Lade Inhalt...

Das Asperger Syndrom bei Kindern und Jugendlichen

Ein kurzer Überblick

Hausarbeit 2014 8 Seiten

Psychologie - Diagnostik

Leseprobe

„Mögen Sie Deltics?“

„Als der Postbote die Briefe für Haus Nummer zwanzig einstecken wollte, lief ihm ein junges Mädchen entgegen. Doch bevor er guten Morgen sagen konnte, stelle ihm das Mädchen die Frage: „Mögen Sie Deltics?“ Im Stillen rätselte der Mann, was dieses Wort wohl bedeuten würde. Ehe er antworten konnte, fuhr das Mädchen fort: „Das sind die stärksten Dieselzüge. Der 14:30 Uhr von Kings Cross ist ein Deltic, ich habe siebenundzwanzig Fotos von Deltics.“ Der Mann war erleichtert zu wissen, worum es ging, aber er verstand nicht recht, warum sie sich damit an ihn wandte. Das Mädchen erging sich nun in einer Beschreibung von

Eigenschaften dieser ihm unbekannten Lokomotive. Ganz offenbar interessierte es sie überhaupt nicht, was er von solchen Zügen hielt, und sie schenkte seinen höflichen Hinweisen, er müsse weiter, keinerlei Beachtung. Schliesslich blieb ihm nichts anderes übrig, als sie brüsk zu unterbrechen und davonzugehen. Er wunderte sich, dass dieses exzentrische Kind so viel über Züge wusste und fragte sich, warum das Mädchen meinte, er würde sich für Züge interessieren, warum sie ihn ständig unterbrochen habe und nicht bemerkt habe, dass er weiter gehen möchte.“1

Einleitung

Diese Geschichte schildert eine typische Begegnung mit einem Kind, welches unter dem Asperger-Syndrom leidet. Ihm fehlen soziale Fähigkeiten, es hat Schwierigkeiten einen richtigen Dialog zu führen und zeigt intensives Interesse an einem bestimmten Thema.2 In der folgenden Arbeit wird das Asperger-Syndrom näher behandelt und der Aspekt der Schulintegration aufgerollt.

Definition

Das Asperger-Syndrom ist eine Kontakt- und Kommunikationsstörung, welche als abgeschwächte Form des Autismus angesehen wird.3 Es zeigt sich mit zusätzlichen Besonderheiten, vor allem im zwischenmenschlichen Bereich und in der sprachlichen Verständigung. Des Weiteren zeigen Asperger einen seltsamen Gebrauch von Mimik, Körpersprache und Gestik. Dadurch fällt es ihnen schwer, andere Personen zu verstehen und sie isolieren sich zunehmend. Sie sind oft unfähig zum natürlichen, altersgemässen Kontakt zu anderen.4

Autismus ist nicht gleich Autismus

Im Autismus wird grundsätzlich zwischen zwei Hauptgruppen unterschieden: dem Asperger - Autismus und dem frühkindlichen Autismus, auch Kanner - Autismus genannt.5 Folgendes unterscheidet die beiden Autismus Gruppen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Hauptteil

Entdeckung des Asperger Syndrom

Hans Asperger war ein österreichischer Kinderarzt und Heilpädagoge, welcher 1944 als erster das später nach ihm benannte Asperger - Syndrom beschrieb. Er veröffentlichte seine Habilitationsschrift „Die autistischen Psychopathen im Kindesalter“. Darin beschreibt er vier Knaben, welche gemeinsame Züge aufwiesen, die charakteristisch für die autistische Psychopathie war. Er bezeichnete diese als Kontaktstörung. Er beschrieb die Sprache und den Blick der Kinder als ungewöhnlich. Auch bezeichnete er die Kinder als arm an Mimik und Gestik. Hans Aspergers Arbeit erhielt nur geringes Aufsehen und blieb lange völlig unbekannt. Erst nach der Wiederentdeckung durch Lorna Wing bekam die abweichende Form von Autismus den Namen Aspergersyndrom und wurde als solches anerkannt.6

Ursachen

Die genauen Ursachen des Asperger Syndroms, AS, sind bislang noch nicht eindeutig geklärt. Man nimmt jedoch an, dass diverse Faktoren AS begünstigen. Die genetischen Komponenten spielen dabei eine grosse Rolle: Wissenschaftler vermuten, dass bis zu 20 Gene an der Entstehung von tiefgreifenden Entwicklungsstörungen, unter ihnen das Aspergersyndrom, beteiligt sind. Daneben haben auch neurologische und biochemische Faktoren einen Einfluss. Man nimmt des Weitern an, dass die sogenannten Spiegelneuronen ebenfalls entscheidend sind für die Entwicklung: diese werden spontan aktiv, wenn eine Person eine andere bei einer Tätigkeit beobachtet. Im Hirn des Beobachters werden die Neuronen erregt, welche die gleichen Reize ausüben, als ob der Beobachter dasselbe tun würde. Man nimmt an, dass das Spiegelneuronen - System bei AS Betroffenen beeinträchtigt ist.7

[...]


1 Attwood, Asperger-Syndrom S. 11

2 Attwood, Asperger-Syndrom S. 11

3 http://www.asperger-kinder.de/was_ist_asperger.htm (Stand: 29.09.14)

4 http://www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/faust_asperger.pdf (Stand: 29.09.14)

5 http://de.wikipedia.org/wiki/Autismus (Stand: 28.11)

6 http://autismus-kultur.de/autismus/autipedia/asperger-syndrom.html (Stand: 27.11.14)

7 http://www.onmeda.de/krankheiten/asperger_syndrom-ursachen-17495-3.html (Stand: 27.11.14)

Details

Seiten
8
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783656921486
ISBN (Buch)
9783656921493
Dateigröße
637 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v294232
Note
Schlagworte
asperger syndrom kindern jugendlichen überblick

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das Asperger Syndrom bei Kindern und Jugendlichen