche Vorteile bietet die betriebliche Ausbildung den Unternehmen?

Die Ausbildung…

- ist die Grundlage für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens und dessen Wachstum.
- ermöglicht mittel- und langfristige Personalplanung.
- vermeidet Facharbeitermangel durch Nachwuchssicherung.
- stellt einen Wettbewerbsvorteil dar durch gut qualifizierte Mitarbeiter.
- verbessert das Ansehen für das Unternehmen.
- bringt auch Erträge durch die Mitarbeit der Auszubildenden und ermöglicht mehr Rentabilität und Gewinn.
- ermöglicht einen flexibleren Personaleinsatz durch Kenntnis der betrieblichen Zusammenhänge.
- bringt eine höhere Identifikation mit dem Unternehmen und folglich geringere Fluktuation

Welche Vorteile bietet die betriebliche Ausbildung der Gesellschaft?

Die Ausbildung…

- bietet eine Grundlage für die Sozialversicherungssysteme.
- ist Sicherung des Standortes Deutschland und sichert internationale Wettbewerbsfähigkeit.
- sichert Wohlstand und sozialen Frieden.
- ist Grundlage für technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Weiterentwicklung und Leistungsfähigkeit.
- verringert die Arbeitslosigkeit und baut die Jugendarbeitslosigkeit ab.
- verbessert das Steuereinkommen durch (spätere) höhere Einkünfte.
- Vorsprung in der Wirtschaft.

Welche Gesetze und Verordnungen muss man im Rahmen der Berufsausbildung berücksichtigen?

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Nennen Sie die Verantwortlichkeiten welche dem Bund und den Ländern beim Bildungssystem obliegen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Wie ist das Bildungssystem in der Bundesrepublik Deutschland aufgebaut?

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildungssystem_in_Deutschland

[...]

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die perfekte Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung. Teil 1